STAND

Hallo ich bin Michèle und das ist meine Geschichte:

Wer abfährt kommt auch irgendwann an. Das gilt auch für die Deutsche Bahn, denn da kenne ich mich als Pendler aus. 133.000 Kilometer habe ich während meines Studiums zurückgelegt und die Nerven bis heute nicht verloren. Nach meinem Studium der Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und Medienwissenschaft in Marburg, bin ich im Januar 2018 bei SWR Heimat in Mainz angekommen. Als Multimediaredakteurin lasse ich in unseren Beiträgen Menschen ihre Geschichte erzählen. Ich finde es wichtig, dass die Geschichten festgehalten werden, damit sie nicht in Vergessenheit geraten. Als geborene Rheinland-Pfälzerin lerne ich dabei immer noch etwas über mein eigenes Bundesland und über die Menschen, die hier leben.

Wenn ich nicht gerade eine Verspätung in der Bahn aussitze, bin ich viel mit meinem Rad unterwegs. Ich liebe es einfach ohne Ziel durch die Landschaft zu fahren und die Freiheit zu genießen. Eine Strecke von 100 Kilometern ist bei mir keine Seltenheit. Was ich mit zwei Rädern nicht schaffe, mache ich dann zu Fuß. Den Pfälzerwald zu erkunden endet zwar immer wieder in einem kleinen Irrlauf, ist aber ein richtiges Abenteuer. Meine Abende lasse ich gerne am Rhein ausklingen, denn dieser gibt mir Ruhe und Kraft für alle noch kommenden Projekte.

Alla dann

#outdoor #Tatort #klettern #IchkannPendeln #Eisgehtimmer #pfälzerKüche #TraumMatchuPitchu #Ludwigshafen #Radfahren #Kino #Hamburg #Lachen #SonneSonneSonne #Wandern #Reisen #skandinavischeKrimis #kreativ #Grillmeister #Nordseeliebe

Instagram: @m_ichele_k

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

Beiträge von Michèle

„Der Rollstuhl ist für mich Freiheit!“

Lisa hat einen Gendefekt, das Ehlers-Danlos-Syndrom. Vor ihrer Diagnose hat Lisa lange Zeit Fußgänger-Basketball gespielt. Eine Alternative hat sie im Rollstuhlbasketball gefunden.  mehr...

Über 4.000 km allein gewandert

Caroline aus Mainz wandert gerne und hat neben einer Alpenüberquerung auch den Pacific Crest Trail in Amerika geschafft.  mehr...

Leben mit fünf Tumoren

Yasemin hat einen seltenen Gendefekt, der ihr das Leben nicht einfach macht. Er lässt ihr Gewebe im Körper unnatürlich wuchern.  mehr...

Pflanzen gegen den Klimawandel

Reinhard Tiemann sorgt sich um die Natur in Mainz. Klimawandel und Hitzerekorde sind besonders in Städten spürbar. Mit der Initiative bgrün² bepflanzt er Wände, Pfosten und Zäune.  mehr...

Jeannette hat 81 kg abgenommen

Jeannette Schaumann aus Rodalben hat noch vor zwei Jahren 170 kg gewogen. Durch eine Diät und viel Bewegung hat sie 81 kg abgenommen und ist glücklich mit ihrer neuen Figur.  mehr...

„Lasst uns einfach ausreden!“

Jürgen stottert und weiß, dass das seine Gesprächspartner oft verunsichert. Dabei erwartet er von seinem Gegenüber nur das, was man ohnehin tun sollte: Den anderen ausreden lassen.  mehr...

Stottern ist ein Teil von mir

Stottern ist kein psychologisches Problem, sondern eine körperliche Sprechbehinderung. Wir haben die Mainzer Selbsthilfegruppe „Flow“ gefragt, was es bedeutet, Stotterer zu sein.  mehr...

Unsichtbare Behinderung

Hasan stottert und ist deshalb oft mit Vorurteilen gegenüber Stotterern konfrontiert. Bei Vorstellungsgesprächen wurde er z. B. schon öfter gefragt, ob er geistig behindert sei.  mehr...

Aaron baut Camper Vans und erfüllt damit Träume

Aaron Steinrock aus Neustadt hat seinen Job im Vertrieb an den Nagel gehängt und baut individuelle Campervans nach Kundenwünschen. Seine Liebe zum Vanlife hat er dadurch zum Beruf gemacht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN