Der Schwarzwaldverein Bermersbach hat den Generationswechsel geschafft: Viele junge Menschen wandern mit.

Geselligkeit statt Kilometer reißen

Wandern bei Rastatt: Schwarzwaldverein Bermersbach lockt junge Menschen mit neuem Konzept

Stand
AUTOR/IN
Mirka Tiede
SWR-Reporterin steht in einem Großraumbüro

Immer mehr junge Menschen wandern und finden es alles andere als spießig. Beim Schwarzwaldverein Bermersbach bei Forbach wurden sie durch ein neues Konzept angelockt.

Rund 330 Mitglieder hat der Schwarzwaldverein Bermersbach in Forbach-Bermersbach (Kreis Rastatt). Unter ihnen sind auch zahlreiche junge Menschen um die 20 Jahre, die regelmäßig bei den Sonntagswanderungen des Vereins mit dabei sind. Viele von ihnen kommen aus Bermersbach und sind schon als Kind mitgewandert. Andere sind durch Freundinnen und Freunde zum Schwarzwaldverein gekommen.

Wandern im Schwarzwaldverein hat sich verändert

Bei den Wanderungen treffen Jung und Alt zusammen. Das Miteinander ist zwischen allen herzlich und das Wandertempo gemütlich. Timo Roll, der 1. Vorsitzenden des Schwarzwaldvereins Bermersbach, beobachtet eine deutliche Veränderung von früher zu heute.

"Wir hatten früher sehr, sehr viel engagierte Ältere. Da stand eigentlich hauptsächlich im Vordergrund, Kilometer zu reißen und mit einer ordentliche Geschwindigkeit durchzulaufen. Da ist so ein bisschen die Geselligkeit zu kurz gekommen."

Statt schnell viel Strecke zu machen, läuft die Wandergruppe laut Timo Roll jetzt etwas langsamer, legt einige Pausen ein und wartet öfter aufeinander. "Dieses Konzept geht im Moment auf. Wir haben wieder durchweg gut besuchte Wanderung", so der Vorsitzende.

Timo Roll ist der 1. Vorsitzende des Schwarzwaldverein Bermersbach. Laut ihm hat der Verein im Kreis Rastatt den Generationswechsel geschafft. Immer mehr junge Menschen sind beim Wandern mit dabei.
Timo Roll ist der 1. Vorsitzende des Schwarzwaldverein Bermersbach. Laut ihm hat der Verein im Kreis Rastatt den Generationswechsel geschafft. Immer mehr junge Menschen sind beim Wandern mit dabei.

Wanderführer denkt sich Routen fürs Wandern aus

Auch wenn die neu gewonnene Geselligkeit viele Junge angezogen hat, ist es für Linda Asal nur eines von vielen Argumenten für das Wandern im Verein. Ein Vorteil ist für sie, dass es einen Wanderführer oder eine Wanderführerin gibt, der oder die sich ein Programm und eine Route ausdenkt.

"Alleine wandern hat auch was. Aber in der Gemeinschaft ist es einfach noch mal ein ganz anderes Erlebnis."

Linda Asal wandert gerne mit dem Schwarzwaldverein Bermersbach im Landkreis Rastatt. Sie mag es, sich keine eigne Strecke zum Wandern ausdenken zu müssen.
Linda Asal wandert gerne mit dem Schwarzwaldverein Bermersbach. Sie mag es, sich keine eigne Strecke zum Wandern ausdenken zu müssen.

Natur zieht junge Menschen in den Wald bei Bermersbach

Für Jakobea Klein ist zusätzlich auch die Natur ein Grund zu Wandern. "Wir haben den Wald, die Natur direkt vor der Haustür", sagt sie. "Manchmal ist es aber einfach schön, das dann wieder so bewusst wahrzunehmen." Für die Bermersbacherin habe das etwas Beruhigendes.

Jakobea Klein genießt beim Wandern mit dem Schwarzwaldverein Bermersbach die Natur im Landkreis Rastatt.
Jakobea Klein genießt beim Wandern mit dem Schwarzwaldverein Bermersbach die Natur

Rudi Bickel: Wandern war früher nicht so in Mode

Rudi Bickel ist von den vielen jungen Menschen, die inzwischen wandern gehen, ein kleines bisschen überrascht. Er ist einer der Ältesten in der Truppe und wandert dort schon seit seiner Jugend mit.

Rudi Bickel ist schon seit Jahrzehnten Mitglied im Schwarzwaldverein Bermersbach im Landkreis Rastatt.
Rudi Bickel ist schon seit Jahrzehnten Mitglied im Schwarzwaldverein Bermersbach.

Als er als junger Mann angefangen hat zu wandern, war das Wandern im Wald bei den 18 - bis 20-Jährigen nicht in Mode, erzählt er. "Da haben die andere Interesse gehabt: ins Schwimmbad gehen oder sonstige Tätigkeiten", so Rudi Bickel. Dass die vielen junge Menschen bei den Wanderungen jetzt mit dabei sind, freut Rudi Bickel trotzdem.

"Ich finde es lustig. Es ist immer ganz nett und gibt neue Impulse. Es macht Spaß."

So sieht eine Wanderung mit dem Schwarzwaldverein Bermersbach aus:

Wandern bei Wind und Wetter Das muss alles in den Wanderrucksack

Damit Sie auch im Herbst und Winter gut gerüstet über die Berge kommen, muss vorher sinnvoll gepackt werden. Was Sie bei einer mehrtägigen Tour unbedingt dabeihaben sollten, haben wir hier zusammengestellt.

Mehr zum Thema Wandern

Mühlacker-Mühlhausen

Faszinierende Artenvielfalt zwischen Weinbergen und Fluss Wandertipp: Im Enzkreis von Illingen zu den Enzschlingen

Die nächsten Tage sind ideal zum Wandern. Im Enzkeis bietet sich an den Enzschlingen zwischen Mühlacker und Vaihingen eine Rundwanderung durch eine artenreiche Landschaft an.

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

Wandern auf der Schwäbischen Alb: von Hayingen durchs Glastal nach Zwiefalten

Holger Bentzien wandert durch das Glastal auf der Schwäbischen Alb von Hayingen nach Zwiefalten, vorbei an Höhlen, einem Schloss und dem bedeutendsten Münster des Spätbarocks.

SWR4 BW am Freitag SWR4 Baden-Württemberg

Seebach/ Ortenauskreis

Tipps vom Schwarzwaldverein und LGL Eine Karte aus Papier sollte immer in den Rucksack

Im Herbst ist die Wandersaison auf dem Höhepunkt. Für Wanderprofis sind detaillierte Karten ein Muss. Besonders gute Wanderkarten gibt das LGL heraus - zusammen mit dem Schwarzwaldverein.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR Fernsehen BW