1000 Antworten

Erhöhen Fähnchen am Auto den Spritverbrauch?

Stand
AUTOR/IN
Gábor Paál
Gábor Paál (Foto: SWR, Oliver Reuther)

Audio herunterladen (1,1 MB | MP3)

Fähnchen am Auto erhöhen Luftwiderstand

Ja, auf jeden Fall. Wenn Fähnchen im Wind flattern, erhöht sich der Luftwiderstand. Dieser Widerstand wird umso größer, je schneller das Auto fährt. Bislang gibt es dazu allerdings keine systematischen und wissenschaftlich abgesicherten Messungen, sondern nur Schätzungen und grobe Berechnungen. Und die sagen: Jedes Fähnchen kostet pro hundert Kilometer zwischen einem Viertelliter und einem halben Liter mehr Sprit. Jedenfalls bei schneller Geschwindigkeit auf der Autobahn.

Das hängt natürlich auch ab von der Größe der Fahne und der Frage, wo am Auto sie befestigt ist. Genaue Berechnungen sind insofern schwierig, weil die Verwirbelung an der Fahne eine chaotische Angelegenheit ist, die sich nicht mit einer einfachen Formel berechnen lässt. Eigentlich müsste man den Mehrverbrauch in einem sauberen wissenschaftlichen Experiment testen, aber das ist bisher offenbar nicht geschehen.

Deutlich höherer Spritverbrauch

Nun haben wir in Deutschland 60 Millionen Autos. Angenommen, an jedem zehnten Auto hängen zwei Fähnchen, macht 12 Millionen Fähnchen. Wenn jedes dieser Autos im Schnitt während eines Fußballturniers 100 Kilometer zurücklegt, bedeutet dies bundesweit einen Mehrverbrauch von 3 Millionen Litern.

Kraftstoffe Was ist der Unterschied zwischen Diesel und Benzin?

Diesel ist schwerer. Sowohl Benzin – also Otto-Kraftstoff – als auch Diesel werden aus Rohöl gewonnen. Öl besteht chemisch gesehen aus Kohlenwasserstoffen. Diesel ist dichter und schwerer als Benzin. Er enthält 13 Prozent mehr Kohlenstoffatome. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Energie Verbraucht ein Auto mehr Sprit im Leerlauf oder mit eingelegtem Gang?

Wenn man die Kupplung tritt oder auskuppelt, wird eingespritzt und damit auch eine gewisse Menge Benzin verbraucht. Wie ist es im Leerlauf? Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Derzeit gefragt

Ornithologie Benutzen Blaumeisen das Nest vom Vorjahr oder bauen sie neu?

Das alte Nest, so wie es ist, wird nie mehr direkt benutzt, sondern die Vögel bauen ein neues Nestchen darüber. Von Claus König

Architektur Warum haben manche Kathedralen zwei Türme, andere nur einen?

Die Zweiturmfassade war eine "Fassade des Anspruches"; damit wurde die Bedeutung des Ortes aufgezeigt. Deshalb hat sich für Kathedralen fast immer die Zweiturmfassade durchgesetzt, während die Bürgerkirchen sich meist mit einem Turm zufriedengaben. Von Barbara Schock-Werner

Gesundheit Mit dem Rauchen aufhören: Wann ist der Körper wieder auf Nichtraucherniveau?

Das Rauchen hat viele Auswirkungen auf den Körper. Manche verschwinden, wenn man aufhört, schneller, andere brauchen länger. Recht schnell verschwinden die unmittelbaren Symptome, also der Raucherhusten und die Kurzatmigkeit. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Holocaust 6 Millionen ermordete Juden – Woher stammt diese Zahl?

6 Millionen Juden haben die Nationalsozialisten ermordet. Rund 4 Millionen Menschen starben in Konzentrations- und Vernichtungslagern, 2 Millionen durch Massaker. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0. | http://swr.li/holocaust

Ornithologie In welchen Abständen legen Meisen ihre Eier?

Eine Blaumeise kann bis zu 12 Eier legen – jeden Tag eins. Trotzdem schlüpfen die Jungen alle gleichzeitig, denn gebrütet wird erst, wenn das Gelege vollständig ist. Von Hans-Heiner Bergmann

Völkerrecht Hat die Bundesrepublik Deutschland nach 1945 einen Friedensvertrag unterzeichnet?

Am Ende des Zweiten Weltkrieges hat Deutschland zwar kapituliert, aber keinen Friedensvertrag abgeschlossen. Das lag daran, dass es in der Nachkriegszeit zunächst keine deutsche Regierung mehr gab, die einen solchen Vertrag hätte abschließen können. Von Gábor Paál