Abgebrannte Lagerhalle nach Großbrand auf Eulenhof

Schaden in Millionenhöhe

Nach dem Großbrand: Wie geht es für den Eulenhof in Sinsheim weiter?

Stand

Anfang Oktober stand der Eulenhof in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) in Flammen. Eine Lagerhalle brannte komplett aus, andere wurden beschädigt. Trotzdem: Der Betrieb läuft weiter.

Durch den Großbrand wurde die größte Lagerhalle des Eulenhofs in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) vollständig zerstört. Dort wurden knapp 90% der landwirtschaftlichen Maschinen gelagert. Dass der Betrieb trotzdem weiterlaufen kann, ist den Landwirten aus der Nachbarschaft zu verdanken.

Landwirte halten zusammen

Inhaber Michael Freiherr von Gemmingen ist von der Hilfsbereitschaft der Menschen überwältigt. Nicht nur andere Landwirte, sondern auch Händler und die Freiwillige Feuerwehr packten mit an, so dass der Betrieb schon 18 Stunden nach dem Großbrand wieder anlaufen konnte. Befreundete Landwirte liehen dem Familienbetrieb sogar Sämaschinen, Traktoren und Saatgut.

"Feinde hat man genug. Freunde zu haben ist das Wichtigste. Und das ist eben das Schöne und dass es in so einer schwierigen Situation sich beweist, das macht mich etwas stolz."

Mähdrescher mit künstlicher Intelligenz
Mähdrescher mit künstlicher Intelligenz

Wichtigster Mähdrescher unversehrt

Durch das Feuer wurden viele Maschinen zerstört - sie müssen jetzt ersetzt werden. Glücklicherweise blieb einer der wichtigsten und modernsten Mähdrescher unversehrt, weil er zum Zeitpunkt des Feuers in einer anderen Halle gewartet wurde. Der Mähdrescher ist laut Freiherr von Gemmingen mit einer Künstlichen Intelligenz (KI) ausgestattet, die durch präzise Messung der Bodenqualität dafür sorgt, den Einsatz von Düngemitteln zu reduzieren. Die dadurch gewonnenen Daten seien für die Planung des nächsten Jahres enorm wichtig.

Brandursache steht fest

Ausgelöst wurde der Brand nach Angaben der Polizei durch einen technischen Defekt an einem Traktor. Der materielle Schaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mehrere Millionen Euro. Der Gesamtschaden, sagt Freiherr von Gemmingen, konnte allerdings noch nicht ermittelt werden. Dass keine Menschen zu Schade gekommen sind, sei aber das Wichtigste, so der Inhaber weiter.

Mehr zu Lagerhallenbränden

Sinsheim

Ursache vermutlich technischer Defekt Drei Millionen Euro Schaden durch Scheunenbrand in Sinsheim

In Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) hat die Halle eines landwirtschaftlichen Betriebs gebrannt. Es entstand ein Millionenschaden. Brandursache war wahrscheinlich ein technischer Defekt.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Dirmstein

Anwohner allein für Schaden verantwortlich Nach Brand in Lagerhalle in Dirmstein: Rund 50 Grundstücke mit Asbest belastet

In Dirmstein (Kreis Bad Dürkheim) werden nach dem Großbrand von vor einer Woche die Straßen von Asbest gereinigt. 50 Grundstücke sind von den Auswirkungen betroffen.

SWR4 RP am Donnerstag SWR4 Rheinland-Pfalz

Trierweiler

Technischer Defekt ist Brandursache Millionenschaden bei Großbrand einer Lagerhalle in Trierweiler

Im Industriegebiet von Trierweiler (Kreis Trier-Saarburg) ist Samstagnacht die Lagerhalle einer Holzbaufirma abgebrannt. Schuld war ein technischer Defekt.

Stand
Autor/in
SWR