Hackerangriff Rhein-Pfalz-Kreis

Safer Internet Day

Hackerangriff kostet Rhein-Pfalz-Kreis 1,7 Millionen Euro

Stand
AUTOR/IN
Janosch Beyer
Porträt von SWR Reporter Janosch Beyer

An Ostern soll es soweit sein: Die IT des Rhein-Pfalz-Kreises soll dann wieder voll funktionsfähig sein. Das kündigte Landrat Clemens Körner (CDU) im SWR-Interview an.

Hackerangriff Rhein-Pfalz-Kreis
Der Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises, Clemens Körner (CDU).

Es ist noch viel zu tun beim Rhein-Pfalz-Kreis. Derzeit werden 500 neue Laptops angeschafft, die IT-Software wird komplett neu installiert, so Landrat Körner. Das Landratsamt will das IT-System auf völlig neue Beine stellen. Sobald das neue System läuft, sollen die derzeitigen Insellösungen im Landratsamt wieder zusammenwachsen. Die Prozesse benötigen Zeit, da vermieden werden soll, dass infizierte Dateien ins neue System gelangen. "Der Osterhase bringt uns dann hoffentlich das neue Netz", sagte Körner.

"Der Osterhase bringt uns dann hoffentlich das neue Netz."

Rhein-Pfalz-Kreis: 1,7 Millionen Euro Schaden

Derzeit wird der entstandene Schaden auf 1,7 Millionen Euro geschätzt. Zu den Kosten zählen unter anderem das neue System und die Hardware, die ersetzt werden muss.

Die Hacker forderten damals von der Behörde ein Lösegeld. Das hatte das Landratsamt damals verweigert, so Körner. "Ein Staat sollte sich nicht erpressen lassen", so sagt der Landrat. Ziel solcher Angriffe sei es auch, das Vertrauen in den Staat zu erschüttern und die Bevölkerung zu verunsichern.

Hackerangriff Rhein-Pfalz-Kreis
Laptops stapeln sich neben den Aktenschränken in der Kreisverwaltung. Hunderte von Rechnern müssen wohl entsorgt werden.

Geklaute Daten: Bürger sind informiert

Seit dem Hackerangriff im Oktober 2022 habe das Landratsamt bisher etwa 9.000 Briefe verschickt, um Bürger darüber zu informieren, dass ihre Daten im Darknet abrufbar sind, so der Verwaltungschef. Körner sicherte zu, dass auch künftig Bürger, die vom Datenleck betroffen sind, einen Brief erhalten werden.

Zu den geklauten Daten gehören Informationen über ukrainische Geflüchtete, über die Volkszählung Zensus und über Coronafälle. Laut Körner seien diese Daten gezielt abgegriffen worden. Hinter dem Angriff wird eine russlandnahe Hackergruppe vermutet.

"Wir brauchen bundeseinheitlich eine Zertifizierung, damit alle mit dem gleichen Sicherheitsstandard arbeiten."

Safer Internet Day: Körner fordert bundeseinheinliche Sicherheitstandards

Behörden müssen sich gegen Angriffe von Hackern wappnen. Zum heutigen Safer Internet Day fordert der Landrat eine bundeseinheitliche Zertifizierung, damit solch ein Angriff nicht wieder geschehen kann. Es sei ein Spagat zwischen der Erreichbarkeit der Behörden für die Bürger und der IT-Sicherheit in den Behörden, sagte der Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises.

Safer Internet Day Mit diesen Tipps sind Sie im Internet sicher

Jedes Jahr stellt der "Safer Internet Day" das Thema Online-Sicherheit in den Mittelpunkt. Mit diesen Tipps passiert Ihnen online nichts.

SWR2 Aktuell SWR2

Hacker, Betrüger, Spammer, Scammer Sicherheit im Internet: so schützt Ihr euch und eure Kinder!

Hacker, Betrüger, Spammer, Scammer, Idenditätsdiebstahl: Wir zeigen, wie ihr euch und eure Kinder vor Gefahren im Internet schützen könnt - nicht nur am Safer Internet Day!