Polizisten kesseln eine Gruppe von Demonstranten bei einer Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart ein (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Jason Tschepljakow)

Verfahren vor dem Amtsgericht

Erster Prozess nach Eritrea-Ausschreitungen in Stuttgart

Stand

Ende kommender Woche wird sich erstmals ein Gericht mit den Krawallen bei einer Eritrea-Veranstaltung Mitte September in Stuttgart beschäftigten. Angeklagt ist ein 29-jähriger Eritreer.

Der erste Prozess nach dem Angriff auf eine Eritrea-Veranstaltung und Polizisten am Römerkastell in Stuttgart-Bad Cannstatt findet vor dem Amtsgericht Stuttgart statt. Dem angeklagten 29-jährigen Mann werden unter anderem ein besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, teilte das Gericht am Mittwoch mit.

Mann soll schwere Gegenstände auf Polizisten geworfen haben

Der Angeklagte soll am Nachmittag des 16. September 2023 während der Proteste am Stuttgarter Römerkastell als Erster einen Betonfuß eines Bauzaunes auf Polizisten geworfen haben - und später unter anderem auch einen mehr als drei Kilogramm schweren Pflasterstein.

Bei den Ausschreitungen waren Teilnehmende der Veranstaltung, die laut Polizei dem diktatorischen Regime in Eritrea nahestehen, sowie Polizeibeamte mit Latten, Stangen, Steinen und Flaschen angegriffen worden. 39 Polizisten wurden verletzt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nach eigenen Angaben gegen eine "mittlere zweistellige Zahl an Beschuldigten".

Leben Importierter Konflikt – Anhänger und Gegner der eritreischen Diktatur in Deutschland

In Deutschland leben viele Menschen, die vor dem eritreischen Regime geflüchtet sind. Doch in einigen Großstädten treffen sie hier auf politische Gegner.

SWR2 Leben SWR2

Mehrere Eritreer-Ausschreitungen

In den Niederlanden ist es erst vor wenigen Tagen zu schweren Ausschreitungen bei einer Veranstaltung von Eritreern gekommen. "Es ist sehr wahrscheinlich, dass es zu einer Konfrontation zwischen regierungsfreundlichen und regierungsfeindlichen Eritreern gekommen ist", schrieb die Polizei in einer Mitteilung über die Ereignisse in Den Haag. Im Juli vergangenen Jahres war es in der hessischen Stadt Gießen zu Ausschreitungen bei einem Eritrea-Festival gekommen.

Mehr zu den Ausschreitungen in Stuttgart

Stuttgart

39 Polizisten wurden verletzt Erste Anklage nach Ausschreitungen bei Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart

Im September hat es rund um eine Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart Ausschreitungen gegeben. Dabei wurden 39 Polizisten verletzt. Nun hat die Staatsanwaltschaft eine erste Anklage erhoben.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stuttgart

Nach Krawallen in Stuttgart Kretschmann: Gewalttätige Eritreer kommen vor Gericht

Nach den Ausschreitungen rund um eine Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart hat Ministerpräsident Kretschmann keinerlei Zweifel an der Handlungsfähigkeit des Staates.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

Faktencheck Nach Eritrea-Ausschreitungen in Stuttgart: Was steckt hinter dem Konflikt?

Die Gewalt am Rand einer Veranstaltung von Eritrea-Vereinen in Stuttgart sorgt für Diskussionen in Baden-Württemberg. Was sind die Hintergründe? Wir haben nachgefragt.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Stand
AUTOR/IN
SWR