Justizia

Drei Männer brachten Landsleute nach Europa

Landgericht Ravensburg verurteilt Schleuser zu Haftstrafen

Stand
Autor/in
Dirk Polzin
SWR-Redakteur Dirk Polzin Autor Bild

Drei Männer haben Menschen aus der Türkei nach Deutschland und andere europäische Länder geschleust. Dafür hat das Landgericht sie nun verurteilt.

Das Landgericht Ravensburg hat einen 42-jährigen türkischen Schleuser zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Er soll Türken vor allem nach Deutschland geschleust und dafür teils gefälschte Papiere besorgt haben. Zwei Komplizen erhielten Bewährungsstrafen.

Geständnisse verkürzten Schleuser-Prozess

Die Komplizen des 42-jährigen Schleusers, einer davon wohnt bei Leutkirch im Allgäu (Kreis Ravensburg), erhielten Haftstrafen von über einem Jahr auf Bewährung. Sie seien lediglich Fahrer gewesen, so das Gericht. Strafmildernd wirkte sich aus, dass die drei türkischen Staatsbürger, die in Deutschland leben, gleich am ersten Verhandlungstag Geständnisse ablegt hatten und der Prozess so statt zehn nur noch drei Tage dauerte.

Für den Hauptangeklagten sei eine Bewährungsstrafe dennoch nicht möglich, so der Richter. Der 42-Jährige sei als Mitglied einer größeren Schleuserbande der Strippenzieher des Trios gewesen. Die drei hatten pro geschleuster Person bis zu 11.000 Euro kassiert und laut Anklage knapp 50 Landsleute illegal über europäische Grenzen geschleust.

Handy-Chats und Videos belasteten Angeklagte

Auf die Schliche kamen die Behörden den drei Männern unter anderem durch Handy-Chats und -Videos, die im Internet gepostet wurden. In ihnen hatten sich die geschleusten Menschen bei der illegalen Ankunft, etwa in Deutschland, jeweils bei einem Schleuser mit dem Codenamen Hakan bedankt. Laut Gericht war das das Signal, die Gelder für die Schleusung an die drei angeklagten Männer auszuzahlen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Mehr Artikel zum Schleusen

Ravensburg

Fahrer kommt aus dem Allgäu Ravensburg: Deal im Prozess gegen mutmaßliche Schleuser

Vor dem Landgericht Ravensburg stehen seit Mittwoch drei Männer, die wiederholt Menschen illegal nach Deutschland eingeschleust haben sollen. Sie legten Geständnisse ab.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Überlingen

An Standort der Schule Schloss Salem Razzia gegen mutmaßliche Schleuser: Ermittlungen in Überlingen

Bei einer bundesweiten Razzia gegen mutmaßliche Schleuser am Mittwoch ist auch der Standort der Schule Schloss Salem in Überlingen im Fokus gewesen. Das bestätigte die Schule jetzt.

Lindau

Grenzübergang bei Lindau Mutmaßliche Schleuser mit dreizehnköpfiger Familie in Transporter gestoppt

Ein deutlich überbelegter Transporter fiel der Bundespolizei am Grenzübergang bei Lindau auf: Ein Paar wollte darin eine Großfamilie unerlaubt nach Deutschland bringen.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.