Gespräch

Hedwig Drabik ist Dombaumeisterin und hat Verantwortung für tausend Jahre Baugeschichte

Stand
INTERVIEW
Bernd Lechler

Niemand kennt den Speyerer Dom besser als Hedwig Drabik. Seit fünf Jahren ist sie die Dombaumeisterin dieser Unesco-Welterbestätte.

Audio herunterladen (14,1 MB | MP3)

Seither begutachtet sie die größte romanische Kirche der Welt von der höchsten Turmspitze bis hinunter in den tiefsten unterirdischen Winkel und entscheidet, was wann und auf welche Weise instandgesetzt wird. 

Das Interesse für Kirchen war schon immer da.

Eine einzigartige Verantwortung, denn der Speyerer Dom ist einzigartig: Seit seinem Baubeginn im Mittelalter war er praktisch niemals fertig: Herrscher, Kriege und Umweltveränderungen haben Spuren am Bauwerk hinterlassen.

Dom Speyer
Als größte romanische Kirche der Welt wurde der Speyerer Dom 1981 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen.

Hedwig Drabik war 32 Jahre alt, als sie ihre Aufgabe begonnen hat, das hat damals für einiges Aufsehen gesorgt. Aber Dombau-Meisterin zu werden war immer ihr Traumberuf und nach fünf Jahren kann sie eine beeindruckende Bilanz ziehen, nur fertig ist sie noch lange nicht.

Den Dom kann man mit einem guten Freund vergleichen: Wenn man ihn braucht, dann ist er da. Er ist aber ganz still und teilt auch zum Teil still seine Hilfe mit. Man muss sie nur lesen können.

Einblicke in die Sanierungsarbeiten

Mehr zum Speyerer Dom

Speyer

Tasten statt Sehen Speyerer Dom zum Anfassen: Ein neues Mini-Modell für Blinde

Nun gibt es einen weiteren Mini-Dom zum Anfassen für Blinde in Speyer. Beim neuen Modell können Besucher auch das Innere ertasten. Nicht nur blinde Menschen sind die Nutznießer.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Speyer

UNESCO-Welterbetag in Speyer: Kaiserdom und Judenhof öffnen die Tore

Zum UNESCO-Welterbetag am vergangenen Sonntag hatten in Speyer die Welterbestätten Kaiserdom und Judenhof ein Spezial-Programm vorbereitet. Es gab mehrere Führungen, teilweise sogar kostenlos.

Mannheim

Fotografie Fotograf Horst Hamann – vertikale Aufnahmen vom Speyerer Dom

Der aus Mannheim stammende Horst Hamann wurde in den 1990ern mit seiner Serie „New York Vertical“ bekannt. Jetzt findet er spektakuläre neue Perspektiven auf den fast tausendjährigen Dom zu Speyer.

SWR Kultur SWR

Stand
INTERVIEW
Bernd Lechler