Geldscheine- und Münzen auf einem Tisch.  (Foto: IMAGO, IMAGO / avanti)

Ausgaben von 500 Millionen Euro

Kreis Konstanz rechnet mit Rekord-Haushalt

Stand

Der Kreis Konstanz rechnet im kommenden Jahr mit Ausgaben von rund 500 Millionen Euro. Der entsprechende Haushaltsentwurf ist am Montagnachmittag eingebracht worden.

Der Kreistag Konstanz hat am Montag den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr eingebracht. Er sieht Rekordausgaben in Höhe von rund 500 Millionen Euro vor. Es soll unter anderem in ein neues Berufsschulzentrum in Konstanz investiert werden.

Geld für Berufsschulzentrum, Straßen und Feuerwehr

Allein für das neue Berufsschulzentrum plant der Kreis Ausgaben von etwa 23,5 Millionen Euro ein. Darüber hinaus soll eine Atemschutzübungsanlage für Feuerwehren gebaut werden. Dafür sind 2,3 Millionen Euro vorgesehen. Für den Erhalt von Straßen sind rund drei Millionen Euro und für Sanierungen in den Kliniken in Singen und Konstanz rund sechs Millionen Euro eingeplant.

Kreis will neue Kredite über 40 Millionen Euro aufnehmen

Um das zu finanzieren, wird im Entwurf der Hebesatz für die Gemeinden und Städte von aktuell 34 Prozent auf über 36 Prozent erhöht. Darunter versteht man einen Faktor, mit dem Grund- und Gewerbesteuern berechnet werden.

Darüber hinaus will der Kreis Konstanz neue Kredite über rund 40 Millionen Euro aufnehmen. Nach der Einbringung wird der Haushaltsentwurf diskutiert. Im Dezember soll der Entwurf dann vom Kreistag verabschiedet werden.

Mehr zum Thema Kreishaushalt

Konstanz

Engener Bürgermeister kritisiert Haushaltsentwurf Höhere Kreisumlage im Kreis Konstanz "nicht leistbar"

Der Bürgermeister von Engen (Kreis Konstanz) geht davon aus, dass eine deutlich höhere Kreisumlage in den kommenden Jahren nicht leistbar ist. Entsprechende Pläne wurden am Montag vorgestellt.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR