Feuerwehrleute löschen einen Mülltonnenbrand in Bad Kreuznach. (Foto: Feuerwehr Bad Kreuznach)

Zahlreiche Einsätze für die Feuerwehr

Silvesternacht: Brände in Mainz, Worms und Bad Kreuznach

STAND

Verirrte Raketen haben in der Silvesternacht Mülltonnen und Balkone in Brand gesetzt. In Mainz-Mombach musste die Feuerwehr einen Bewohner vor den Flammen retten.

Der Brand in einem Mehrfamilienhaus in Mainz-Mombach war laut Feuerwehr vermutlich durch einen Feuerwerkskörper ausgelöst worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Balkon bereits komplett in Flammen und das Feuer drohte auf die Wohnung überzugreifen. Die Feuerwehrleute retteten eine Person aus dem Haus und konnten nach eigenen Angaben in letzter Sekunde verhindern, dass die Flammen auf das Gebäude übergriffen.

Insgesamt 300 Notrufe bei Mainzer Feuerwehr

Auch in Mainz-Hechtsheim und in der Altstadt brannten Balkone. Hier konnten die Flammen laut Feuerwehr aber schnell gelöscht werden. Außerdem verzeichneten die Helfer sechs Einsätze wegen brennender Mülltonnen im Stadtgebiet.

Insgesamt liefen bei der Mainzer Feuerwehr in der Nacht 300 Notrufe ein. 34 Mal musste die Feuerwehr im Stadtgebiet Mainz und den Landkreisen Mainz-Bingen und Alzey-Worms zu Einsätzen ausrücken.

Mülltonnen brennen auch in Worms und Bad Kreuznach

Auch in Worms gab es zahlreiche Mülltonnenbrände. Dort brannten schon vor Mitternacht sechs Mülltonnen vollkommen aus, bevor der Brand durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Durch die Hitzeentwicklung wurde ein angrenzendes Wohnhaus ebenfalls beschädigt. Die Polizei in Worms bittet um Hinweise auf mögliche Verursacher.

In Bad Kreuznach mussten die Rettungskräfte einige brennende Feuerwerksbatterien löschen. Außerdem gingen auch dort zahlreiche Mülltonnen in Flammen auf. So brannten gegen 2:00 Uhr mehrere Großraummülltonnen in der Waldalgesheimer Straße. Sie mussten mit etwa 1.500 Litern Wasser gelöscht werden.

Hoher Sachschaden bei Balkonbrand in Wiesbaden

In Wiesbaden setzte eine Silvesterrakete bereits am Samstagabend den Balkon einer Wohnung in Brand. Laut Feuerwehr war dort hauptsächlich Müll abgestellt, der schnell Feuer fing. Durch die Flammen wurden der Balkon, Teile der Fassade und ein Fenster beschädigt.

Außerdem wurde die Wohnung durch den Brand verraucht. Die Bewohner waren zu dem Zeitpunkt nicht anwesend. Die Feuerwehr musste die Wohnungstür nach eigenen Angaben gewaltsam öffnen, um das Feuer zu löschen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

Polizei spricht von ruhiger Silvesternacht

Aus Sicht der Polizei dagegen verlief die Silvesternacht erfreulich ruhig. Nach Angaben der Mainzer Polizei seien die Menschen überwiegend friedlich ins neue Jahr gestartet. Im gesamten Bereich des Polizeipräsidium Mainz habe es nur wenig Polizei-Einsätze wegen Ruhestörungen, Streitigkeiten und Körperverletzungen gegeben.

Mainz

Mehr Helfer im Einsatz Feuerwehr Mainz erwartet viele Einsätze an Silvester

Das Böllerverbot ist aufgehoben und die Wettervorhersage für die Silvesternacht lautet: warm, trocken und windig. Aus Sicht der Feuerwehr eine denkbar schlechte Mischung.

Mainz

Feuerwerk zum Jahreswechsel Silvesterfeuerwerk statt Böllerverbot in Mainz und Bad Kreuznach

Dürfen an Silvester Böller und Raketen gezündet werden? Die Städte Mainz und Bad Kreuznach haben ein generelles Verbot ausgeschlossen, obwohl es auch Gegenwind gibt.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR