Mit einem Weihnachtsstern in der Hand geht Lukas Mahler in Pfaffenweiler (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) in Richtung Rathaus. (Foto: SWR)

25-Jähriger wird Rathauschef

Pfaffenweiler hat jüngsten Bürgermeister in BW

STAND
AUTOR/IN
Freddy Kunzelmann
ONLINEFASSUNG
Dinah Steinbrink

In Pfaffenweiler (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) hat Lukas Mahler sein Amt als Bürgermeister angetreten. Er ist der jüngste Bürgermeister in Baden-Württemberg.

Pfaffenweiler liegt zehn Kilometer südlich von Freiburg und hat rund 2.600 Einwohnerinnen und Einwohner. Der Ort ist bekannt durch sein jährlich im September stattfindendes "Schneckefescht" und seinen guten Wein. Am Montagmorgen geht Lukas Mahler (parteilos) gut gelaunt zum Rathaus. Den Weg und das Gebäude kennt Mahler sehr gut: Er war hier zuletzt mehr als drei Jahre lang Rechnungsamtsleiter. So ist er auch trotz des neuen Amts als Bürgermeister nicht angespannt. Er fühle sich der Aufgabe gewachsen, sagt Mahler.

"Ich habe ein super Rathaus um mich, einen guten Bauhof und einen guten Kindergarten. So schaue ich sehr zuversichtlich in die Zukunft."

Sekretärin freut sich auf Zusammenarbeit mit jungem Chef

Zuversichtlich geht Mahler auch in den ersten Stock des Rathauses - zu seinem neuen Büro. Dort begrüßt ihn seine Sekretärin Diana Treyer. Sie hält einen Schraubendreher in der Hand, damit ihr neuer Chef gleich das Namensschild an seinem Büro anbringen kann. Sie freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihm.

"Lukas ist wie mein Sohn 25 Jahre jung. Er ist ein wirklich engagierter, junger Mann, der weiß, was er will."

Rathaus setzt auf elektronische Akte

Der neue Schreibtisch im Büro ist aufgeräumt, kein einziger Gegenstand, kein einziges Blatt Papier liegt darauf. "Wir sind, was die E-Akte angeht, zum Glück relativ weit", erklärt Mahler. Er hoffe deshalb, dass auch in Zukunft nicht so viel Papier herumliegen wird, auch wenn sich das nicht immer vermeiden lasse. Im gleichen Atemzug bedankt sich Mahler dann auch bei seinem Vorgänger Dieter Hahn, der am Vorabend "noch in stundenlanger Arbeit mit mir hier aufgeräumt hat".

Lukas Mahler sitzt konzentriert am Computer - im Vordergrund liegen einige Akten. (Foto: SWR)
Lukas Mahler sitzt in seinem neuen Büro am Computer.

Erster Arbeitstag: Sitzung vorbereiten und Jubilarin gratulieren

Zum ersten Arbeitstag gratulieren die neuen Kolleginnen und Kollegen, einige bringen auch Präsente mit. Mahler will aber auch direkt in den Arbeitsalltag starten. Für ihn steht in erster Linie die Vorbereitung einer öffentlichen Sitzung auf dem Programm. Außerdem besucht er eine Jubilarin im Ort: Als Bürgermeister ist es seine Aufgabe, ihr persönlich zum 90. Geburtstag zu gratulieren. Als Präsent bringt er einen Weihnachtsstern mit.

SWR-Reporter Freddy Kunzelmann hat Lukas Mahler an seinem ersten Arbeitstag begleitet:

Wahl im September hatte Mahler deutlich gewonnen

Mahler hatte die Bürgermeisterwahl in Pfaffenweiler Ende September im ersten Wahlgang deutlich gewonnen. Mit mehr als 60 Prozent der Stimmen setzte er sich gegen einen Konkurrenten und eine Konkurrentin durch: Die Gemeinderätin Isabel Wendt erhielt knapp 25 Prozent der Stimmen, Dennis Heiland aus Freiburg rund 14 Prozent. Der amtierende Bürgermeister Dieter Hahn war nicht mehr angetreten. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 70 Prozent. Ursprünglich hatte Mahler nicht das Ziel verfolgt, Bürgermeister zu werden. "Das kam dann erst nach den praktischen Erfahrungen in den letzten Jahren", erklärt er.

Trend zu jungen Bürgermeistern und Bürgermeisterinnen?

Für Mahler gibt es durchaus einen Trend zu jungen Bürgermeistern und Bürgermeisterinnen. Er sehe es positiv, dass die Leute jungen Menschen dieses Amt zutrauen, sagt er. Der Titel "jüngster Bürgermeister" werde auch immer mehr zum Wanderpokal. Meist trage man ihn nicht länger als ein halbes Jahr - dann wird wieder irgendwo ein 25-Jähriger gewählt. Er freue sich schon darauf zu sehen, wer ihn dann ablöst.

Vom jüngsten Bürgermeister zum Ministerpräsidenten?

Einst war auch Altministerpräsident Erwin Teufel jüngster Bürgermeister im Land. Er war 1964 für die CDU ebenfalls mit 25 Jahren zum Rathauschef in Spaichingen (Landkreis Tuttlingen) gewählt worden und war damals vorübergehend sogar das jüngste Stadtoberhaupt in ganz Deutschland. Er hatte das Amt bis 1972 inne und machte danach weiter Karriere in der CDU - unter anderem war Teufel von 1991 bis 2005 Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Ob Lukas Mahler ähnliche Ambitionen hat, ist bisher allerdings nicht bekannt. Am ersten Arbeitstag zitierte er Teufel aber immerhin: Teufel habe mal gesagt, das Alter sei eine Krankheit, die mit jedem Jahr besser werde. Darauf bezugnehmend meinte Mahler: "So wird bei mir die Lebenserfahrung von Jahr zu Jahr mehr."

Mehr zum Thema

Freiburg Jüngster Bürgermeister Baden-Württembergs gewählt

Der neue Bürgermeister der Gemeinde Pfaffenweiler ist 25 Jahre alt.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Südbaden

Bürgermeisterwahlen in Südbaden Neue Bürgermeister in Pfaffenweiler und Lauterbach gewählt

In Pfaffenweiler hat der 25-jährige Lukas Mahler die Bürgermeisterwahl gewonnen. Neuer Bürgermeister von Lauterbach wird Jürgen Leichtle.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
Freddy Kunzelmann
ONLINEFASSUNG
Dinah Steinbrink