knusprige Brotchips (Foto: SWR, Jochen Enderlin)

Knabberhafte Resteverwertung

Knusprige Brotchips und Kwas

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Eberhard Braun
Eberhard Braun (Foto: SWR, Jochen Enderlin)

So werden aus altem Brot knusprige Chips und Kwas - ein russischer Brottrunk.

  • 250 g Roggenbrotscheiben, altbacken
  • 2,5 l Wasser
  • 10 g frische Hefe
  • 75 g brauner Rohrzucker
  • 2 EL Rosinen
  • 1 Schale einer Bio-Zitrone und 1-2 Minze-Stängel

Ansatz für Brotchips und Kwas

1. Das Roggenbrot in 3 cm Würfel schneiden und im Ofen bei 180 Grad (Umluft) 15 bis 20 Minuten rösten.

knusprige Brotchips (Foto: SWR, Jochen Enderlin)
Jochen Enderlin

2. Das geröstete Brot in eine Karaffe oder Schüssel geben und mit 2,5 Liter kochendem Wasser übergießen. Zugedeckt 5-6 Stunden beiseitestellen.

knusprige Brotchips (Foto: SWR, Jochen Enderlin)
Jochen Enderlin


3. Alles durch ein mit Mulltuch ausgekleidetes Sieb gießen. Einweichflüssigkeit und eingeweichtes Brot nun separat weiterverarbeiten.

knusprige Brotchips (Foto: SWR, Jochen Enderlin)
Jochen Enderlin

Brotchips

Die eingeweichten Brotstücke mit 0,5 Liter Brotwasser in einen Mixer geben und sehr fein pürieren. Das Brotmus sollte die Konsistenz wie Apfelmus haben und streichfähig sein. Gegebenenfalls noch etwas Broteinweichwasser nachgießen und fein mixen.

knusprige Brotchips (Foto: SWR, Jochen Enderlin)
Jochen Enderlin

Das Brotmus auf ein mit Backpapier oder Silikonmatte ausgelegtes Backblech sehr dünn (3 mm) und gleichmäßig aufstreichen. Tipp: wer möchte, kann etwas Kümmel oder Brotgewürz darüberstreuen.

knusprige Brotchips (Foto: SWR, Jochen Enderlin)
Jochen Enderlin

Im Ofen bei 100-120 Grad Umluft so lange backen, bis die Brotchips knusprig sind. Eventuell wenden und nochmal 1 Stunde nachbacken.

In luftdichte Behältnisse aufbewahren.

knusprige Brotchips (Foto: SWR, Jochen Enderlin)
Jochen Enderlin

Kwas

  1. Die frische Hefe in 50 ml lauwarmen Wasser auflösen und mit Zucker vermischen.
  2. Die Hefe-Zucker-Mischung zum aufgefangenen Broteinweichwasser (Karaffe oder mehrerer Flaschen bzw. Einweichgläser) geben und 12 Stunden an einer warmen Stelle ziehen lassen. Dabei nicht verschließen, sondern die Öffnung mit einem Küchenpapier und Gummi verschließen, so dass saubere Luft an die Mischung kommt.
  3. Den Kwas nochmal durch ein mit Mulltuch ausgekleidetes Sieb gießen, in Flaschen abfüllen, Rosinen und Zitronenschale hineingeben. Flaschen fest verschließen und kaltstellen. Nach 3-4 Tagen ist der Kwas fertig.

So gut isst Baden-Württemberg SWR1 Pfännle

"Pfännle meets Asien” lautet das diesjährige Motto, unter dem Feinschmeckerinnen und Feinschmecker im Land eine kleine kulinarische Entdeckungsreise durch Fernost erwartet.  mehr...

Einfach lecker! Zum Nachkochen: Die Rezepte

Lust auf genießen. Hier finden Sie unsere Rezepte für SWR1 Pfännle.  mehr...

Tipps und Tricks Das SWR1 Küchenkäpsele

Manchmal sind es einfach die kleinen Tricks, die einem das Kochen so viel leichter machen ...  mehr...

Darüber freut sich jeder Sieben raffinierte Geschenke aus der Küche

Mit diesen kreativen Küchengeschenken punktet man garantiert bei Feinschmecker*innen. Sie sind einfach herzustellen, versprechen wahre Geschmackserlebnisse und sehen auch noch gut aus. Ob einzeln als kleines Mitbringsel oder zu einem Feinkostkorb zusammengestellt sind die Geschenke aus der Küche richtige Hingucker und schmecken auch noch fantastisch.  mehr...

Ausgabe 2021 Das "SWR1 Pfännle"-Magazin zum Herunterladen

"Ländle meets Orient" ist in diesem Jahr das Thema von SWR1 Pfännle - viele tolle Geschichten dazu gibt es im Magazin.  mehr...