Amy Winehouse Film

Marisa Abela überzeugt in "Back to Black" als Amy Winehouse

Stand
MODERATOR/IN
Hanns Lohmann
Hanns Lohmann
AUTOR/IN
Peter Beddies
SWR1 Kinoexperte Peter Beddies
ONLINEFASSUNG
SWR1

"Back to Black" ist der Titel eines Filmes über die Sängerin Amy Winehouse. Wir haben mit unserem Kinoexperten Peter Beddies über das den Film gesprochen.

13 Jahre nach dem tragischen Tod der britischen Sängerin Amy Winehouse kommt mit "Back to Black" ein neuer Spielfilm in die Kinos. Amy Winehouse wird von der jungen Schauspielerin Marisa Abela verkörpert. Sie ist für unseren Kinoexperten Peter Beddies auch der Grund, warum Sie den Film nicht verpassen dürfen.

Wir haben mit Peter Beddies über "Back to Black" gesprochen. Zum gleichnnamigen Album gibt es es auch eine Folge der SWR1 Meilensteine.

Audio herunterladen (2,5 MB | MP3)

SWR1: Amy Winehouse wurde gerade mal 27 Jahre alt. Reichen diese wenigen Lebensjahre für den ganzen Spielfilm?

Peter Beddies: Oh ja, die reichen aus. Man könnte wahrscheinlich sogar eine ganze Serie daraus machen. Der Film steigt ein als sie eine junge Erwachsene ist und noch niemand aus der Musikbranche ihr Talent entdeckt hat. Sie selbst aber wusste schon:

Ich möchte, dass die Leute meine Stimme hören und ihre Sorgen mal für fünf Minuten vergessen. Damit eines klar ist: Ich bin kein Spice Girl.

SWR1: Und die Story?

Beddies: Wir erleben, wie sie erste Erfolge feiert, wie sie die Liebe ihres kurzen Lebens trifft und wie die Medien anfangen, sie zu jagen.

SWR1: Was erfährt der Kinobesucher über Amy Winehouse, was bisher so noch nicht bekannt war?

Beddies: Man erfährt etwas über ihre Großmutter. Ich kannte den Fakt noch nicht so. Natürlich wusste man, sie hat eine Großmutter. Aber wie innig sie ihr verbunden war - Amy liebt die alte Dame, die dann an Krebs sterben wird, über alles - das war mir neu. Unter anderem fragt Oma auch immer mal wieder nach ihrem Liebesleben und nach Blake (Anm. d. Red.: Blake Fielder-Civil, verheiratet mit Amy Winehouse von 200 bis 2009).

SWR1: Was wird da genau angesprochen?

Beddies: Es geht um ihren Ehemann Blake Fielder-Civil und die schon oft thematisierte Beziehung zwischen den beiden. Die wird so gezeigt, dass sich beide wirklich geliebt haben, dass auch sie ihn gebraucht hat, um all diese schönen und auch tieftraurigen Lieder überhaupt schreiben zu können. Sozusagen ohne Blake kein Lied "Back to Black".

Marisa Abela überzeugt in "Back to Black"  als Sängerin Amy Winehouse.
Marisa Abela überzeugt in "Back to Black" als Sängerin Amy Winehouse.

SWR1 : Hattest du den Eindruck, dass Du da wirklich irgendwie Amy Winehouse zuschaust?

Beddies: Die Hauptdarstellerin Marisa Abela hat mich wirklich am meisten überrascht. Ich hatte vorher nur einen Trailer gesehen und hatte mitbekommen, dass es in England eine große Kontroverse gegeben hat: Darf man überhaupt mit Amy Winehouse so umgehen? Ich bin der Meinung, wenn man das so zeigt wie Marisa Abela im Film, dann ja. Im Film sollten die Songs zuerst auch gar nicht von Abela gesungen werden. Die wurde während der Vorbereitung dann aber immer besser und im fertigen Film ist es einfach toll.

SWR1 Hits und Storys: So wurde Amy Winehouse ein Star

Audio herunterladen (1,3 MB | MP3)

SWR1: Überzeugt Marisa Abela als Amy Winehouse?

Beddies: Marisa Abela ist meiner Ansicht nach der Grund, warum man den Film nicht verpassen sollte. Der Film ist mit seinen etwas über zwei Stunden hin und wieder ein bisschen zäh. Aber immer wenn Marisa Abela auftaucht, hat man das Gefühl als hätte jemand gerade das Fenster geöffnet - ein Wirbelsturm. Steven Soderbergh hat sie bereits für sein nächstes Projekt "Black-Back" gebucht.

Das Gespräch führte Hanns Lohmann.

Stichwort: "Club 27"

SWR1 Musik-Interviews

Happy Birthday Gianna Nannini – die italienische Rockröhre wird 70!

Die großen Hits von Giannia Nannini wie "Bello e Impossibile" eignen sich ganz wunderbar zum emotionalen und vor allem lauten Mitsingen. Heute wird die italienische Rockröhre 70.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

"20 F**king Years" – The Boss Hoss im SWR1 Interview "Wir haben gerade Halbzeit mit unseren 20 Jahren"

20 Jahre ist es her, dass Sascha Vollmer und Alec Völkel als "The Boss Hoss" ihren ersten Plattenvertrag bekommen haben. Damit wurde die Musik dann offiziell zu ihrem Beruf.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

1949: Die Generation der großen Stars Diese Musiker werden dieses Jahr 75

Was haben Bruce Springsteen, Peter Maffay und Lionel Richie gemeinsam? Sie und viele andere große Stars sind 1949 geboren und werden 75. Wer kann 2024 noch alles feiern?

SWR1 Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

Stand
MODERATOR/IN
Hanns Lohmann
Hanns Lohmann
AUTOR/IN
Peter Beddies
SWR1 Kinoexperte Peter Beddies
ONLINEFASSUNG
SWR1