Nachtarbeit am Rechner. Hände auf einer Laptop-Tastatur

SWR Kultur am Samstagnachmittag

Netzkultur

Stand

Tag für Tag bringt das Internet Schönes hervor, Beeindruckendes und Absurdes. Die neuesten Trends aus dem Netz.

Netzkultur Social-Media Satirikerin Toxische Pommes

Auf TikTok und Instagram erreicht die Satirikerin Irina alias Toxische Pommes Hundertausende: Mit ihren pointierten Videos parodiert sie die Wiener Bourgeoise, sie spielt mit Balkanklischees und entlarvt überhebliche linke Feministen.

SWR Kultur am Samstagnachmittag SWR Kultur

Netzkultur TikTok „Ladyameise“: die einzige Theaterinfluencerin Deutschlands

„Ladyameise“ heißt der TikTok-Kanal einer jungen Theaterbegeisterten. Maya Seidel ist eine durchschnittliche 20-Jährige, wie sie sich selbst beschreibt, die eine große Leidenschaft fürs Theater hat. Auf ihrer Seite kommentiert sie in prägenden Videos Theaterstücke, die sie sich angeschaut hat. Dadurch möchte sie Leute in ihrem Alter fürs Theater begeistern und sie „influencen“, es selbst auszuprobieren.

SWR Kultur am Samstagnachmittag SWR Kultur

USA

Netzkultur TikTok - Die US-Community kämpft für ihre Plattform

„Unsere Stimmen werden nicht gehört“ oder „Das ist einfach so enttäuschend“: Mit solchen Kommentaren reagieren TikTok-Nutzerinnen und Nutzer in den USA auf die Entscheidung des US-Kongresses. Der hat für einen Gesetzesentwurf gestimmt, der einen Verkauf oder andernfalls ein Verbot von TikTok in den USA vorsieht. Besonders für User, die über TikTok ihr Geld verdienen, wäre das eine Katastrophe.

SWR Kultur am Samstagnachmittag SWR Kultur

Netzkultur Kills KI the Radio Star? Der Algorithmus als Musikproduzent

KI-Programme wie Udio generieren Songs in wenigen Minuten. Man wählt Musikrichtung, Thema und kann sogar Stimmen von Popstars imitieren lassen.

SWR Kultur am Samstagnachmittag SWR Kultur

Netzkultur Und sie lesen doch: GenZ findet Buchtipps auf #BookTok

Ihre Buchinspiration findet die Generation Z auf TikTok. Auf der Buchmesse Leipzig stehen manche stundenlang an, um sich Bücher anzusehen.

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Netzkultur Das Wirsing-Experiment: Vom Realitätsverlust des Google KI-Assistenten Bard

Der Physiker Jürgen Scriba hat KI in Suchmaschinen getestet, indem er sie nach nicht existenten Personen fragte. Doch was die Maschinen stressen sollte, könnte statt dessen die demokratische Gesellschaft belasten - denn die KI halluziniert munter vor sich hin, produziert fehlerhafte Faktenschecks, und untermalt ihre Resultate auch noch mit täuschend echten Pseudo-Fotos.

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

2 Jahre russischer Angriff auf die Ukraine Der erste „Tik Tok-Krieg" im Netz - Selfie-Videos allein können keine Waffen ersetzen

Telegram-Kanäle, Memes, kurze Clips: Seit dem 24. Februar 2022 kämpfen Russland und die Ukraine nicht nur auf dem Schlachtfeld, sondern auch um die Deutungshoheit im Netz. Putins Russland setzt hier auf Troll-Armeen und auf Fake News. Auf Seiten der Ukraine wiederum engagieren sich zahlreiche Influencer und Präsident Selenskyj, der gekonnt die sozialen Medien bespielt. Doch zwei Jahre nach Kriegsbeginn zeigt sich, dass Selfie-Videos allein keine Waffen ersetzen können.

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Los Angeles

Netzkultur Forschung - kann KI Proteste unterstützen?

Manche haben Angst, KI's könnten die Weltherrschaft übernehmen. Aber KI kann auch
unterdrückten Gruppen helfen, sie kann Proteste unterstützen und
demokratische Bewegungen fördern. Das sagt die Medienwissenschaftlerin Sophie Opitz, die in LA aktuell zu diesem Thema forscht.

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Stand
Autor/in
SWR