Ein Steg im Pfrunger-Burgweiler Ried

Für Wiedervernässung von Moorflächen

Großspende von Mercedes-Benz an das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf

Stand
AUTOR/IN
Theresia Blömer
SWR-Redakteurin Theresia Blömer Autorin Bild

Mercedes-Benz spendet fünf Millionen Euro an das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf im Kreis Ravensburg. Das ist Teil der Umweltstrategie des Autoherstellers.

Fünf Millionen Euro für die Wiedervernässung von Moorflächen: So viel Geld will Mercedes-Benz für das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf spenden. Das Geld soll über fünf Jahre verteilt zur Verfügung gestellt werden.

Die Wiedervernässung von Moorlandschaften, die viel CO2 binden können, ist nach eigenen Angaben eines der Anliegen von Mercedes-Benz und Teil der Umweltstrategie des Konzerns. Das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf habe mit einem Projekt zur Wiedervernässung im Pfrunger-Burgweiler Ried seine Kompetenz beim Thema Moorflächen bewiesen.

Das Pfrunger-Burgweiler Ried ist das zweitgrößte Moorgebiet in Baden-Württemberg. Deshalb soll mit der Mercedes-Großspende in Wilhelmsdorf eine Stelle geschaffen werden, die Moorschutz auch an anderen Orten koordiniert.

Moore spielen auch bei geplantem Biosphärengebiet eine große Rolle

Die Wiedervernässung von Moorflächen ist auch ein wichtiges Ziel des geplanten Biosphärengebiets in Oberschwaben und dem baden-württembergischen Allgäu.

Leutkirch

Zu viel Bürokratie? Kritik an Biosphärengebiet Allgäu-Oberschwaben wird lauter

In Oberschwaben und im Allgäu soll ein Biosphärengebiet entstehen. Doch eine Allianz der Landeigentümer und Bewirtschafter kritisiert die Pläne und den Vorbereitungsprozess.

Zu dem potenziellen Schutzgebiet gehört auch das Pfrunger-Burgweiler Ried. Ein Biosphärengebiet in der Region sei wichtig, um das Gebiet und seine Moore zu schützen, sagen Befürworter. Es gibt aber auch deutliche Kritik an dem geplanten Biosphärengebiet.

Mehr zum Thema Naturschutz

Denkendorf

Muss das Zwangsgeld bezahlt werden? Nach Streit über Platz im Landschaftsschutzgebiet reist Zirkus ab

Drei Wochen stand der Zirkus bei Denkendorf. Und das, obwohl das Landratsamt den Zirkus aufgefordert hatte, die Wiese aus Naturschutzgründen zu verlassen. Das Gastspiel war verlustreich.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Ravensburg

Biologe Moritz Ott sammelt in Naturschutzgebieten Laich So geht die Moorfrosch-Aufzucht in Oberschwaben weiter

Seit vier Jahren gibt es im Landkreis Ravensburg ein Aufzuchtprojekt für den bedrohten Moorfrosch. Jedes Frühjahr sucht der zuständige Biologe dafür in Naturschutzgebieten nach Laich.

Landesschau Baden-Württemberg SWR BW