Hits und Storys

Amy Winehouse – "Rehab"

Stand
AUTOR/IN
Werner Köhler
ONLINEFASSUNG
SWR1

Amy Winehouse gehört zu den tragischen Figuren der Popmusik. Sie wurde gefeiert und verehrt, ihre Platten verkauften sich zu Millionen. Am Ende hat sie ihr Leben selbst zerstört...

... Am 23. Juli 2011 fand ihr Bodyguard sie tot in ihrer Londoner Wohnung. Gerichtsmediziner wiesen über vier Promille Alkohol im Blut nach. Die Sucht war Amy zum Verhängnis geworden. "Sie konnte die Songs zum Leben erwecken wie keine andere", schrieb ein englischer Journalist über Amy Winehouse, "aber sie war unfähig, ihr eigenes Leben zu leben."

Amy Winehouse (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Brian Kersey)
Im September 2023 wäre sie 40 Jahre alt geworden: die britische Sängerin Amy Winehouse.

So viel Wahrheit steckt hinter "Rehab"

"Die wollen mich in die Entziehungsklinik stecken – da sag ich Nein, Nein, Nein." Mit diesem Song wurde Amy Winehouse 2006 weltweit bekannt. Damals hat noch niemand geahnt, dass in diesem Lied ein Drama steckt, das für Amy Winehouse tödlich enden wird.

Ein Jahr vorher: Amys Manager Nick Shymanski macht sich Sorgen. Immer öfter muss er Amy nachts aus irgendeiner Kneipe holen, weil sie zu betrunken ist, um alleine nach Hause zu kommen. "Das geht nicht", sagt er. "Du machst Dich kaputt". Nick schlägt eine Entziehung vor und Amy geht überraschend darauf ein. Sie bleibt aber nur 15 Minuten in der Klinik, dann macht sie sich davon. Weil sie keine Lust hat, dauernd auf ihr Trinken hingewiesen zu werden, wechselt Amy den Manager. Nick ist machtlos. 

Ein Jahr später. Amy Winehouse und ihr neuer Produzent Mark Ronson unterhalten sich. Sie erzählt: "Stell Dir vor, die wollten mich einmal in die Entziehungsanstalt stecken, aber ich habe nein, nein, nein gesagt". Mark hätte jetzt nachfragen können: Wie war das? Warum denn? Trinkst Du noch viel? – oder so etwas. Stattdessen antwortet er: "Lass uns ein Lied daraus machen!"

Amy hat den restlichen Text sofort zusammen. Sie braucht ja nur aufzuschreiben, was sie empfindet: "Ich trinke nur, weil ich traurig bin, deshalb muss ich nicht zur Entziehung. Ich habe keine Zeit dafür, ich schaffe das auch so, das werdet ihr sehen." Doch Amy Winehouse hat es nicht geschafft.

Mehr Hits und Storys

Hits und Storys Queen – "Crazy Little Thing Called Love"

Freddie stürzt aus dem Hotel-Whirlpool, noch ganz nass, das Badetuch hat er umhängen. "Gitarre her", ruft er. "Ich hab‘ ne Idee!"...

Hits und Storys Pink Floyd – "Another Brick in the Wall"

Der Song war eigentlich schon fertig, aber es fehlte noch etwas: "Ich hatte diese Kinderstimmen im Kopf.(...) Ich wollte echte Londoner Kinder auf der Platte", sagte Roger Waters.

Hits und Storys Bachman-Turner Overdrive – "You Ain't Seen Nothing Yet"

1974 – man arbeitet am dritten Album von Bachman-Turner Overdrive. Zum Warmspielen hat Gitarrist und Sänger Randy Bachman ein Lied zusammengeschustert.

Jeder Song hat eine Geschichte Hits und Storys

Wie wird eine S-Bahnfahrt in Berlin zum Welthit? Welcher berühmte Popstar war vor seiner Karriere Totengräber? Die Antworten erfahren Sie in bei SWR1 "Hits und Storys". Blicken Sie hinter die Kulissen großartiger Songs.

Stand
AUTOR/IN
Werner Köhler
ONLINEFASSUNG
SWR1