Bauerndemo in Kirchberg an der Jagst (Foto: SWR)

Treffen in Kirchberg/Jagst: Wie geht es weiter mit der Landwirtschaft?

Nachhaltigkeitskonferenz: Landwirte wegen hoher Auflagen verärgert

Stand

Bei der Nachhaltigkeitskonferenz mit Cem Özdemir ging es um die Zukunft der Landwirtschaft. Hochrangige Politiker waren vor Ort, vor der Tür demonstrierten Kritiker.

In Kirchberg an der Jagst (Kreis Schwäbisch Hall) hat eine Nachhaltigkeitskonferenz des Bundeslandwirtschaftsministeriums stattgefunden. An der Veranstaltung auf Schloss Kirchberg nahmen Bundesminister Cem Özdemir (Grüne) und der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) teil. Landwirte und Geflügelzüchter hatten am Mittag gegen die Konferenz demonstriert.

SWR-Reporter Peter Wedig war bei den Demonstrationen vor Ort:

Nachhaltigkeitskonferenz auf Schloss Kirchberg

Im Mittelpunkt des Treffens stand die Frage: "Wie kann die Transformation der Agrar- und Ernährungssysteme für die zukünftigen Generationen nachhaltig gelingen?". Wie dieser Wandel gelingen könne, darüber sprach Bundesminister Özdemir mit jungen Menschen aus der Landwirtschaft und von Umweltorganisationen.

In seinem Vortrag betonte Özdemir, dass nichts tun keine Option sei und er machte deutlich, dass es eine Perspektive für die Landwirtschaft und Planungssicherheit für Betriebe brauche.

Kretschmann wirbt für Dialog

Ministerpräsident Kretschmann betonte in seinem Impulsvortrag die Wichtigkeit des Dialogs zwischen allen Beteiligten, er lobte, wie gut der in Baden-Württemberg bereits funktioniere.

"Wie ernähren wir uns richtig? Diese Frage führt ja schnell zu turbulenten Diskussionen."

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir spricht auf der Nachhaltigkeitskonferenz. (Foto: SWR)
Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir spricht auf der Nachhaltigkeitskonferenz.

Das Bundeslandwirtschaftsministerium stellte bei der Konferenz auch Best-Practice-Beispiele vorstellen. Da es bei dem Thema auch um Auflagen der EU ging, wurde der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Frans Timmermans, zugeschaltet.

Bereits im vergangenen Jahr hat sich Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir ein Bild von der landwirtschaftlichen Situation in Baden-Württemberg gemacht:

Eberstadt

Hofbesuch beim Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes in Eberstadt Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir: "Wir sind mittendrin in der Klimakatastrophe"

Die großen Themen beim Treffen von Cem Özdemir (Grüne) und Joachim Rukwied waren die Trockenheit und der Klimawandel, Engpässe bei Getreide und auch die Tierhaltung.

Kritiker demonstrierten gegen die Konferenz

Zwischenzeitlich demonstrierten Kritiker gegen die Veranstaltung. Geflügelzüchter und Landwirte machten ihrem Ärger Luft. Sie kritisierten Özdemir für seine grüne Politik und unter anderem für seine Tierwohlpläne mit mehr Platz für Tiere im Stall.

Demonstrationen von Landwirten in Kirchberg an der Jagst im Rahmen einer Nachhaltigkeitskonferenz (Foto: SWR)
Mit Plakaten und Transparenten ziehen Gegner der Veranstaltung durch Kirchberg.

Reinhard Jung von den Freien Bauern sagte dem SWR, es gebe zu viele Auflagen. Kleine Betriebe könnten diese nur schwer erfüllen und müssten teilweise aufgeben, weil sie die Investitionen nicht aufbringen könnten.

Die Demonstration gegen die Nachhaltigkeitskonferenz läuft. (Foto: SWR, Thorsten Weik)
Kritiker demonstrieren in Kirchberg an der Jagst vor dem Schloss und in der Ortsmitte.

Hofbesuch in Kupferzell

Am Morgen hatten sich die Politiker und weitere Teilnehmer zusammen mit Joachim Rukwied, dem Präsidenten des Deutschen Bauernverbands, gemeinsam den F.R.A.N.Z. Demobetrieb von Jürgen Maurer in Kupferzell (Hohenlohekreis) angeschaut.

Der Betrieb stellt ein landesweit einzigartiges Projekt dar. F.R.A.N.Z. steht dabei für "Für Ressourcen, Agrarwirtschaft & Naturschutz mit Zukunft". Ziel des zehnjährigen Feldversuches ist es, die Artenvielfalt auch in konventionellen Agrarbetrieben zu erhalten, ohne dass die Wirtschaftlichkeit leidet. Das Projekt wurde 2016 gestartet und wird unter anderem mit Bundesmitteln gefördert.

Cem Özdemir und Winfried Kretschmann beim Nachhaltigkeitsgipfel (Foto: SWR, Cem Özdemir und Winfried Kretschmann beim Nachhaltigkeitsgipfel)
Landes- und Bundespolitik beim Besuch auf dem Betrieb von Jürgen Maurer in Kupferzell.

Mehr zur Landwirtschaft in Heilbronn-Franken

Erlenbach

Kälte und Regen nicht nur Segen im Kreis Heilbronn Ungewöhnliches Aprilwetter wirbelt Landwirtschaft durcheinander

Regnerischer und kühler als die letzten Jahre ist das Frühjahr. Heilbronner Landwirte dürfte es freuen, nach Hitzesommer und trockenem Winter. Ganz so einfach ist es aber nicht.

SWR4 BW Aktuell am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Stuttgart

Region Heilbronn von schwachen Niederschlägen betroffen Landesbauernverband fordert mehr Freiheiten im Kampf gegen Klimawandel

Landwirte aus Baden-Württemberg könnten besser gegen den Klimawandel vorgehen, wenn sie autonomer entscheiden dürften, meint Joachim Rukwied, Präsident des Landesbauernverbands.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR