Eröffnung des 13. Markgräfler Gutedel-Tag auf der badischen Weinstraße.

13. Markgräfler Gutedel-Tag

Größte Gutedel-Probe der Welt auf der Badischen Weinstraße

Stand
AUTOR/IN
Eva-Maria Elias
Eva-Maria Elias

Erstmals seit 2019 fand zwischen Staufen und Müllheim der Markgräfler Gutedel-Tag statt. Bei strahlendem Sonnenschein rechneten die Veranstalter mit bis zu 40.000 Menschen.

Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete die Markgräfler Weinprinzessin Franziska Hofmann den 13. Markgräfler Gutedel-Tag. Über eine Strecke von 14 Kilometern zog sich die Veranstaltung, Start war in Staufen. Bis zum Ziel in Müllheim warteten gut 30 Weingüter auf die Besucherinnen und Besucher. Die meisten Besucherinnen und Besucher waren zu Fuß unterwegs, viele aber auch mit dem Fahrrad. Erlaubt waren alle nicht-motorisierten Fahrzeuge.

Gutedel-Tag 2023
Einige Besucherinnen und Besucher laufen mit geschmückten Bollerwagen von Staufen in Richtung Müllheim.

So war die Stimmung auf dem 13. Markgräfler Gutedel-Tag:

Weinstraße für Groß und Klein

Die Route führte entlang der Badischen Weinstraße von Staufen über Ballrechten-Dottingen, Laufen und Zunzingen nach Müllheim. Die Weingüter entlang der Strecke haben neben Gutedel-Weinen und Sekten auch kulinarische Spezialitäten angeboten. Sie reichten von der klassischen Vesper-Platte über mexikanisches Essen bis hin zum vegetarischen Burger. Auch musikalisch war für jeden Geschmack etwas dabei. So spielte bei der Eröffnung eine Blaskapelle, entlang der Strecke war auch Popmusik zu hören. Für Kinder stand auf halber Strecke ein Karussell.

Blaskapelle Gutedel-Tag
Die Eröffnung des 13. Markgräfler Gutedel-Tags wird musikalisch umrahmt von einer Blaskapelle.

Erster Gutedel-Tag seit vier Jahren

Der Markgräfler Gutedel-Tag findet alle zwei Jahre statt. Durch die Corona-Pandemie bedingt musste er 2021 jedoch entfallen. Die Freude darüber, dass er heute zum ersten Mal seit vier Jahren begangen werden konnte, war bei Veranstaltern und Besuchern groß.

"Es wurde höchste Zeit, dass der Gutedel-Tag wieder stattfinden kann, damit die Krisen mal vergessen werden."