Weil in manchen Straßen zu viele Autos parken, kommen größere Autos oft nur schwer durch  (Foto: SWR, Owusu Künzel)

Gehwegparken macht Probleme

Falsch parken in Freiburg: 2.000 private Anzeigen in einem halben Jahr

STAND
AUTOR/IN
Owusu Künzel
Owusu (Foto: SWR, DASDING)

In Freiburg ist dieses Jahr die Zahl der Privatanzeigen wegen Gehwegparkens stark angestiegen. Allein 200 gab es in einer Straße.

Enge Straßen, kaum Parkplätze - ein Problem auch in Freiburg. Da wird auch mal schnell mit einem oder zwei Reifen auf dem Gehweg geparkt. Eigentlich ist das verboten. Das besagt ein landesweiter Erlass von 2020. Dass Ahnden ist Job des Ordnungsamts.

Doch in Freiburg sind dieses Jahr die Anzahl der Privatanzeigen bei diesen Delikten stark angestiegen. Auch durch Aktivisten. Allein 200 Anzeigen durch Privatpersonen gab es in einer Straße in drei Monaten. Bedeutet: 55 Euro Strafe pro Brief. In ganz Freiburg gab es insgesamt rund 2.000 private Anzeigen wegen Falschparkens innerhalb eines halben Jahres.

Klimaaktivist kämpft für mehr Platz auf Gehwegen

Wir sind unterwegs mit Aktivist Hannes B. (Name redaktionell geändert). Aus Angst vor Anfeindungen will er seinen echten Namen nicht nennen. Er hat sich das Anzeigen von Gehwegparkern in Freiburg zur Aufgabe gemacht. In der Kirchofstraße im Stadtteil Zähringen ist eine Grundschule. x

Der Gehweg hier nur für Fußgänger vorgesehen, dennoch parkt ein weißer SUV direkt vor dem Gebäude. Dem Aktivist sind die falsch auf Gehwegen abgestellten Autos ein Dorn im Auge. Er sieht dadurch die Verkehrssicherheit eingeschränkt.

Bewohner in der Lugostraße fürchten die privaten Anzeigen

In der Lugostraße im Freiburger Stadtteil Wiehre kennt man Aktivist Hannes B. auch. Die Anwohner sind alles andere als begeistert vom ihm. Die Straße war in den letzten Monaten vermehrt von Privatanzeigen wegen Falschparkens betroffen: Allein 200 Anzeigen durch Privatpersonen gab es von September bis November. Daher hat sich hier die Interessensgemeinschaft Lugostrasse gegründet. Auch in anderen Stadtteilen und Straßen kam es zu einer gestiegenen Anzahl von Bußgeldbescheiden.

"Man lebt in der ständigen Panik, dass wenn nur ein Reifen den Gehsteig berührt, man sofort wieder eine 55 Euro-Strafe bekommt. Man fühlt sich nicht mehr wohl."

Beim Parken auf der Straße: mindestens 3,05 Meter Abstand lassen

Parken die Autos auf der Straße, statt auf dem Gehweg, ist es auch problematisch. Denn: Müllautos oder Liefer-LKW bleiben so jetzt regelmäßig in der Lugostraße stecken. Stefan Herz vom Amt für öffentliche Ordnung in Freiburg rät, mindestens 3,05 Meter freizulassen, wenn auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Auto parkt.

"Wenn es gefühlt zu eng wird, dann parke ich nicht richtig."

Interessensgemeinschaft Lugostraße: Stadt muss handeln

Die Interessensgemeinschaft Lugostraße findet: die Stadt muss handeln. Klar, die Feuerwehr und Rettungswagen brauchen Platz, aber die Anwohner auch. Bei der Stadt sucht man noch nach langfristigen Lösungen.

Langfristig soll ein Zustand erreicht werden, wo nicht mehr unzulässig auf dem Gehweg geparkt wird, so Stefan Herz vom Amt für öffentliche Ordnung. Das Garten- und Tiefbauamt, überprüfe und überplane Bezirke und Quartiere, in denen Klärungsbedarf besteht, so Herz weiter.

Aktivist: Verkehrsraum entschieden umverteilen

Aktivist Hannes B. (Name geändert) will weiterkämpfen. Ihm geht es ums Prinzip. Er findet, der Verkehrsraum müsse entschieden umverteilt werden. Das ginge zwar nicht von heute auf morgen, brauche aber ein ambitioniertes Programm. Die Lösung sei ungeheuer einfach, der Stadtverwaltung fehle diesbezüglich aber der Mut.

"Mut hat die Stadtverwaltung bei der Umverteilung des Verkehrsraums einfach leider nicht."

Mehr zum Thema Parken:

Freiburg

Beschäftigte klagen über mangelnde Stellplätze Wachstum der Freiburger Uniklinik verschärft die Parkplatznot

Auf dem Gelände der Freiburger Uniklinik nehmen neue Gebäude Platz zum Parken weg. Wohl dem, der nicht aufs Auto angewiesen ist und sich die aufreibende Parkplatzsuche sparen kann.

Wien

Leben Wem gehört die Parklücke? Stehende Autos im öffentlichen Raum

Ein Hochbeet in der Parkspur? Wenn Autos nicht gerade fahren, dann parken sie - und brauchen viel Platz. Platz, der zum öffentlichen Raum gehört und auch anders genutzt werden könnte.

SWR2 Leben SWR2

Moral oder Recht? Dürfen Männer auf dem Frauenparkplatz parken?

Frauenparkplätze sind – Überraschung – Parkplätze für Frauen. Was droht Männern, wenn sie dort parken? Wir haben die Antworten für dich.