SWR2 Moderatoren

Frauke Oppenberg

Stand
Frauke Oppenberg

Angefangen hat alles in den frühen 80ern mit „Mal Sondocks Hitparade“ im WDR. Ab da war ich begeistert vom Radio. Das wollte ich auch machen, und wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, ziehe ich das auch durch. Von ersten Artikeln für die Kulturseiten der örtlichen Zeitung über ein Volontariat im Lokalfunk bin ich 2000 zum rbb nach Berlin gekommen. Seit 2015 arbeite ich auch als Moderatorin für SWR2.

Wobei: „Arbeiten Sie denn auch was?“ hat mich ein Grundschüler mal gefragt, als ich ihm und seiner Klasse bei einer Führung gezeigt habe, was ich im Sendestudio so tue. Diese Frage fasse ich als Kompliment auf. Musik vorzustellen, Gespräche zu führen, über Politik und Kultur zu berichten, gleichzeitig zu informieren und zu unterhalten – das ist Arbeit, aber es darf nie danach klingen. Das macht für mich gutes Radio aus.

Ich hoffe, das gelingt mir, wenn ich in SWR2 am Morgen die Menschen in den Tag begleite oder mich in SWR2 Tandem mit spannenden Menschen über ihr Leben unterhalten darf.

Beiträge von und mit Frauke Oppenberg

Wie Stress das Wahlverhalten beeinflusst Neurowissenschaftlerin: Wähler können in Krisenzeiten nicht gut abstrahieren

„Die Multikrisen setzen unser Gehirn in einen Zustand der Unsicherheit“, sagt die Neurowissenschaftlerin Maren. Das führe dazu, dass wir unter Stress noch empfänglicher für einfache und plakative Botschaften seien.

SWR Kultur am Morgen SWR Kultur

Gespräch Jochen Sandig – seine letzte Saison als Intendant der Ludwigsburger Schlossfestspiele hat begonnen

Jochen Sandig hat mehrere Kulturinstitutionen mit aufgebaut und nun sind die Ludwigsburger Schlossfestspiele seine letzte Herausforderung.

SWR Kultur am Abend SWR Kultur

Gespräch Nina Mülhens - Mitgründerin des Projektes „DigitalSchoolStory"

Für die Kommunikationsberaterin Nina Mülhens ist es ein Herzensthema: die sozialen Medien für den Bildungsauftrag an den Schulen nutzen.

SWR Kultur am Abend SWR Kultur

Gespräch Irving Wolther – Der ESC als kultiger Kulturkampf

Über 180 Millionen Menschen werden am 11. Mai 2024 vor dem Fernseher sitzen und beim Eurovision Song Contest mitfiebern.

SWR Kultur am Abend SWR Kultur

Gespräch Venedig startet Tagesgebühr für Touristen: Wie kann man trotz „Overtourism“ noch reisen?

Millionen von Touristen überschwemmen jeden Sommer Venedig. Die Stadt erhebt deshalb jetzt eine Tagesgebühr von fünf Euro. So soll der Overtourism eingeschränkt werden.

SWR Kultur am Morgen SWR Kultur

Gespräch Kriminalisiert und benachteiligt: Erforschung lesbischer Geschichte im Südwesten

Welche Diskriminierung erfuhren lesbische Frauen im 20. und 21. Jahrhundert? Im Gespräch mit SWR Kultur berichtet Historikerin Sylvia Paletschek über ihre Forschung.

SWR Kultur am Morgen SWR Kultur

Verklärung der Vergangenheit „Früher war alles besser“ – Geschichtsprofessor über die Tücken der Nostalgie

In seinem Buch „Gefühlskino: Die gute alte Zeit aus sicherer Entfernung“ widmet sich Valentin Groebner, Professor für Geschichte an der Universität Luzern, dem Phänomen der Nostalgie. Er ergründet die Faszination und die Tücken dieses Gefühls, das uns oft dazu verleitet, die Vergangenheit in einem besseren Licht zu sehen.

SWR2 am Morgen SWR2

Co-Autor des Drehbuchs Kafka-Biograf Stach über neue ARD-Serie: „Das ist das beste Biopic des deutschen Fernsehens“

Stachs Bücher waren die Grundlage für eine neue Serie in der ARD Mediathek, die nicht nur Kafkas Werk, sondern auch dessen Persönlichkeit beleuchtet.

SWR2 am Morgen SWR2

Für bessere Arbeitsbedingungen im ÖPNV und für das Klima Ver.di und Fridays for Future streiken gemeinsam

Bundesweiter Streik am 1. März: Ver.di fordert bessere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeitenden im ÖPNV. Unter dem Motto „Wir fahren zusammen“ unterstützt Fridays for Future die Gewerkschaft.

SWR2 am Morgen SWR2

Stand
Autor/in
SWR