Hörbuch-Kritik

Mariana Leky: "Was man von hier aus sehen kann." Gelesen von Sandra Hüller.

STAND
AUTOR/IN
Leonie Berger

Audio herunterladen (4,2 MB | MP3)

Immer, wenn Selma von einem Okapi träumt, stirbt jemand aus diesem Dorf im Westerwald innerhalb der nächsten vierundzwanzig Stunden. Dieses Mal wird sich der Tod zwar etwas verspäten, aber dann kommt er doch. Das ist sehr traurig, aber noch lange nicht das Ende. Mariana Leky hat mit „Was man von hier aus sehen kann“ einen Roman geschrieben, der alles hat, was eine Geschichte braucht: die Liebe und den Tod, Weisheit, Humor und Magie. Alles ist eng miteinander verwoben, wie im richtigen Leben auch. Nur, dass wir ein Buch wie dieses brauchen, um das zu merken.

STAND
AUTOR/IN
Leonie Berger