Aus solche Kerzenresten aus Bad Kreuznach machen Frauen in der Ukraine Büchsenlichter. (Foto: SWR, Christiane Spohn)

Büchsenlichter für Wärme und Licht

Interkulturelle Kirche Bad Kreuznach sammelt weiter Wachsreste für die Ukraine

STAND
AUTOR/IN
Christiane Spohn

Wegen des Krieges frieren Menschen in der Ukraine. Die russischen Bomben haben in vielen Orten die Energieversorgung zerstört. Kerzenreste können Licht und Wärme bringen.

Kerzenstummel im Adventskranz oder die Reste im Kerzenständer vom Festessen an Silvester - eben alle Wachsreste, die sich zuhause ansammeln, werden in der Ukraine gebraucht.

Deshalb sammelt Pfarrer Bendix Balte in der Interkulturellen Gemeinde in Bad Kreuznach Kerzenreste. Der Organisator der Aktion, Ralf Link, ist begeistert, über den ersten Erfolg der Bad Kreuznacher: In einer Mitteilung zeigte er sich beeindruckt: 800 Kilogramm Wachsreste - in keiner anderen Sammelstelle seien bislang solche Mengen zusammengekommen. 

Jeder kann nach wie vor seine Wachsreste in die Interkulturelle Gemeinde von Bad Kreuznach bringen. "Wir sammeln solange, bis der Krieg in der Ukraine zuende ist", so Pfarrer Bendix Balte.

Wachsreste werden in der Ukraine zu Büchsenlichtern

Pfarrer Balte schickt die Wachsreste nach Köln zum Verein LIFE Cologne e.V. Der Verein bringt sie mit medizinischen Hilfstransporten in die Ukraine, unter anderem nach Kiew. Dort verarbeiten Frauen in ihren Kellern oder Küchen die Wachsreste zu Büchsenlichtern. Das heiße Wachs wird in alte Konservendosen gegossen.

So entstehen Büchsenlichter: die Wachsreste werden eingeschmolzen und in alte Konservendosen mit Pappe gefüllt. (Foto: LIFE Cologne e. V. )
So entstehen Büchsenlichter: die Wachsreste werden eingeschmolzen und in alte Konservendosen mit Pappe gefüllt. LIFE Cologne e. V.

Mit Büchsenlichtern kochen und wärmen

"Die Büchsenlichter helfen den Menschen in der Ukraine, den Alltag zu überstehen", sagt Anastasiya Ivanenko vom Verein LIFE Cologne e.V. Wenn der Strom ausgefallen ist, kochen sie mit den Büchsenlichtern oder wärmen sich. Auch die Wäsche werde jetzt im Winter mit Büchsenlichtern getrocknet. Dafür würden Rohre an den Büchsenlichtern befestigt und über diese legten die Ukrainerinnen und Ukrainer ihre Pullover oder Hosen.

"Ein Büchsenlicht in einer Thunfischdose brennt vier Stunden, in einer Maisdose acht Stunden und in einer großen Konservendose bis zu zwölf Stunden."

Büchsenlichter bringen Licht in ukrainische Dörfer

Der Verein LIFE Cologne e.V. sammelt seit Oktober 2022 Wachsreste. Inzwischen hat er circa 4,5 Tonnen Wachs in die Ukraine gebracht. Daraus sind bereits etwa 23.000 Büchsenlichter entstanden. Damit könne ein Ort mit 30.000 Einwohnern eine Woche provisorisch mit Licht und Wärme versorgt werden, so der Verein.

In der Ukraine werden die Wachsreste aus Bad Kreuznach eingeschmolzen und zu Büchenlichtern verarbeitet. (Foto: LIFE Cologne e. V.)
Eine typische Küche für Büchsenlichter in der Ukraine. LIFE Cologne e. V.

Wachsreste können auch per Post nach Köln geschickt werden

Man kann seine Wachsreste auch per Post an den Verein LIFE Cologne e.V. schicken. So lange wie die Menschen in der Ukraine die Büchsenlichter brauchen, so lange nimmt der Verein nach eigenen Angaben die Kerzenreste gerne an.

Mainz

Schutz gegen die Kälte Ukrainehilfe Mainz schickt Heizgeräte und Generatoren ins Kriegsgebiet

Notstrom-Generatoren, Elektro- und Ölheizungen sowie Rollstühle - hunderte Hilfsgüter gehen am Freitag in die Ukraine. Die "Ukrainehilfe Mainz" bittet dringend um Geldspenden.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Gensingen

Hilfstransport, Medikamente, Flüchtlingsaufnahme So hilft man in Sprendlingen und Gensingen der Partnerstadt Boratyn in der Ukraine

Medikamenten und Strom-Generatoren sind mit dem ersten Hilfstransport unterwegs nach Boratyn in der Ukraine. Auch die ersten Kriegsflüchtlinge sind in Gensingen eingetroffen.

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
Christiane Spohn