SWR-Wetterexperte warnt vor Starkregen

"Das kann auf jeden Fall zu Überschwemmungen führen"

Stand

Video herunterladen (41,6 MB | MP4)

Seit Tagen warnen die Wetterexperten vor Starkregen und heftigen Gewittern. Bislang war es noch schwierig abzuschätzen, wo es wie heftig ausfallen kann. Aber, so SWR-Wetterexperte Karsten Schwanke, die "Wettermodelle wissen inzwischen ziemlich genau, was in den nächsten 24 Stunden passiert."

In der Nacht kommt laut Schwanke das Tief in Baden-Württemberg an. Etwa um 1 Uhr nachts erreicht der stärkste Regen dann den Süden von Rheinland-Pfalz, also vor allem die Vorder- und Südpfalz. In den folgenden 6 bis 9 Stunden zieht der Regen dann weiter über den Hunsrück in Richtung Eifel.

Zu erwarten sind Regenmengen von 60 bis 90, möglicherweise auch 100 Liter pro Quadratmeter in der Stunde. "Das kann auf jeden Fall zu Überschwemmungen führen, zu vollgelaufenen Kellern, überfluteten Straßen und Unterführungen", sagte Schwanke im Gespräch mit SWR Aktuell.

Rheinland-Pfalz

Starkregen und Unwetter Hochwasser und Überflutungen mit schweren Schäden in RLP - Keine Verletzten

Dauerregen hat Flüsse und Bäche in RLP rasch ansteigen lassen. Stark betroffen sind Westpfalz, Moseltal und Hunsrück. Ministerpräsidentin Dreyer machte sich am Nachmittag vor Ort ein Bild von der Lage.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR RP

Gefahr von Unwetter in Rheinland-Pfalz Verhalten bei Starkregen: Das sollten Sie wissen

Seit Freitag ziehen Unwetter mit Starkregen über RLP. Die Polizei hat zur Vorsicht aufgerufen. Hier erfahren Sie, was sie beachten sollten.

Stand
Autor/in
SWR