Rund 400 Businsassen wurden kontrolliert

Großkontrolle der Polizei auf der A5: Elf Busse durften nicht weiterfahren

Stand
Onlinefassung
Fabiola Germer
Ein Bild von Fabiola Germer
Autor/in
Sven Huck
Ein Bild von Sven Huck

Bei einer Großkontrolle von Fern-, Reisebussen und Neunsitzern an der A5 bei Karlsruhe hat die Polizei am Sonntag zahlreiche Mängel entdeckt. Elf Busse durften nicht weiterfahren.

Am Sonntag hat die Polizei bei einer Großkontrolle von Fern-, Reisebussen und Neunsitzern auf der A5 bei Karlsruhe zahlreiche Mängel festgestellt. Nicht eingehaltene Lenk- und Ruhezeiten waren nach Angaben der Polizei die häufigsten Vergehen.

100 Einsatzkräfte waren vor Ort

Auf dem Gelände der Autobahnmeisterei Karlsruhe-Durlach wurden die Fahrzeuge genau unter die Lupe genommen. Geschmuggelte Zigaretten wurden sichergestellt, Ausweise kontrolliert und Koffer mit einem mobilen Röntgengerät durchleuchtet.

Insgesamt sechs Stunden lang waren rund 100 Einsatzkräfte von Polizei, Bundespolizei und Zoll bei der Großkontrolle im Einsatz. 33 Busse und knapp 400 Businsassen wurden kontrolliert. Die meisten sahen die Kontrollen gelassen und hatten Verständnis.

"Uns hat es erwischt, aber das macht nix. Kontrollen müssen manchmal einfach sein."

Polizei: "Erschreckende Bilanz"

Insgesamt 23 Mal wurden die Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten, sechs Mal wurde deshalb die Weiterfahrt untersagt. Zudem mussten fünf Busse wegen technischer Mängel stehen bleiben. Die Polizei spricht von einem erschreckenden Ergebnis. Auch in der Vergangenheit sei es schon zu gravierenden Vorfällen in Reisebussen gekommen, sagt Einsatzleiter Rüdiger Heiler.

"Sitzreihen in Bussen waren runtergebrochen, wo die Leute nicht mehr sitzen konnten. Obwohl der Unternehmer das weiß, schickt er ihn trotzdem auf die Reise."

Hattenhofen

Polizei ermittelt mit Hochdruck Nach Schüssen auf Gallus: Politiker steht unter Polizeischutz

Bei Schüssen in der Nacht auf Sonntag in Hattenhofen (Kreis Göppingen) ist der FDP-Kommunalpolitiker Georg Gallus schwer verletzt worden. In der Klinik steht er unter Polizeischutz.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Stuttgart

Einsatz am Josef-Hirn-Platz Große Razzia der Polizei in Stuttgart - Schusswaffe sichergestellt

Nach großangelegten Kontrollen und Durchsuchungen in der Innenstadt von Stuttgart ist ein 21-jähriger Mann festgenommen worden. Dabei wurde auch eine Schusswaffe gefunden.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Philippsburg

Ermittlungen in alle Richtungen 36-Jährige getötet: Betroffenheit in Philippsburg

Nach dem gewaltsamen Tod einer 36-Jährigen in Philippsburg steht der Ort nach Angaben von Bürgermeister Martus unter Schock. Die Frau war am Samstag Opfer eines Verbrechens geworden.

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

Stand
Onlinefassung
Fabiola Germer
Ein Bild von Fabiola Germer
Autor/in
Sven Huck
Ein Bild von Sven Huck

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.