Der kanadische Sänger Paul Anka bei einem Konzert im Kongress-Zentrum in Hamburg. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / Cornelia Gus | Cornelia Gus)

Pop-Legende

Eine Pop-Ikone feiert Geburtstag: Paul Anka wird 80 Jahre alt

STAND
AUTOR/IN

Paul Anka ist die Verkörperung des "American Dream": Er war zuerst ein Senkrechtstarter als Teenager-Idol, später ein Weltstar mehrerer Generationen. Nun feiert die Pop-Ikone den 80. Geburtstag.

Getrieben von einem brennenden Ehrgeiz und einem unerschöpflichen Selbstbewusstsein formierte Paul Anka im Alter von 13 Jahren mit Schulkameraden das erste Gesangs-Trio ("The Bobbysoxers") und war nicht nur der Leadsänger des Ensembles, sondern übernahm gleich noch die Managertätigkeit und organisierte sämtliche Buchungen.

Die erste Platte ist ein Flop

1956 überzeugte er seine Eltern, ihn in den Sommerferien zu Verwandten nach Los Angeles reisen zu lassen. Dort klapperte er alle Plattenfirmen ab, die im Telefonbuch zu finden waren. Er fand einen Plattenboss, der von ihm und seinem selbst geschriebenen Lied beeindruckt war. Paul Anka konnte sein Glück nicht fassen und fühlte den Ruhm schon greifbar nahe. Aber er hatte sich zu früh gefreut, denn seine erste Scheibe fand nur 3.000 Käufer - ein totaler Flop. 

Ein Autogramm von Fats Domino

Trotz dieser Enttäuschung blieb er am Ball. Es gibt die Geschichte, dass er bei seinen Bestrebungen sogar so weit ging, sich bei einem Konzert von Fats Domino in dessen Garderobe zu schleichen, um ein Autogramm auf dem Ärmel seines neu gekauften weißen Jacketts zu erbitten. Kurz vor dem Rauswurf bestand er bei Domino's Manager Irving Feld darauf, dass dieser sich unbedingt seinen Namen und seine Telefonnummer notieren müsse, damit er ihn eines Tages für eine seiner Shows engagieren könne. Wenige Jahre später sollte Feld Manager von Paul Anka werden.

Die schönsten Plattencover von Paul Anka

Plattencover Paul Anka (Foto: SWR, RCA (Coverscan))
Seine große Zeit waren die Jahre '57 bis '62, als nach dem Abflauen der ersten Rock 'n' Roll-Welle amerikanische Soundfabriken wie vom Fließband leichte Kost für Teenager produzierten. Titel wie "Diana" oder "Lonely Boy" machten ihn zum jüngsten Millionär der Branche. Seine Platten setzten neue Verkaufs-Maßstäbe. RCA (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Teenager-Idole bestehen nur eine kurze Zeit auf dem Musikmarkt - er wollte langfristig bleiben. So nahm er schon früh ein erwachsenes Publikum in den Fokus. 1959 kam die LP "My heart sings" in die Geschäfte, die viele berühmte französische Kompositionen wie "C'est si bon" oder "Under Paris skies" enthielt. Magic Records (Coverscans) Bild in Detailansicht öffnen
Paul Anka war in mehreren Hollywood-Streifen zu sehen. Für den 1962 gedrehten Kriegsfilm "The longest day" komponierte er zudem die Titelmusik. Der gleichnamige Marsch war ein weltweiter Hit. Von Mitch Miller und seiner Gang stammte die Original-Version, später folgten mehrere Cover-Versionen - wie z. B. mit "Oberst Nicholson's Band". Carina (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
"RCA ist stolz darauf, den international berühmten Sänger und Komponisten Paul Anka als Exklusiv-Künstler bei sich begrüßen zu können" meldete seine neue Plattenfirma 1962. Seine weltweite Hitserie konnte er dort mit "Love me warm and tender" nahtlos fortführen. Das Lied veröffentlichte er mehrsprachig, darunter... RCA (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
... auch deutsch: "Lauter Liebe schenk' ich Dir". Bis 1967 veröffentlichte er eine ganze Reihe von deutschsprachigen Platten, zu denen oftmals Günter Loose die Texte beisteuerte. Loose beschrieb Paul Anka als einen spontanen Mann mit immer sprühenden Ideen, bei dem Privatleben und Geschäft nahtlos ineinander über gingen. RCA (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Der größte Wurf hierzulande gelang ihm 1964 mit der Geschichte über die "Zwei Mädchen aus Germany". Im selben Jahr ging Paul Anka erstmals in Deutschland auf Tournee. Der Gastspieldirektion Karl Buchmann war es gelungen, ihn für einige Konzerte zu verpflichten. Für die Langspielplatte... RCA (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
... "Paul Anka auf Tour" wurden Ausschnitte aus seinen Auftritten auf dem Stuttgarter Killesberg und dem Deutschen Museum in München festgehalten. "Was er am Klavier bot, war ganz großes, erstklassiges Showgeschäft. Er griff die Zurufe aus dem Publikum auf, intonierte seine Erfolgsmelodien und sang pausenlos" - so beschrieb Buchmann die Atmosphäre. RCA (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
"Ein Sonny Boy und eine Signorina" machten für die Länge einer Single gemeinsame Sache: Rita Pavone und Paul Anka trafen sich am 30. Oktober 1964 in Berlin zu diesen Plattenaufnahmen. Nicht nur diese Platte mit dem italienischen Wirbelwind verband ihn mit diesem Land. Seit 1962 hat er dort regelmäßig Schallplatten in italienischer... RCA (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
... Sprache veröffentlicht. Ob "Diana" oder "Eso Beso" - von all‘ diesen Hits existiert auch eine italienische Version. Bis 1968 blieb er dort sehr präsent und verkaufte allein während dieser Zeit 15 Millionen Schallplatten. Zweimal nahm er sogar am renommierten San Remo-Festival teil: 1964 mit "Ogni volta", und 1968 mit "La farfalla impazzita". RCA (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
In den 1970er Jahren trat Paul Anka zunehmend als Songwriter und Entertainer in Erscheinung. Immer neue Künstler begeisterten sich für seine Kompositionen. "My Way", zu dem er den englischen Text schrieb und "She's a lady" wurden zu Welthits. Beide Songs nahm er auch selbst auf und sind auf diesem Album von 1971 nachzuhören. Buddah Records (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
1974 katapultierte ihn "Having my baby" wieder auf Platz eins in vielen Ländern. Er kommentierte: "Vor 1963 war der ich einzige weiße Junge, der seine Platten selbst schrieb, verlegte und produzierte. Ich weiß, worauf es ankommt. So etwas verlernt man nie. Wichtig ist das gute Lied, aber man muss auch die richtige Mannschaft um sich haben, Fans und Freunde. Jetzt war 's so weit." Bei... United Artists (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
... seinem Comeback-Hit begleitete ihn eine mysteriöse Duett-Stimme, von der niemand so recht wusste, wer diese Sängerin eigentlich war. Mit dem Titel "One man woman, one woman man" stellte er dem Publikum seine Neuentdeckung Odia Coates vor. United Artists (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Mit dem Album "The Painter" beging er 1976 sein 20-jähriges Jubiläum im Business. Das Cover gestaltete der Pop-Art-Papst Andy Warhol. Der französische Komponist Michel Colombier, der die Arrangements schrieb, lobte das neue Anka-Produkt: "Seine Palette ist jetzt viel reichhaltiger als früher." Auf Single wurde der Titel "Happier" ausgekoppelt. United Artists (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Mit "Hold me 'til the morning comes" startete Paul Anka 1987 sein Comeback in Deutschland. Der Song war einer seiner Lieblingstitel aus jüngerer Zeit und erlebte seine Premiere auf dem 1983er Album "Walk a fine line", dort als Duett mit dem Ex-"Chicago"-Sänger Peter Cetera. Für die Neuaufnahme zeichnete Jack White als Produzent verantwortlich. White Records (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
"Face in the mirror" - ein Doppelalbum von 1993, das gleich mit zwei Covern ausgestattet wurde: Die erste CD bot Paul Anka in der Gegenwart, darunter das Lied "You and I", das er 1989 zusammen mit Dionne Warwick und Michael McDonald im Terzett aufgenommen hatte. Die zweite CD... Polydor (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
... beinhaltete eine Rückschau auf seine frühen Erfolge aus den späten 50er und frühen 60er Jahren. Natürlich durfte "Diana" dabei nicht fehlen. Zudem gab es u. a. ein Wiederhören mit "My Home Town", "Puppy Love" oder "Dance on little girl". Passend hierzu ein Jugendfoto von ihm. Polydor (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Das Konzept-Album "Rock swings" wurde 2005 zu einem Überraschungserfolg. Songs von "Nirvana", Lionel Richie oder den Pet Shop Boys drückte er seinen persönlichen Stempel auf und ließ sie swingen: "Als ich anfing, die Songs zu analysieren, um sie meinem Stil anzupassen, wurde mir klar, dass diese Songs für eine große Bevölkerungsgruppe die Standards von morgen sind." Sony Music (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
"Ich bin stolz auf das, was Sie gleich hören werden, und ich bin denen dankbar, die sich weiterhin für jede meiner Arbeiten interessieren. Ich habe immer gesagt, dass Erfolg viele Väter hat und ich danke allen, die dieses Unterfangen möglich gemacht haben" schrieb Paul Anka zu seiner 2013er-CD "Duets". Dolly Parton, Michael Jackson, Michael Bublé und viele mehr wirkten als Duettpartner mit. Sony Music (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen

Großes Vorsingen auf der New Yorker Bühne

1957 hatte Anka es geschafft, bei einer neu gegründeten Plattenfirma in New York vorsingen zu dürfen. Der Musiker und Orchesterchef Don Costa war dort in leitender Stellung tätig und von der Begeisterung und dem Talent des jungen Mannes, eingängige Melodien und einfache Texte schreiben zu können, beeindruckt.

"Können Sie sich das vorstellen? Dieser 15-jährige Junge stürmte ins Büro und spielte eine ganze Reihe eigener Songs. Er sprang ans Klavier, als wäre es ein Steak-Dinner und er hätte monatelang nichts gegessen."  

Paul Anka in seinen jungen Jahren. (Foto: imago images, IMAGO / ZUMA/Keystone)
Paul Anka in seinen jungen Jahren. IMAGO / ZUMA/Keystone

"Don Costa ist verantwortlich dafür, dass sich mein Leben zu dem Leben entwickelt hat, das ich heute führe. Er war ein wahres Genie und mein musikalischer Mentor."

Durchschlagender Erfolg durch "Diana"

Das Lied "Diana" war die die erste gemeinsame Arbeit und verkaufte sich sofort weltweit in gigantischen Stückzahlen.  Eine ganze Hitserie mit Liedern wie "Put your head on my shoulder", "You are my destiny" oder "Lonely Boy" folgte und machte ihn zum Millionär. Zu den Plattenerfolgen kamen Auftritte in Filmen hinzu.

Paul Anka vor einem Auftritt in Paris im Jahr 1962. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / ZUMAPRESS.com | Keystone Pictures USA)
Paul Anka vor einem Auftritt in Paris im Jahr 1962. picture alliance / ZUMAPRESS.com | Keystone Pictures USA

Erster amerikanischer Popstar im Ostblock

Im Jahr 1960 gab Anka im berühmten "Copacabana"-Nachtclub in New York als der jüngste Star, der jemals diese Bühne betreten hatte, sein Debüt. Im selben Jahr komponierte er für die "Copa" ein komplettes musikalisches Programm, das ihm höchstes Lob der Kritiker eintrug. Ein Jahr später unternahm er als erster amerikanischer Popstar eine ausgedehnte Tournee durch Länder des Ostblocks. In Japan hatte er fünf seiner Lieder gleichzeitig in den Hitparaden - er war zu einer weltweit umjubelten Attraktion geworden.

Paul Anka singt auf einer Bühne in Prag. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / CTK | Jovan Dezort)
Paul Anka singt auf einer Bühne in Prag. picture alliance / CTK | Jovan Dezort

In Europa war Paul Anka gerne gesehen und gehört

Als 1962 die Beatles auch in Amerika das Business durcheinanderwirbelten, blieb Paul Anka nicht davon verschont. Nachdem seine Platten in den USA nicht mehr so erfolgreich liefen, konnte er es sich leisten, sich auf diesem Gebiet zurückzuziehen. Stattdessen startete er mit vollem Einsatz und Perfektion bei uns eine Plattenkarriere. Jahrelang pendelte er zwischen den Staaten und Deutschland. Hierzulande waren seine Lieder schon immer gern gehört und so lag es nahe, ihn nun auch in deutscher Sprache singen zu lassen. 1964 gelang ihm bei uns mit "Zwei Mädchen aus Germany" sein größter Hit.

Audio herunterladen (5,9 MB | MP3)

Ähnliches galt für Italien, wo er zahlreiche italienische Schallplatten aufnahm und zweimal am San Remo-Festival teilnahm. Während er in Europa aktiv war, beschränkte er seine Tätigkeit in Amerika auf einige wenige TV-Shows und Nachtclub-Auftritte und arbeitete mit Erfolg hinter den Kulissen. Mit Anfang zwanzig war er schon Leiter seines eigenen weitverzweigten Pop-Konzerns geworden.

Paul Anka - seine Hits in deutscher Sprache

Plattencover Paul Anka (Foto: SWR, Polydor (Coverscan))
Peter Kraus coverte innerhalb von drei Jahren neun Titel von Paul Anka. Zu den kommerziell erfolgreichsten gehören "Lonely Boy" als "Ich bin ja so allein" oder "Adam and Eve" als "Jedes Mädchen auf Erden". Polydor (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Conny Froboess lieferte mit "Diana" 1958 einen perfekten Einstand als Teenager-Idol. Aber auch " I love you, Baby", der "Glockengießer Rock" und "Tanz‘ nocheinmal mit mir" waren ursprünglich Hits aus dem Paul Anka-Songbook. Electrola (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
"Put your head on my shoulder" - dieser Klassiker wurde Rex Gildo anvertraut. Am 14. November 1959 entstand in Köln "Denk‘ an mich in der Ferne". Bear Family Records (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Der Schwerpunkt von Werner Overheidt lag bei Jazz und Swing. Er war ein glänzender Pianist, gründete sein eigenes Orchester und verfolgte eine Zeitlang auch eine Schlagerkarriere. 1958 sang er den Paul Anka-Hit "Midnight" in deutscher Sprache. Philips (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Auch Gus Backus nahm Paul Anka-Titel auf: "Your love" wurde zu "Damals" und "The story of my life" zu "Ich liebe Dich so sehr". Bear Family Records (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Bevor René Kollo die Bühnen großer Festspielhäuser eroberte, veröffentlichte er regelmäßig Platten mit leichter Kost. 1962 weckte er Sehnsüchte nach dem sonnigen Süden mit "Mandoline und rotem Wein" (Original: "A steel guitar and a glass of wine"). Polydor (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
"Eso Beso" gab es gleich in mehreren deutschen Versionen. Eine davon kam von Wyn Hoop, der 1960 aus dem Vorentscheid zum Grand Prix d’Eurovision de la Chanson als Überraschungssieger hervorging und mit seinem Lied "Bonne nuit, ma chérie" im Finale in London den 4. Platz erreichte. Decca (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Der spätere Fernsehregisseur Rainer Bertram konnte 1963 mit "Gib mein Herz mir wieder" (Original: "Give me back my heart") einen respektablen Hit landen. Metronome (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Paul Anka coverte sich 1967 selbst: Hinter "Meine Schuhe lauf' ich kaputt" verbarg sich sein Song "There won't be no runnin' back to you". RCA (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen
Nicht nur die etablierten Stars der Schlagerbranche wurden mit Paul Anka-Material versorgt. Oftmals dienten die Titel auch als Sprungbrett für Interpreten aus der zweiten Reihe und auch mancher Nachwuchskünstler hoffte, damit der Popularität ein deutliches Stück näher zu kommen. Diese Sammlung beinhaltet viele dieser Raritäten. Bear Family Records (Coverscan) Bild in Detailansicht öffnen

Paul Anka textet Welthit für Frank Sinatra

1968 gelang ihm ein Meilenstein als Songwriter. Während eines Frankreich-Besuches hatte er ein Chanson ("Comme d'habitude") gehört und sich sofort die Rechte daran gesichert. Er schrieb dazu den englischen Text "My way" und gab den Song seinem Freund Frank Sinatra. Das Lied wurde dessen musikalische Autobiographie. Auch Tom Jones, Engelbert oder Andy Williams konnten mit Anka-Songs Welthits landen.

