SWR2 am Morgen - Journal - Kultur aktuell

Kulturmagazine SWR2 am Morgen - Journal - Kultur aktuell

Bühne Zerwürfnis am Stuttgarter Ballett: Musikdirektor Mikhail Agrest sieht keine Pflichtverletzung

Der russische Dirigent Mikhail Agrest hat dem Eindruck widersprochen, dass sein Arbeitsverhältnis zum Stuttgarter Ballett bereits getrennt sei. Von den Aussagen des Ballettintendanten Tamas Detrich sei er „überrascht“, erklärte der Musikdirektor gegenüber SWR2. Detrich hatte sich nach einem Termin am Bühnenschiedsgericht in Frankfurt zu dem Sachverhalt geäußert und die Absicht bekanntgemacht, sich von Agrest zu trennen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Die neuesten Kultur-Beiträge

Kulturmedienschau Ablenkungsmanöver und Kommerzialisierungs-Sorgen – Kommentare zur BBC-Reform | 18.1.2022

Die öffentlich-rechtliche BBC soll bald nicht mehr aus Beitragsgebühren finanziert werden – verkündete britische Kulturministerin Nadine Dorries am Wochenende. Ein Ablenkungsmanöver nach dem Skandal um die Partys von Boris Johnson in der Downing-Street? In den Feuilletonseiten der deutschen Tageszeitungen werden die BBC-Pläne der britischen Regierung kommentiert.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Gedenken an die Wannsee-Konferenz – systematische Organisation des Holocaust

Es war eine Planungskonferenz, deren Inhalt sich heute nur schwer in Worte fassen lässt: In einer Villa am Berliner Wannsee planten 1942, mitten im zweiten Weltkrieg, 15 Spitzenbeamte der Nazis die Vernichtung aller Juden, die man in Gefangenschaft genommen hatte. Minutiös planten die Männer logistische Fragen wie den Abtransport und die Verteilung über „Durchgangsghettos“ bis zur Ermordung in den Vernichtungslagern wie Auschwitz-Birkenau. 50 Jahre nach der Konferenz eröffnete in der Villa eine Holocaust-Gedenkstätte. Für Dan Diner, Historiker von der Alfred Landecker Foundation in Jerusalem, nach wie vor einer der wichtigsten Gedenkorte überhaupt. „Das Dramatische an der Wannseekonferenz ist nicht, dass dort die Entscheidung für den Holocaust getroffen worden wäre“, sagt er. Vielmehr sei die „Endlösung“, die den Nazis vorschwebte, auf ein höheres, organisatorisches Level gehoben worden. Führende Köpfe wie Reinhard Heydrich nahmen das Zepter in die Hand und plante den Mord an Millionen Menschen, um politische Karriere zu machen. Und das, obwohl der Holocaust dem Dritten Reich mehr geschadet als genutzt habe, sagt Diner. „Die Nazis wollten den kollektiven, absoluten Tod aller Juden, die im Einflussbereich der Wehrmacht lebten. Ein Tod, dessen rationale Bedeutung im Sinne der deutschen Kriegsführung nicht erkennbar war; etwas, das man als gegen-rational bezeichnen muss.“  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Film Schmerzhafter Heimatfilm „Niemand ist bei den Kälbern“ mit Saskia Rosendahl

Vor fünf Jahren porträtierte Alina Herbing in ihrem Roman "Niemand ist bei den Kälbern" das Portrait einer nordostdeutscher Provinz-Generation. Regisseurin Sabrina Sarabi hat das Buch als deutschen Western verfilmt mit großen Landschaftsbildern. Im Zentrum steht Christin, gespielt von Saskia Rosendahl. Ein erstes Highlight im neuen Kinojahr.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Literatur Der Bücherdieb – Mutmaßlicher Täter in New York festgenommen

Fünf Jahre hielt ein Krimi die Verlagsbranche weltweit in Atem. Nun nahm das FBI Anfang Januar am New Yorker Kennedy-Flughafen den Italiener Filippo Bernardini fest, der als mysteriöser Unbekannter, Autoren, Literaturagenten und Verlagsmitarbeiter narrte und sie dazu brachte, ihm zum Teil hochgeheime unveröffentlichte Manuskripte zu schicken. 160 Internet-Domains richtete der Mann ein, die denen echter Verlage ähnelten – häufig war nur ein Buchstabe vertauscht. Im Namen von tatsächlich existierenden Mitarbeitern verschickte er dann Mails, gespickt mit Insiderwissen. Selbst die Signaturen seien perfekt gefälscht gewesen. Filippo Bernardini ist ein Mitarbeiter der Abteilung für internationale Rechteverwertung der Londoner Niederlassung des US-Großverlags „Simon & Schuster“.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Bundesagrarminister Cem Özdemir (Grüne): Verbindliche Kennzeichnung für Tierhaltung noch 2022

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir will noch in diesem Jahr eine verbindliche Tierhaltungskennzeichnung einführen, wie sie auch im Koalitionsvertrag geplant ist. 83 Millionen Menschen in Deutschland sollten im Geschäft bewusst entscheiden können, aus welcher Haltung sie Fleisch von Tieren kaufen wollten, so Özdemir in SWR2. Dafür gebe es auch eine breite Mehrheit in der Bevölkerung.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Roman „Creep“ von Philipp Winkler: Ein Blick auf die dunkle Seite der Hypermoderne

Ist das Digitale in der heutigen Zeit „nicht auch das echte Leben“, fragt Romanautor Philipp Winkler im Gespräch mit SWR2. Damit beschäftigt Winkler sich in seinem neuen Roman „Creep“. In dem Roman beleuchtet er die dunkle Seite der Hypermoderne: Zwei einsame Seelen — Fanni in Deutschland und Junya in Japan — erleben im Darknet das Leben anderer Menschen mit, indem sie digital in deren Wohnung einbrechen und es für sie so keine Unterscheidung mehr zur realen Welt gibt.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Britische Regierung will BBC-Gebühren streichen: Ist das ein Ablenkungsmanöver von Boris Johnson?

Die britische Kulturministerin Nadine Dorries hatte angekündigt, die Rundfunkgebühr der BBC 2027 abschaffen zu wollen. „Das Thema als solches ist nicht neu“, kommentiert die ARD-Korrespondentin Imke Köhler in London. Den Wunsch, das Finanzierungsmodell der BBC zu verändern, habe Boris Johnson bereits 2019 geäußert. ,,Aber, dass es jetzt mit solch einer Wucht kommt, könnte einen anderen Hintergrund haben”, sagt sie weiter. Johnson steht wegen der sogenannten Party-Gate-Affäre derzeit stark Unterdruck. Daher sei es sicherlich der Versuch, andere Themen wieder in den Vordergrund zu spielen, da die Opposition und auch einige eigene Parteikollegen Johnson zum Rücktritt aufgefordert haben. Ob die Ankündigungen rund um die Abschaffung der Rundfunkgebühren lediglich populistische Aussagen seien oder doch das Ende der BBC bedeuten, hänge auch stark davon ab, ob die Partei rund um Boris Johnson im Amt bleibe.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Fashion Week Frankfurt – „Fast Fashion ist nicht nachhaltig“

„Die Textil- und Modeindustrie ist über Jahre und Jahrzehnte eine sehr ressourcenintensive, eine sehr schmutzige Industrie gewesen“, sagt Olaf Schmidt, Vizepräsident des Bereichs Textiles und Textile Technologies der Messe Frankfurt, die Partnerin der Frankfurt Fashion Week ist. Es gebe aber nun eine große Transformation mit Veränderungen im sozialen und ökologischen Bereich. Zwar werde es nicht möglich sein, alle Nachhaltigkeitsziele sofort umzusetzen. Für die Frankfurter Messe sei es jedoch wichtig, mit ihren Ausstellern und Kunden in ein Gespräch zu kommen und sie zu animieren, Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Insgesamt sei trotz vieler Veränderungen noch viel zu tun, meint Olaf Schmidt. Ein großes Problem sei immer noch die Entsorgung von Textilien und die Trennung einzelner Garne und Fasern, die nicht so einfach recycelt werden können.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Musik Marie Bäumer und das Freiburger Barockorchester widmen sich Liselotte von der Pfalz

„Wenn ich im nächsten Leben nicht als Musikerin geboren werde, bin ich beleidigt“ sagt Schauspielerin Marie Bäumer. Sie genießt es sehr, mit Musikerinnen und Musikern zusammen zu arbeiten und hat sich deswegen auch so auf das Projekt mit dem Freiburger Barockorchester gefreut. Für „Madame in Versailles“ liest sie Briefe von Lieselotte von der Pfalz. Einzigartige Zeugnisse vom Hof des Sonnenkönigs Ludwig XIV., Unverblümt schildern sie auch ihr Schicksal als „Madame“ und Gattin von Ludwigs homosexuellem Bruder Philippe. Das Orchester spielt dazu Musik, die am französischen Königshof von Versailles zu hören war.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Im Kino und im Stream: 43. Filmfestival Max Ophüls Preis

„Es ist ganz richtig ein Festival, erst recht, wenn es um Filmnachwuchs geht mit Publikum im Kino stattfinden zu lassen“, sagt der Filmexperte Rüdiger Suchsland bei SWR2. Damit die Hygiene-Bestimmungen eingehalten werden können und das Publikum entzerrt wird, läuft der selbe Film zu einer festen Zeit in mehreren Kinosälen. Gleichzeitig können auch Online-Tickets erworben werden, mit denen man die Filme über die Festival-Homepage streamen kann. „Das Tolle ist, dass die Preisverleihung in Saarbrücken ein Nachwuchsfestival ist. Ich begegne hier also vielen Künstlerinnen und Künstlern, die ich noch nicht kenne. Ich freue mich also sehr darauf, der Zukunft des Kinos zu begegnen", lobt Suchsland.
Das Filmfestival Max Ophüls Preis ist das wichtigste Festival für den jungen deutschsprachigen Film. Es steht seit über 40 Jahren für die Entdeckung junger Talente aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Die Festivalwoche läuft noch bis zum 26.01.2022.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Podcasts der SWR2 Kulturmagazine

Podcast SWR2 Kultur Aktuell

Welche Bücher sind neu, was läuft im Kino, wie sieht die Festivalsaison aus und worüber diskutieren Kulturwelt und Kulturpolitik? Im Podcast SWR2 Kultur Aktuell widmen wir uns täglich den Nachrichten, mit Hintergründen, Gesprächen, Kritiken und Tipps. Damit Sie nichts Wichtiges mehr verpassen!  mehr...

Podcast SWR2 Kulturgespräch

Im SWR2 Kulturgespräch sprechen wir mit Menschen aus Kultur und Gesellschaft. Von Politik im Theaterbetrieb, über Festivals, spannende Serien, neue Bücher, Ausstellungen und bis zu gesellschaftlichen Themen.  mehr...

Podcast abonnieren Politisches Interview

Interviews zu politischen und gesellschaftlichen Themen aus den aktuellen Kulturmagazinen von SWR2.  mehr...

Podcast SWR2 Zeitwort

Das Zeitwort erinnert an historische Daten aus allen Bereichen von Kultur und Gesellschaft.  mehr...

Musiktitellisten

Reihen

Feuilleton Kulturmedienschau

Die wichtigsten Themen in den Feuilletons der Tageszeitungen und auf den Kulturseiten im Netz.  mehr...

Netzkultur Neue Trends im Netz

Tag für Tag bringt das Internet Schönes hervor, Beeindruckendes und Absurdes. Neue Trends aus dem Netz.  mehr...

Museen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Museumsführer

Viele Museen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz widmen sich regionalen und ausgefallenen Themen. Entdeckungen, die einen Besuch wert sind.
 mehr...

Aktuelle Reihen

Grüne Kultur Kann Kultur klimaneutral? Diese Initiativen bekämpfen den Klimawandel

Bis zum Jahr 2050 möchte die EU die Treibhausgasneutralität erreichen, Europa soll als erster Kontinent klimaneutral werden. Nicht nur Wirtschaft, Industrie und Verkehrswesen können ihren ökologischen Fußabdruck verkleinern, sondern auch die Kulturbranche. In vielen Bereichen passiert das bereits, zum Beispiel durch nachhaltige Bühnenbilder, energiesparende Technik im Kino oder klimafreundlichere Tourneen.    mehr...

Porträts Lernen Sie die Kulturfrauen im Südwesten kennen!

Sie leiten Ausstellungshäuser, Kulturzentren und Archive, sind Meisterinnen auf ihrem Instrument, Designerinnen, Choreografinnen und sind — nicht nur am internationalen Frauentag — Vorbild für andere Frauen und Männer. Sie sind Netzwerkerinnen, forschen, setzen außergewöhnliche Konzepte um und sind kreativ – sie sind Kulturfrauen im Südwesten. In der Reihe #Kulturfrauen präsentiert SWR2 die spannenden Biografien dieser Frauen, die das Kulturleben in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ausmachen und bereichern. Entdecken Sie die #Kulturfrauen auch bei Facebook, Instagram und Twitter!  mehr...

Infos zur Sendung

SWR2 Journal Über Uns

Die SWR2 Journale bringen die Hörer auf den aktuellen Stand der regionalen und überregionalen Kulturszene.
 mehr...