Zeitwort

11.2.1972: Der Schriftsteller Georges Simenon gibt das Schreiben auf

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (4 MB | MP3)

„Ich war endlich frei" jubelte Georges Simenon, als er die letzten Sätze geschrieben hatte. Der Erfinder von Kommissar Maigret war fast 70 Jahre alt und hinterließ ein Riesen-Œuvre.

Simenon schrieb 1929 auf einem Hausboot in Holland seinen ersten Maigret und 43 Jahre später am Genfer See seinen letzten. In seinen Reisepass ließ er "sans profession" eintragen: ohne Beruf. Er verfasste zwar noch einige autobiographische Werke, aber der obsessiven Schreibwut hatte er abgeschworen.

Ich werde andauernd von Gewissensbissen geplagt, Maigret völlig fallengelassen zu haben! Es ist fast so, als habe man einen Freund verlassen, ohne ihm die Hand zu drücken.

Buchkritik Georges Simenon - Tropenkoller

Wunschtraum und Wirklichkeit – in Georges Simenons Roman „Tropenkoller“ aus dem Jahr 1932 gerät ein junger Franzose in die Abgründe des Kolonialismus. Eine Wiederentdeckung.
Rezension von Wolfgang Schneider.
Aus dem Französischen von Hansjürgen Wille, Barbara Klau und Ulrike Ostermeyer
Kampa-Verlag, 192 Seiten, 22,90 Euro
ISBN 978 3 311 13304 9  mehr...

SWR2 lesenswert Magazin SWR2

STAND
AUTOR/IN