Ein zehnjähriges Mädchen ist am Hauptbahnhof Mainz zurückgeblieben (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Daniel Löb (Symbolbild))

Mutter mit Zug weggefahren

Zehnjähriges Mädchen bleibt am Mainzer Hauptbahnhof allein zurück

STAND

Am Mainzer Hauptbahnhof ist ein Mädchen allein am Bahnsteig zurückgeblieben. Ihre Mutter war mit weiteren Geschwistern schon in den Zug eingestiegen.

Nach Angaben der Bundespolizei fiel das Mädchen am Dienstagmittag Reisenden auf. Sie habe allein mit einem leeren Kinderwagen auf dem Bahnsteig gestanden.

Die Ermittlungen ergaben, dass die Mutter mit zwei weiteren Kleinkindern in einen Regionalzug eingestiegen und die Zehnjährige nicht rechtzeitig mit dem Kinderwagen hinterhergekommen war, bevor sich die Türen des Zuges schlossen.

Kind unabsichtlich zurückgelassen

Bundespolizisten nahmen das Mädchen auf und riefen die Mutter an. Nach knapp einer Stunde habe sie ihre Tochter im Bundespolizeirevier am Mainzer Hauptbahnhof wieder erleichtert in die Arme schließen können, so eine Polizeisprecherin.

Dass sie das Kind zurückgelassen habe, sei offensichtlich keine Absicht gewesen. Vermutlich sei die Frau mit den beiden anderen Kleinkindern beschäftigt gewesen.

Ingelheim

Ins Lenkrad gegriffen Vater bewusstlos: Sohn verhindert schweren Unfall auf der A60 bei Ingelheim

Geistesgegenwärtig hat ein 28-Jähriger am Dienstagabend auf der A60 bei Ingelheim einen schlimmeren Unfall verhindert. Sein Vater hatte hinter dem Steuer das Bewusstsein verloren.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR