Fahrzeuge im Feuerwehrhaus Bietigheim

Versicherung zahlt Schaden in Höhe von 200.000 Euro

Feuerwehr Bietigheim nach Vandalismus-Attacke wieder einsatzbereit

Stand
AUTOR/IN
Patrick Neumann
Patrick Neumann
Oliver Grimm
Bild von Oliver Grimm

Nachdem Einbrecher Anfang Mai den gesamten Fuhrpark der Feuerwehr in Bietigheim (Landkreis Rastatt) mit Löschpulver lahm gelegt hatten, ist die Feuerwehr wieder voll einsatzbereit.

Der Kommandant der Feuerwehr Bietigheim, Patrick Stickel, betätigte das gegenüber dem SWR. Halle, Ausrüstung und Fahrzeuge sind in mehrwöchiger, intensiver Arbeit von einer Spezialfirma gereinigt worden.

In der Nacht auf den 8. Mai waren bislang unbekannte Einbrecher in das Feuerwehrgerätehaus von Bietigheim eingedrungen. Sie stahlen dort technisches Gerät und versprühten Löschpulver in der Garage, vermutlich um Spuren zu verwischen.

Löschpulver beschädigte alle Fahrzeuge

Bei der Vandalismus-Attacke wurden alle vier Einsatzfahrzeuge durch das Löschpulver aus den Feuerlöschern stark beschädigt. Das Pulver hatte sich überall festgesetzt, so Stickel. Fahrzeuge, Schläuche oder auch Atemschutzmasken mussten aufwendig von der Spezialfirma gereinigt werden.

Großer Schaden durch Löschpulver bei der Feuerwehr Bietigheim. Fahrzeuge beschädigt.
Großer Schaden durch Löschpulver bei der Feuerwehr Bietigheim.

Versicherung zahlt den Schaden von rund 200.000 Euro

Der dadurch entstandene Schaden wird nach Feuerwehrangaben auf rund 200.000 Euro beziffert. Die Summe wird laut Stickel von der Versicherung bezahlt.

Männer in roten Overalls und mit Atemmasken reinigen das Feuerwehrgerätehaus
Spezialfirma reinigt das Feuerwehrgerätehaus in Bietigheim

Benachbarte Feuerwehren übernahmen Einsätze

Da sich die Reinigung der Ausrüstung über Wochen hinzog, übernahmen die Feuerwehren von Ötigheim, Durmersheim und Muggensturm in der Zwischenzeit die Löscheinsätze für Bietigheim. Die Suche nach den Einbrechern dauert nach Polizeiangaben noch an.

Bietigheim

Einbrecher versprühen Löschpulver Vandalismus bei Feuerwehr Bietigheim - Fahrzeuge nicht mehr einsatzbereit

Einbrecher haben bei der Feuerwehr Bietigheim im Landkreis Rastatt Löschpulver versprüht. Fahrzeuge und Gerät sind nun wochenlang nicht einsatzbereit.

SWR4 BW am Mittwoch SWR4 Baden-Württemberg

Bietigheim

Fahrzeuge und Geräte nicht mehr einsatzbereit Feuerwehr in Bietigheim Opfer von Vandalismus

Die Feuerwehr in Bietigheim im Landkreis Rastatt kann wochenlang nicht mehr ausrücken. Das Gebäude und alle Fahrzeuge wurden bei einem Einbruch stark beschädigt.