Umsatzeinbußen bei Campingplätzen in RP wegen verregnetem Frühjahr

Stand
AUTOR/IN
Stephanie Geißler

Wegen des verregneten Frühjahrs haben Campingplätze in Rheinland-Pfalz bislang wenig Umsatz gemacht. Besonders hart getroffen habe es Plätze an der Mosel:

Dort mussten die Campingplätze in diesem Jahr bereits zwei Hochwasser überstehen, heißt es vom Verband der Camping-Wirtschaft. Das habe zu massenhaften Stornierungen geführt. Viele Urlauber stornieren jedoch auch jetzt schon ihre Buchungen im August oder September, meldet etwa ein Campingplatz in Trittingen an der Mosel: Manche hätten die falsche Vorstellung, dass alles zerstört sei und überall Unrat liege. Andere sagten, das Wetter sei ihnen zu unbeständig und sie reisten nun lieber in südliche Länder. Dennoch bleibt der Verband optimistisch: Campingurlaub liege weiter stark im Trend. Im vergangenen Jahr gab es insgesamt 3,2 Millionen Übernachtungen auf Campingplätzen in Rheinland-Pfalz: Ein bisheriger Höchstwert.

Stand
AUTOR/IN
Stephanie Geißler