Gehirn

Wie wichtig sind Wiederholungen beim Lernen?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen ( | MP3)

Wiederholung ist tatsächlich sehr wichtig. Auch die lustigen Bilder, die man sich ausdenkt, muss man natürlich wiederholen. Unser Gehirn braucht diese Wiederholungen ganz dringend.

Trampelpfad – Landstraße – Datenautobahn

Man kann sich das wie einen Trampelpfad vorstellen. Wenn man etwas Neues lernt, ist zwischen den Gehirnzellen anfangs wirklich nur ein kleiner Trampelpfad, der auch schnell wieder zuwächst, wenn wir das Gelernte nicht wiederholen.

Wenn wir die Informationen aber wieder abrufen, wird aus dem Trampelpfad irgendwann eine Landstraße, dann eine Datenautobahn und erst dann sind die Informationen wirklich gespeichert.

Beim Wiederholen werden die Verbindungen zwischen den Gehirnzellen, die Synapsen, gestärkt. Und dann vergessen wir auch nichts mehr so leicht.

Gehirnforschung Wie funktioniert Gedächtniskunst?

Man hat Menschen mit großartigen Gedächtnisleistungen im Hinblick darauf untersucht, ob sie eventuell eine genetisch bedingte, herausragende Begabung haben. Dabei kam heraus, dass das nicht der Fall ist. Vielmehr haben diese Menschen ihr Gedächtnis trainiert, und zwar mithilfe bestimmter Techniken. Die könnten wir auch alle erlernen, sofern wir uns die Zeit dafür nehmen würden.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gedächtnis Wie kann man sich Dinge besser merken?

Es gibt eine Wegtechnik, die sogenannte Routenmethode. Diese ist schon über 2000 Jahre alt – bereits die alten Griechen und Römer haben damit gearbeitet.  mehr...