Die jungen Menschen aus Indien lernen zum Beispiel, wie Putengeschnetzeltes geschnitten werden muss. (Foto: SWR)

Gegen Fachkräftemangel im Metzgerhandwerk

Erfolgreiches Projekt: Indische Azubis bei Metzger in Weil am Rhein

STAND
AUTOR/IN
Matthias Zeller
Tamara Spitzing

Seit September machen 13 Azubis aus Indien eine Metzgerlehre in Südbaden. Eine ausbaufähige Win-Win-Situation für beide Seiten.

Immer weniger junge Menschen aus Südbaden wollen eine Lehre bei einem Metzger machen. Da die Betriebe immer größere Probleme haben, die Lehrstellen zu besetzen, hat die Fleischer-Innung Lörrach-Waldshut und die Handwerkskammer (HWK) Freiburg ein Pilot-Projekt mit Auszubildenden aus Indien gestartet gestartet: Junge Menschen aus Indien kommen in die Region, um hier eine Ausbildung in einem Metzgerei-Betrieb zu machen. Joachim Lederer aus Weil am Rhein (Landkreis Lörrach) hatte das Projekt mitinitiiert und gefördert. In seiner Metzgerei absolvieren aktuell zwei der insgesamt 13 jungen Menschen aus Indien ihre Ausbildung.

Video herunterladen (12,1 MB | MP4)

Metzgerei-Chef ist begeistert von neuen Azubis

Nach den ersten Monaten zieht Lederer eine positive Bilanz. Am Anfang, sagt er, "da wusste man ja gar nicht, was auf einen zukommt und wer da überhaupt kommt." Aber nach 100 Tagen müsse er sagen: "Das ist wie ein Sechser im Lotto!" Natürlich hätten die jungen Leute hier erstmal ankommen, sich einfinden müssen, aber jetzt kämen die beiden strahlend zur Arbeit - das sei wichtig, auch für die Kundschaft.

Die jungen Menschen aus Indien lernen zum Beispiel, wie man Kanapees für eine Party vorbereitet. (Foto: SWR)
Der Metzger Joachim Lederer in Weil am Rhein bildet zwei junge Leute aus Indien aus.

"Wir haben junge Leute bekommen, die wollen! Das ist eine riesige Bereicherung."

Viele Umstellungen für Azubis aus Indien

Auch die beiden Azubis, die 21-jährige Anakha und der 27-jährige Lalith, fühlen sich bei Lederer wohl - auch wenn die Umstellungen groß waren. Anakha hat in Indien zwar schon etwas Deutsch gelernt, aber eigentlich Informatik studiert. Wurstschneiden, Schnitzelbraten, Kunden bedienen - all das hat sie vorher nie gemacht. Eine neue Sprache, eine andere Kultur und ein ganz anderes Wetter waren für sie zunächst größere Herausforderungen. Gerade an den Schnee im Dezember musste sie sich erstmal gewöhnen: "Ich habe hier zum ersten Mal in meinem Leben Schnee gesehen. Das war schön, aber die Kälte am zweiten Tag war sehr schwierig für mich", erzählt sie. Inzwischen kommt sie mit den meisten Veränderungen besser zurecht und weiß vieles zu schätzen:

"Ich habe hier Freiheiten bekommen, die ich in meiner Heimat nicht hatte. Es gibt hier viele verschiedene Essen und ich habe einen sehr guten Chef."

So wie Anakha und Lalith wollen viele der jungen Inderinnen und Inder ihr Heimatland verlassen und ins Ausland gehen. "Viele haben in Indien keine Arbeit - sie wollen deshalb von dort weg", sagt Johannes Ullrich, der Präsident der Handwerkskammer Freiburg. Somit müsse man auch kein schlechtes Gewissen gegenüber dem Heimatland haben. Und da das Projekt bisher so erfolgreich verläuft, soll es weitergehen und sogar ausgeweitet werden.

Joachim Lederer zeigt seinem Azubi, wie Putengeschnetzeltes geschnitten werden muss. (Foto: SWR)
Die Metzgerei Lederer in Weil am Rhein bildet zwei junge Leute aus Indien aus.

Weitere Azubis für Metzgerhandwerk und Baugewerbe

In diesem Herbst kommen weitere 35 Lehrlinge aus Indien für das Metzgerhandwerk in die Landkreise Lörrach und Emmendingen sowie in die Stadt Freiburg. Und das Casting der Bewerberinnen und Bewerber für die Lehrstellen im Jahr 2024 läuft schon. Erst vergangene Woche hatte der indische Generalkonsul die Handwerkskammer besucht, um die nächste Runde einzuläuten. Das Projekt beschränkt sich nämlich nicht mehr auf die Metzger - auch für das Baugewerbe wurde bereits ein gutes Dutzend Inder ausgewählt. Nach den bisherigen positiven Erfahrungen dürften es in den kommenden Jahren voraussichtlich noch mehr werden.

Mehr zum Fachkräftemangel in der Region

Landkreis Lörrach

Fachkräftemangel in BW Erste Metzger-Azubis aus Indien sind da - Pilotprojekt im Kreis Lörrach

13 Inderinnen und Inder lernen im Landkreis Lörrach ab sofort das Fleischerhandwerk. Ein Metzgermeister aus Weil am Rhein förderte das deutschlandweit erste Projekt dieser Art.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Freiburg

Minijobber und Fachkräfte fehlen Einzelhandel in Baden-Württemberg sucht dringend Personal

Das Weihnachtsgeschäft beginnt, aber im Einzelhandel und in der Gastronomie fehlt Personal. Ob in Internet oder Schaufenstern: Überall werden Fachkräfte und Aushilfen gesucht.

Lörrach

Weg aus der Personalnot Im Kreis Lörrach: Spanierinnen als Erzieherinnen angeworben

Seit Jahren leiden Kindergärten und Kitas unter Personalnot. Im Kreis Lörrach versucht man spanische Fachkräfte als Erzieherinnnen zu qualifizieren.

STAND
AUTOR/IN
Matthias Zeller
Tamara Spitzing