Frank Sinatra (m) erhält einen Musikpreis. Paul Anka (l) steht neben ihm. (Foto: imago images, IMAGO / Belga)
Frank Sinatra (m) erhält einen Musikpreis. Paul Anka (l) steht neben ihm. IMAGO / Belga

Auch der Sänger Paul Anka kam wieder aus der Versenkung: "Having my baby" geriet 1974 zu einem sensationellen Erfolg und wurde zu seinem ersten Nummer 1-Hit seit fünfzehn Jahren.

"Bei allem, was ich schreibe, bin ich auf der Suche nach einem Aufhänger. Ich überlege mir, womit ich bei meinem Publikum ankommen kann, denn es entscheidet über Erfolg und Misserfolg."

Besonders stolz ist Paul Anka auf seine Oscar-nominierte Titelmusik zum 1962 gedrehten Kriegsfilm "The longest day", in dem er zudem mitspielte.

Paul Anka als G.I. in dem Film "Der längste Tag" (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / dpa | UPI)
Paul Anka als G.I. in dem Film "Der längste Tag". picture alliance / dpa | UPI

Zusammenarbeit mit den Weltstars Michael Jackson, Bon Jovi und Eric Clapton

Bis heute verging kein Jahrzehnt, in dem Paul Anka nicht mit hochkarätigen Projekten von sich Reden gemacht hätte. 2009 hatte er den Michael Jackson-Welthit "This is me" mitgeschrieben und auf einem seiner jüngeren Werke hat er sich am Repertoire der größten Rockmusiker bedient.

Mit Hilfe seiner fünf Töchter verbrachte Anka Monate damit, Musik aus den 80er und 90er Jahren zu recherchieren, um Songs zu finden, die in dem von ihm vorgeschlagenen neuen Kontext funktionieren würden.

Paul Anka hat bereits Künstler wie Eric Clapton, Bon Jovi oder Billy Idol gecovert. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture-alliance/ dpa/dpaweb | epa efe Billy Tompkins)
Paul Anka hat bereits Künstler wie Eric Clapton, Bon Jovi oder Billy Idol gecovert. picture-alliance/ dpa/dpaweb | epa efe Billy Tompkins

Ob "It's my life" von Bon Jovi oder "Tears in heaven" von Eric Clapton - Paul Anka konnte auch mit diesen Klassikern überzeugen und erreichte in vielen Ländern Spitzenplätze. Außerdem steht er in diesem Jahr mit seinem aktuellen Programm "Anka sings Sinatra" noch mehrfach auf der Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagerlegende Connie Francis - mit der Schere zum Erfolg

In den USA war sie ein Star, in Deutschland sollte sie es werden: Connie Francis flog ein, nahm "Die Liebe ist ein seltsames Spiel" auf und flog wieder ab. Und hinterließ ein Problem...  mehr...

Schlagerlegende Engelbert - König der Schmusebarden

150 Millionen Schallplatten hat er mit Hits wie "Release me" verkauft und vermutlich ebenso viele Frauenherzen erobert. Wir schauen auf die Karriere von Engelbert, dem "King of Romance".  mehr...

Frank Sinatra - Sänger, Ladykiller und Geschäftsmann

Seine Songs wie "Strangers in the night" oder "My way" sind Welthits. Aber Frank Sinatra hatte auch Tiefpunkte im Leben und in der Karriere. Zum Beispiel ein Lied mit einem bellenden Hund.  mehr...

Mehr Legenden

Raritäten Schlagerlegenden von A-Z

Von Adamo bis Caterina Valente - hier finden Schlagerfans hunderte Geschichten, illustriert mit seltenen Plattencovern aus der Zeit ab den 50er Jahren bis heute.  mehr...

SWR4 Experte Hans-Jürgen Finger

Hans-Jürgen Finger ist SWR4 Experte für seltene Schlager und das Leben der Schlagerlegenden, von Peter Alexander bis Catarina Valente.  mehr...

Musikalische Raritäten im Podcast Selten aber super

Hans-Jürgen Finger ist jede Woche auf der Suche nach Schlager-Juwelen. Hier geht es nicht nur um Evergreens und Ohrwürmer - sondern auch um echte Raritäten.  mehr...