Wasserrohrbruch (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Bürgermeister von Untergruppenbach gibt Entwarnung

Schozachtal: Wasserrohrbruch ist behoben

Stand
AUTOR/IN
Laura Cloppenburg

Nach einem Rohrbruch in der Nacht auf Sonntag war die Trinkwasserversorgung einiger Gemeinden im Kreis Heilbronn gestört. Nun ist der Schaden behoben worden.

Eine gebrochene Wasserleitung hat am Sonntag die Trinkwasserversorgung im Schozachtal gestört. Betroffen waren die Gemeinden Untergruppenbach, Abstatt und Teilgemeinden von Ilsfeld (alle Kreis Heilbronn). Wie der Bürgermeister von Untergruppenbach, Andreas Vierling (parteilos), mitteilt, sind die Reparaturarbeiten mittlerweile abgeschlossen und die Wasserleitung ist wieder in Betrieb.

Herzstück der Schozach-Wasserversorgung betroffen

Der Rohrbruch betraf eine Zuleitung der Bodensee-Wasserversorgung in den Haupthochbehälter Stettenfels, so Vierling. Er sei das Herzstück der Wasserversorgung Schozach. Zweidrittel des Wassers beziehen die Gemeinden aus dem Bodensee, entsprechend empfindlich ist eine Störung der Zufuhr, wie Andreas Vierling mitteilt.

Bürgermeister bedankt sich bei Bürgern

Der Bürgermeister von Untergruppenbach und Vorsitzender des Zweckverbands Schozachwasserversorgungsgruppe war vor Ort, um die Reparaturarbeiten zu begleiten. Glücklicherweise sei das Leck schnell identifiziert worden, sagte er. Die Bodensee-Wasserversorgung, die Heilbronner Versorgungs GmbH (HNVG) und ein Tiefbauunternehmen arbeiteten seit den frühen Morgenstunden unter Hochdruck daran, die Leitung auszubessern. Nun sind die Reparaturen abgeschlossen, die Leitung konnte wieder in Betrieb genommen werden.

Wasserrohrbruch stört Trinkwasserversorgung im Kreis Heilbronn (Foto: Andreas Vierling, Bürgermeister Untergruppenbach)
Das Leck im Schozachtal ist schnell identifiziert worden

Damit endet auch der Aufruf an die Bevölkerung, Wasser zu sparen, so Vierling. Über seine Social-Media-Kanäle bedankt sich der Bürgermeister für die gute Zusammenarbeit und die Geduld.

Wasserrohrbruch ist wieder in Stand gesetzt! Seit den frühen Morgenstunden lief die Reparatur der Hauptzuleitung...Posted by Andreas Vierling on Sunday, October 22, 2023

Notbetrieb sicherte Wasserversorgung

Rund 15.000 Menschen hängen an der Trinkwasserversorgung Schozach. Um einen Versorgungsengpass zu vermeiden, waren am Sonntagvormittag sicherheitshalber Tanklaster im Pendelbetrieb im Einsatz, so der Bürgermeister. Im Tiefbrunnen in Auenstein, der ein Drittel der Versorgung deckt, war eine zweite Pumpe in Betrieb genommen worden. Grund zur Beunruhigung habe es aber nicht gegeben, versicherte Vierling: Der Haupthochbehälter sei derzeit gut gefüllt.

Da spielen uns auch das Wetter und die Jahreszeit in die Karten.

Die Ursache für den Rohrbruch ist noch nicht bekannt. Möglicherweise handelt es sich schlicht um Materialermüdung. Die Leitung der Bodensee-Wasserversorgung stamme noch aus den 70er-Jahren, so Vierling weiter.

Dritter Rohrbruch im Landkreis in zwei Wochen

In den vergangenen Wochen hatten bereits zwei Wasserrohrbrüche in Folge die Gemeinde Erlenbach (Kreis Heilbronn) in Atem gehalten. Betroffen sind davon mehr als 80.000 Menschen. Dort sollen am Montag die Arbeiten weitergehen. Vergangene Woche war die Leitung zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage geplatzt.

Da der Regen den Boden stark aufgeweicht hat, musste die Bodensee-Wasserversorgung zuerst die Baustelle sichern. Zudem wurde Arbeiten an der Grube vorgenommen, damit die notwendigen Baumaschinen dort eingesetzt werden können. Daher konnten die Arbeiten am eigentlichen Leck erst jetzt beginnen.

Im Schozachtal hoffe man nun, dass es bei dem einen Leck bleibt, so Bürgermeister Andreas Vierling.

Mehr zu den Wasserrohrbrüchen in Erlenbach

Erlenbach

Zweiter Wasserrohrbruch in Folge In Erlenbach sollen jetzt die kompletten Wasserleitungen saniert werden

Nach gleich zwei Wasserrohrbrüchen innerhalb von zwei Wochen sollen jetzt alle Wasserleitungen in Erlenbach saniert werden. Noch läuft die Reparatur des zweiten Lecks.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Erlenbach

Hauptwasserleitung wurde erst kürzlich repariert Schon wieder Rohrbruch in Erlenbach - rund 80.000 Menschen betroffen

In Erlenbach hat es am Dienstag einen Rohrbruch an der Hauptwasserleitung gegeben. Nur etwa 100 Meter entfernt hatte die Leitung vergangene Woche bereits ein Loch.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Erlenbach

Schaden inzwischen behoben Wasserrohrbruch hat Erlenbacher zum Nachdenken gebracht

Viel gespürt vom Wasserrohrbruch hat man in Erlenbach nicht, dennoch haben viele Leute Wasser gespart. Der Vorfall hat die Menschen aber auch zum Nachdenken gebracht.

SWR4 BW Festivalradio SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
Laura Cloppenburg