Fleisch waschen (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Christin Klose)

Keimschleuder Hühnerbrust

Warum Sie rohes Fleisch nie waschen sollten

STAND
AUTOR/IN
Dominik Bartoschek

Selbst frisch vom Metzger ist Fleisch nicht keimfrei. Und gerade in Pandemiezeiten stellt sich einmal mehr die Frage, ob und wie Fleisch vor seiner Zubereitung gewaschen werden sollte. Dominik Bartoschek aus der SWR1 Redaktion für Umwelt und Ernährung kennt die Antworten.

Wie sinnvoll ist es, Fleisch vor dem Anbraten zu waschen?

Es ist nicht sinnvoll, denn es stellt sich die Frage: Was will ich da eigentlich abwaschen? Die Antwort: Keime. Denn die sollen ja nicht mit gegessen werden. Das stimmt natürlich. Aber wenn wirklich Keime auf dem Fleisch sind, dann gehen die, wenn das Fleisch lange genug gegart wird, sowieso kaputt. Das Wasser aus dem Wasserhahn dagegen kann den Keimen nichts anhaben. Es sorgt nur dafür, dass die Keime in der ganzen Küche verteilt werden.

Dominik Bartoschek (Foto: SWR)
Dominik Bartoschek

In vielen Rezepten findet sich der Hinweis: Fleisch waschen und abtrocknen. Ist das nicht nur unnötig, sondern sogar gefährlich?

Im Fall von Geflügelfleisch ist das tatsächlich so. Deswegen raten Verbraucherschützer und Behörden, wie das Bundesamt für Risikobewertung, Geflügelfleisch nie unter dem Wasserhahn abzuwaschen. Der britische Gesundheitsdienst (NHS) hat ausgerechnet, dass sich das Spritzwasser dabei im Umkreis von einem halben Meter um den Wasserhahn verteilen kann und damit eben auch die möglichen Keime. So befinden sich die Keime hinterher vielleicht auf dem Küchenschwamm, auf dem Besteck oder dem Kopfsalat. Das gut gemeinte Abspülen von Geflügelfleisch unter dem Wasserhahn erhöht so sogar die Wahrscheinlichkeit, mit dem Essen unerwünschte Keime aufzunehmen.

Wie kann ich das Fleisch vor der Zubereitung trotzdem reinigen?

Nehmen Sie einfach ein Stück Küchenpapier und tupfen Sie das Fleisch damit ab. Werfen Sie das Papier danach direkt in den Restmüll.

Sind außer Geflügelfleisch auch andere Fleischarten betroffen?

Die Keimproblematik ergibt sich vor allem bei Geflügelfleisch, denn das ist besonders keimanfällig. Rind- oder Schweinefleisch sind weniger stark gefährdet. Beides könnte man mit weniger Bedenken unter den Wasserhahn halten. Nötig ist es aber auch nicht.

Gibt es Ausnahmen, bei denen trotzdem gewaschen werden sollte?

Abwaschen unter dem Wasserhahn ist lediglich bei Fisch sinnvoll, zumindest wenn es sich um ganze und ausgenommene Exemplare handelt. Denn da können unter Umständen noch Reste aus dem Darm des Fisches dran sein. Bei zerlegtem und fettem Fisch wiederum ist das Abwaschen nicht notwendig.

Hier droht eine Salmonellenvergiftung Diese Lebensmittel sollten Sie nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren

Nach dem Auftauen können sich vorhandene Keime und Bakterien in Tiefkühlware weiter vermehren. Wir sagen Ihnen, welche Lebensmittel Sie bedenkenlos noch einmal einfrieren können und welche nicht.  mehr...

Weichmacher im Plastik Warum Eisdosen nicht zum Einfrieren geeignet sind

Gebrauchte Eisdosen sind für viele Menschen eine umweltfreundliche Art Lebensmittel ein zu frieren. "Dafür sind diese Dosen nicht geeignet," warnt die Verbraucherzentrale NRW jetzt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Dominik Bartoschek