Dawina aus Mannheim kann seit ihrer Corona-Infektion nichts mehr riechen und schmecken.  (Foto: SWR)

28-Jährige leidet seit eineinhalb Jahren an Corona-Folgen

Long Covid: Mannheimerin kann nichts mehr riechen und schmecken

STAND

Im November 2020 hat sich Dawina aus Mannheim mit dem Coronavirus infiziert. Seitdem sind ihr Geruchs- und Geschmackssinn nicht wiedergekommen.

Nichts mehr riechen und schmecken? Für viele ist das sicher nur schwer vorstellbar. Die 28 Jahre alte Dawina aus Mannheim hat sich vor rund eineinhalb Jahren mit dem Coronavirus infiziert. Die Erkrankung verlief mild, sagt sie. Sie hatte keine schweren Symptome, es fühlte sich an wie eine Erkältung.

Allerdings konnte sie plötzlich nichts mehr riechen oder schmecken. Eigentlich sollten der Geruchs- und Geschmackssinn spätestens nach einem Jahr wieder komplett zurückkommen, sagten ihr die Ärzte. Das ist er aber nicht, und das ist eine große Einschränkung für sie.

Es geht viel Lebensgefühl verloren

Wenn Dawina durch Mannheim läuft, nimmt sie die ganzen Gerüche nicht mehr wahr. Sie kann den frischen Regen im Sommer nicht mehr riechen oder den Duft von Blumen. Ohne Geschmackssinn wird Essen zur bloßen Nahrungsaufnahme, erklärt sie. Dennoch isst sie weiterhin die Lebensmittel und Gerichte, die ihr früher geschmeckt haben, und lässt die weg, die sie nicht mochte.

"Man hat auch keinen Spaß mehr am Essen oder daran, ins Restaurant zu gehen, auch gerade wenn man neue Dinge ausprobiert. Ich weiß nicht, ob ich je wissen werde, wie sie schmecken."

Stinkender Käse eine Woche lang im Auto rumgefahren

Dawina kann auch ihren eigenen Körpergeruch nicht wahrnehmen. Sie kann also nicht feststellen, ob sie zum Beispiel stark geschwitzt hat und müffelt. In Selbsthilfegruppen, auf Facebook etwa, tauscht sie sich darüber mit anderen aus, zum Beispiel darüber, welches Deo wirklich zuverlässig wirkt.

Ohne Geruchssinn kommt sie im Alltag immer wieder in schwierige oder auch mal skurrile Situationen, zum Beispiel als sie einen Käse in ihrem Auto verlor, ohne es zu bemerken. Als ein Freund ins Auto einstieg, kippte er fast um, weil der Gestank so intensiv war. Dawina hingegen hatte den stinkenden Käse gar nicht bemerkt.

Manchmal sind die beiden Sinne plötzlich wieder da

Es ist allerdings nicht so, dass sie gar nichts mehr riecht und schmeckt, es sei tagesabhängig, teilweise sogar eine Sache von Minuten. Manchmal riecht Dawina plötzlich etwas, den stinkenden Hausflur zum Beispiel, und kurz danach ist es schon wieder vorbei. Oder plötzlich kann sie eine Mandarine schmecken und am nächsten Tag wieder gar nichts.

Die ersten Wochen und Monate hat sie darauf gewartet, dass Geruch und Geschmack wiederkommen. Sie hat sogar die Tage und Wochen gezählt, weil es hieß, dass es bei den meisten Menschen nach einer Corona-Infektion rund sechs Wochen dauert, bis sie wieder schmecken und riechen können. Aber die Wochen vergingen, nach etwa neun Monaten sah sie ihre Chancen allmählich schwinden.

"Ich glaube, man gibt niemals so ganz auf, zu hoffen."

Aus ärztlicher Sicht kann man nichts tun

Bisher konnten ihr die Ärzte nicht weiterhelfen. Sie ist bei Hals-Nasen-Ohren-Ärzten gewesen, bei Neurologen, sie hat sich ins MRT gelegt und einen Scan von ihrem Kopf machen lassen. Die Ärzte sagen, bis auf ein Riechtraining könne man nichts gegen den Geruchs- und Geschmacksverlust machen, so Dawina. Morgens und abends riecht sie an vier verschiedenen Duftölen, bisher blieb das Riechtraining allerdings ohne Erfolg.

Dawina isst mittlerweile am liebsten Schokolade. Die mochte sie früher eigentlich überhaupt nicht, sagt sie. Aber Schokolade ist das erste und bislang einzige, was sie wieder komplett schmecken und riechen kann. Sie hat Angst, dass sie sich nochmal mit dem Coronavirus infiziert und dann auch noch der letzte Rest ihres Geruchs- und Geschmackssinns verloren gehen.

"Long Covid" Corona und seine Spätfolgen

In der Corona-Berichterstattung geht es meist um Neuinfektionen und Verstorbene. Seltener wird noch über Genesene gesprochen, aber immer mehr Menschen klagen auch noch Wochen und Monate nach einer Infektion über Symptome.  mehr...

Coronavirus Veränderte Blutzellen als Ursache von Long-Covid?

Auch nach einer überstandenen Corona-Infektion sind viele Patient*innen noch angeschlagen. Forschende aus Erlangen haben jetzt eine mögliche Erklärung für Long-Covid gefunden.  mehr...

Baden-Württemberg

Lungenfachärztin Dr. Jördis Frommhold | 28.4.2022 Long Covid: für viele Genesene hat Corona noch Spätfolgen

"Long Covid" - ist das eine neue Volkskrankeit? Rund ein Fünftel aller Corona Genenesen leiden an Spätfolgen. Ob eine Reha immer helfen kann, erklärt Dr. Jördis Frommhold.  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN