STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,2 MB | MP3)

Veröffentlicht in "Die Berliner Antigone" erschienen bei Rowohlt, 1975

Kulturmedienschau Trauer um Dramatiker Rolf Hochhuth | 15.5.2020

Als Mensch konnte Rolf Hochhuth umgänglich und liebenswürdig sein. Als Dramatiker war er unnachgiebig und von einem Furor getrieben, der die Mächtigen das Fürchten lehrte. So erinnern sich die gedruckten und digitalen Feuilletons an Hochhuth, der mit seinem papstkritischen Dokumentar-Stück „Der Stellvertreter“ Theatergeschichte schrieb. Vorgestern ist er im Alter von 89 Jahren gestorben.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Gespräch Der Aufrüttler der Nation – Zum Tod von Rolf Hochhuth

Der verstorbene Dramatiker und Autor Rolf Hochhuth hatte thematisch ein „unglaublich gutes Gespür für die ganz heißen Eisen“, sagt der SWR2 Literaturchef Frank Hertweck über den Aufrüttler der Nation.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Literatur Vom unbeirrbar Aufrechten zum Unbelehrbaren: Zum Tod von Rolf Hochhuth

Der Ruhm von Rolf Hochhuth gründet auf dem Erfolg seines berühmten „Stellvertreters“ von 1963 über Papst Pius XII. und sein angebliches Schweigen zum Holocaust. Mit Hochhuth hielt der investigative Journalismus Einzug auf der Bühne - ein bleibendes Verdienst. Der ältere Hochhuth dagegen schien später auf unangenehme Weise nie verlegen, sich in Beziehung zu den größten der deutschen Literatur zu setzen. Sein seltsames Loblied auf den Holocaust-Leugner David Irving ging mit seiner frühen Kirchenkritik nur noch schwer zusammen. Sein mit zunehmenden Alter immer bockigeres Beharren auf mitunter bizarren Standpunkten macht auf traurige Weise deutlich, was aus Rolf Hochhuth mit den Jahren geworden war: Da hatte sich ein unbeirrbar Aufrechter in eine Unbelehrbaren gewandet. Man sollte vor allem dem jungen Rolf Hochhuth ein ehrendes Andenken bewahren.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Nachruf Der Schriftsteller und Dramatiker Rolf Hochhuth ist tot

Dass Theater nicht im Elfenbeinturm stattfindet, sondern politische Prozesse beeinflussen kann, das hat Rolf Hochhuth mit seinen Stücken eindrucksvoll bewiesen. Jetzt ist der Dramatiker im Alter von 89 Jahren gestorben. Ein Nachruf von Oliver Kranz.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Baden-Württembergs Ministerpräsident muss 1978 zurücktreten Die Filbinger-Affäre

Am 7.8.1978 tritt Hans Filbinger als Ministerpräsident von Baden-Württemberg zurück. Auslöser waren Enthüllungen über Todesurteile in seiner Zeit als Marinerichter. Der Dramatiker Rolf Hochhuth hatte Filbinger als „furchtbaren Juristen“ bezeichnet.  mehr...

Kirche Wie stand er wirklich zum Nazi-Terror? Vatikan gibt Quellen zu Papst Pius XII. frei

Seit Rolf Hochhuths Theater-Klassiker „Der Stellvertreter” von 1963 gilt Papst Pius XII. als Papst, der zu den Verbrechen der Nazis wider besseres Wissen geschwiegen hat. Am 2. März gibt der Vatikan seine archivierten Quellen über Pius XII. zur Einsicht frei. Ein Meilenstein in der kirchengeschichtlichen Forschung. Kirchenhistoriker wie Hubert Wolf versprechen sich Aufklärung darüber, wie der Papst zum Holocaust stand, ob er davon wusste, dass Pässe für Naziverbrecher zur Ausreise nach Argentinien ausgestellt wurden, und wie der Papst zur Gründung des Staates Israel stand. Seriöse Forschungsergebnisse erforderten allerdings noch bis zu zehn Jahre Zeit.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN