Gespräch mit Orchester-Intendant Cornelius Grube

Orchester im Wandel: „Wir müssen auf alle gesellschaftlichen Schichten zugehen“

Stand
INTERVIEW
Katharina Eickhoff

Audio herunterladen (16 MB | MP3)

Alterndes Stammpublikum

Der Wandel innerhalb der Gesellschaft hat auch auf die musikalische Landschaft Auswirkungen. Alterndes Stammpublikum führt zu immer leereren Konzertsälen.

Der Intendant der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, Cornelius Grube, gibt Ratschläge, wie die Orchester sich anpassen können, damit die Konzertsäle auch in Zukunft gefüllt sind.

Cornelius Grube, Intendant Württembergische Philharmonie Reutlingen
Cornelius Grube, Intendant der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, macht sich Gedanken über die Zukunft der heutigen Orchester

Mehr zur Entwicklung der Klassik-Szene

Ein Clash der Welten „Beethoven Wars“ in Paris – funktioniert Beethoven mit Manga?

Beethoven trifft Manga! In Paris kam das Projekt „Beethoven Wars – A Battle for Peace“ zur Uraufführung, welches Beethovens weniger bekannte Schauspielmusiken „König Stephan“ und „Die Ruinen von Athen“ semi-konzertant auf die Bühne des großen Saals bringt, eingebettet in einen Trickfilm in Manga-Ästhetik. Regine Müller war in Paris und hat sich angeschaut, wie Beethoven sich mit Manga verträgt.

Treffpunkt Klassik SWR Kultur

Musikgespräch Musikvermittlung für die junge Generation: Wie macht man Beethovens „Egmont“ schmackhaft?

Wie kann ein klassisches Musikstück allen schmackhaft gemacht werden? Wortkünstler Timo Brunke und Dirigentin Friederike Kienle wagen ein solches Musikvermittlungsprojekt: Gemeinsam mit dem Ensemble Balance Stuttgart haben sie schon die Oper „La Traviata“ und Saint-Saëns „Karneval der Tiere“ einfach und kurz erzählt ins Hier und Jetzt gebracht. Im Gepräch erzählt Friederike Kienle, wie man Beethovens „Egmont“ der jüngeren Generation zugänglich macht.

SWR2 Treffpunkt Klassik SWR2

Stand
INTERVIEW
Katharina Eickhoff