Warnstreik Heidelberg

Gewerkschaften legen Verkehr lahm - Kundgebung auf Marktplatz Heidelberg

Mannheim und Heidelberg: Warnstreik bei Bus, Bahn und Schifffahrt

Stand
AUTOR/IN
Ninja Degen
Bild Ninja Degen, SWR Studio Mannheim

Der Warnstreik legt auch in der Rhein-Neckar-Region den öffentlichen Verkehr lahm. In Mannheim wird demonstriert, in Heidelberg hat eine Kundgebung auf dem Marktplatz begonnen.

Der Warnstreik und der damit verbundene Stillstand betrifft den Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn, die Straßenbahnen und Busse der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH und auch die Wasserstraßen - wie den Neckar. Bei der Kundgebung auf dem Marktplatz in Heidelberg haben sich rund 300 Menschen versammelt. Eine Streikkundgebung gab es zuvor an der Neckarschleuse Heidelberg.

Mannheim: Kundgebung vor dem Hauptbahnhof

Vor dem Mannheimer Hauptbahnhof haben sich am Montagmorgen rund 50 Streikende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) zu einer Demonstration versammelt. Nach einer Kundgebung vor Ort sind sie zum Ludwigshafener Hauptbahnhof weiter gezogen.

Streikende vor dem mannheimer Hauptbahnhof
Circa 50 Menschen streiken vor dem Mannheimer Hauptbahnhof.

Heidelberg: Streik an Schleuse bremst Schiffe aus

In Heidelberg wird am Montag die Schleuse im Neckar bestreikt. Weder Frachtschiffe noch Fahrgastschiffe können die Schleuse passieren, so Gewerkschaftssekretär Markus Kling. Streikende aus ganz Baden-Württemberg treffen sich am Montagvormittag in Heidelberg.

"Das heißt, dass der Gütertransport via Schiff nicht möglich ist. Es kann aber auch sein, dass die Fahrgast-Schifffahrt betroffen ist."

Baden-Württemberg

Gemeinsame Aktion von ver.di und EVG Chaos-Montag in BW? Warnstreik soll Bahnverkehr lahmlegen

ver.di und EVG wollen den öffentlichen Verkehr einen Tag lang lahmlegen. Bestreikt werden neben Nah- und Fernverkehr auf den Schienen auch die Flughäfen und Wasserstraßen.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Kundgebung mit rnv-Streikenden am Heidelberger Marktplatz

Die Streikenden sind von der Schleuse aus in einem kurzen Demonstrationszug gegen Mittag zum Heidelberger Marktplatz gezogen, wo sie auf Streikende der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH traffen. Ver.di fordert für die Beschäftigten 10,5 Prozent, mindestens aber 500 Euro mehr im Monat.

Warnstreik Heidelberg

"In der Wasserstraßen- und Schifffahrtsstraßenverwaltung sind viele in unteren Entgeltgruppen und brauchen dringend Gehaltssteigerungen, um ihr Leben bestreiten zu können."

Mehr zum Warnstreik

Heilbronn

ver.di und EVG streiken gleichzeitig Am Montag: Große Einschränkungen im Bahnverkehr im Raum Heilbronn

Die Gewerkschaft ver.di sowie die Eisenbahn- und Verkehrsgesellschaft (EVG) wollen am Montag gleichzeitig streiken. Auch im Raum Heilbronn drohen große Einschränkungen.

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Region Stuttgart

Bundesweite Aktion von ver.di und EVG Nach Warnstreik: Verkehr in der Region Stuttgart läuft wieder

Das befürchtete Verkehrschaos in der Region Stuttgart blieb am Montag aus. Seit Dienstag läuft der Verkehr wieder.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Gemeinsame Aktion von ver.di und EVG Chaos-Montag in BW? Warnstreik soll Bahnverkehr lahmlegen

ver.di und EVG wollen den öffentlichen Verkehr einen Tag lang lahmlegen. Bestreikt werden neben Nah- und Fernverkehr auf den Schienen auch die Flughäfen und Wasserstraßen.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg