Jens Keller gestikuliert.

Fußball | DFB-Pokal

"Stärkste Mannschaft": Sandhausen erwartet Leverkusen zum Pokalkracher

Stand
Redakteur/in
dpa
Onlinefassung
Patrick Stricker

Der SV Sandhausen muss im schweren Zweitrunden-Spiel im DFB-Pokal gegen Bundesliga-Spitzenreiter Bayer Leverkusen nach Ansicht von Trainer Jens Keller "bereit sein, zu leiden".

Auf seine Mannschaft warte nicht nur wegen der Tabellenführung der Leverkusener die aktuell "stärkste Mannschaft Deutschlands", sagte Keller. Für das Spiel am Mittwoch (ab 18 Uhr im sportschau.de-Livecenter) wurden bislang 8.900 Karten verkauft.

Lukrativer Einzug ins Achtelfinale

Aus finanzieller Sicht darf der Drittligist in der zweiten Hauptrunde - wie alle anderen Teilnehmer auch - mit einem Fixbetrag von 431.200 Euro planen. Sollte es mit einer sportlichen Überraschung klappen, darf sich der SVS bei einem Einzug ins Achtelfinale auf weitere Einnahmen in Höhe von 862.400 Euro freuen.

Nach dem geglückten Debüt von Neu-Coach Keller am vergangenen Samstag bei Borussia Dortmund II (2:1) gibt es in personeller Hinsicht keine Rückschläge zu vermelden. Vielmehr trainieren Dennis Diekmeier und Luca Zander nach Verletzungen inzwischen wieder komplett mit der Mannschaft. 

Stand
Redakteur/in
dpa
Onlinefassung
Patrick Stricker

Mehr Fußball

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga Schwere Rückkehr in den Alltag - FCK vor kniffligem Auftaktprogramm

Nach dem Schock des Unfalltods von Zeugwart Peter Miethe muss der FCK den Blick wieder nach vorne richten. In der 2. Bundesliga wartet ein kniffliges Auftaktprogramm auf die Roten Teufel.

Schwäbisch Hall

Jugendturnier in Schwäbisch Hall Rassismusvorfall oder Missverständnis? FC Liverpool fordert Aufklärung

Der FC Liverpool hat nach einem möglicherweise rassistischen Vorfall bei einem Jugendturnier in Schwäbisch Hall eine Untersuchung gefordert.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Neuzugang Frans Krätzig: Vergleiche mit Philipp Lahm und "große Ziele"

Frans Krätzig wechselte auf Leihbasis vom 1. FC Bayern München zum VfB Stuttgart. Bei den Schwaben will der 21-Jährige "viel lernen, aber auch viel spielen". Die Vergleiche mit Philipp Lahm sieht er als "Ansporn".

Stadion SWR1