Die Schwarzwaldhochstraße im Schnee (Foto: SWR)

Gute Wintersportbedingungen, Staus und Glätteunfälle

Schnee im Nordschwarzwald: Andrang an der Schwarzwaldhochstraße

STAND
AUTOR/IN
Mathias Zurawski
Mathias Zurawski (Foto: SWR)

Bei Schneefall und besten Wintersportbedingungen gab es am Sonntag viel Verkehr und großen Andrang an der Schwarzwaldhochstraße. Die Polizei meldete auch einige meistens glimpfliche Glätteunfälle.

Die Parkplätze an den Skiliften in Unterstmatt und Hundseck (beide Kreis Rastatt) an der B500, der Schwarzwaldhochstraße, waren bereits am Sonntagmorgen voll und mussten gesperrt werden. Bis zum Mittag waren sämtliche Parkplätze entlang der Strecke belegt. Der Verkehr staute sich auf mehreren Abschnitten und auf den Zufahrten zu den Höhengebieten. Mehrere Zufahrtstraßen wurden zeitweise ebenfalls gesperrt.

An der Schwarzwaldhochstraße waren ab Sonntagvormittag die ersten Parkplätze gesperrt (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
An der Schwarzwaldhochstraße waren ab Sonntagvormittag die ersten Parkplätze gesperrt Picture Alliance

Neuschnee in den Skigebieten an der Schwarzwaldhochstraße

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fielen in den Skigebieten drei Zentimeter Schnee. Die Schneehöhe auf den Pisten in Unterstmatt, Hundseck oder am Mehliskopf liegt bei 20 bis 40 Zentimetern bei Temperaturen knapp unter null Grad. Es wird auch künstlich beschneit. Die Lifte sind in Betrieb. Die Betreiber sprechen von teilweise sehr guten Bedingungen. Bereits am Samstag herrschte großer Andrang und viele Parkplätze waren belegt.

Neuschee gab es auch im Albtal bei Bad Herrenalb (Foto: SWR)
Viel Neuschnee gab es am Wochenende auch im Albtal bei Bad Herrenalb (Landkreis Calw)

Auto überschlägt sich auf glatter Fahrbahn auf der B10 im Enzkreis

Der Schneefall sorgte auch für eine Reihe von Unfällen auf den Straßen. Der Schwerpunkt in der Region lag im Enzkreis und im nördlichen Kreis Calw. Auf der B10 zwischen Pforzheim und Remchingen (Enzkreis) überschlug sich am Sonntagvormittag ein Auto auf glatter Fahrbahn. In Königsbach-Stein (Enzkreis) prallte ein Auto gegen eine Garage, es blieb jedoch bei Sachschaden. Auf der B294 bei Birkenfeld (Enzkreis) landete ein Auto auf dem Dach. Auch hier bleib der Fahrer unverletzt.

Eine schneebedeckte Straße in Karlsruhe am Sonntagmorgen (Foto: Thomas Riedel)
Eine schneebedeckte Straße in Karlsruhe am frühen Sonntagmorgen Thomas Riedel

Glätteunfälle in der Rheinebene meistens glimpflich

Die Polizei in Karlsruhe meldete für die Stadt und den Landkreis bis Sonntagmorgen 17 Verkehrsunfälle. Das sei nicht mehr als an anderen Tagen auch, so ein Polizeisprecher. Auch im Raum Baden-Baden/Rastatt gab es einige Glätteunfälle. Allerdings war die Zahl auch hier relativ gering und es blieb laut Polizei bei Sachschäden

Weiter winterliches Wetter in ganz Baden-Württemberg

Auch zum Wochenstart sollten Autofahrer in Baden-Württemberg vorsichtig fahren: Bei Höchsttemperaturen zwischen minus vier Grad im Hochschwarzwald und drei Grad in der Rheinebene dürfte es am Sonntag zwar zum größten Teil trocken bleiben, dennoch rechnete der Deutsche Wetterdienst (DWD) vereinzelt mit Glätte. Am Montag und am Dienstag kann es vereinzelte Schneeschauer und Schneegriesel geben, auch dann müssen Autofahrer mit glatten Straßen rechnen.

Mehr über den Schnee in Baden-Württemberg

Hundseck

Wintersport im Nordschwarzwald Lifte und Loipen an der Schwarzwaldhochstraße sind geöffnet

Nachdem endlich der lang ersehnte Schnee gefallen ist, sind die Aussichten für Wintersportler gut: Lifte und Loipen an der Schwarzwaldhochstraße und am Kaltenbronn sind geöffnet.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Bis zu Minus neun Grad Gutes Wetter für Wintersport: Schnee und Minusgrade in BW

Am Wochenende soll es weiter schneien und kalt werden. Erst am Montag wird laut Deutschem Wetterdienst der Schneefall nachlassen. Im Laufe der Woche steigen die Temperaturen dann wieder.

Musik Klub Rock SWR1 Baden-Württemberg

Zahlreiche Unfälle Schnee, Schnee, Schnee und Glätte in SWR3Land ❄️

Er war zwar angekündigt, aber dass er sooo üppig ausfallen würde, hätten viele wohl nicht erwartet: Schnee! In rauen Massen ist er in der Nacht auf Samstag vom Himmel gefallen.

NOW SWR3