Eine Webcam auf einem Computerbildschirm (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Sex als Köder

Kreis Bad Dürkheim: Mann mit anzüglichen Fotos erpresst

STAND

Ein Mann aus dem Kreis Bad Dürkheim ist von einer Trickbetrügerin reingelegt worden. Sie wollte ihn mit intimen Fotos erpressen.

Auch über soziale Netzwerke wird betrogen (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Auch über soziale Netzwerke wird betrogen Picture Alliance

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte die Frau den Mann über eine Internet-Plattform kontaktiert und mit ihm zunächst intime Fotos ausgetauscht. Sie bot ihm auch sexuelle Dienste gegen Geld an.

Ravensburg

Polizeipräsidium Ravensburg warnt vor "Sextortion" Immer mehr Erpressungen mit anzüglichen Fotos

Fälle von Erpressungen mit anzüglichen Bildern und Videos haben in den vergangenen Jahren im Bereich des Polizeipräsidiums Ravensburg zugenommen. Die Polizei benutzt für diese Delikte den Begriff "Sextortion".

SWR4 BW Aktuell am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Frau forderte Anzahlung für Sex

Laut Polizei ließ sich die Betrügerin von dem Mann eine Anzahlung in Gutscheinkarten von 200 Euro übermitteln, erschien dann aber nicht zum Treffpunkt. Sie verlangte stattdessen nochmal 50 Euro Benzingeld. Als der Mann drohte, sie anzuzeigen, versuchte sie, ihn mit den Intimfotos zur erpressen. Die Polizei benutzt für diese Delikte den Fachbegriff "Sextortion".

Enkenbach-Alsenborn

Nach Kennenlernen in Dating-Portal Wie ein Mann aus der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn mit Nacktfotos erpresst wurde

Die große Liebe zu finden ist nicht leicht - erst recht nicht im Internet. Diese Erfahrung hat auch ein Mann aus der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn gemacht.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in Bad Dürkheim und sucht weitere Männer, die ebenfalls von der Frau betrogen wurden.

RLP

Online-Kriminalität Betrügerische WhatsApp- und SMS-Nachrichten - das rät die Polizei

In Rheinland-Pfalz sind wieder vermehrt betrügerische SMS- oder WhatsApp-Nachrichten im Umlauf. Die Polizei RLP rät zu folgenden Vorsichtsmaßnahmen.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Heidelberg

Über 60 Fälle sexueller Erpressung in der Region Heidelberger Kriminalpolizei warnt vor "Sextortion"

Die Fälle häufen sich: Internet-Nutzer werden mit angeblichen oder auch mit echten Sex-Videos erpresst. Wer nicht zahlt, so die Drohung, wird öffentlich bloßgestellt.

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Aufs Handy: Nachrichten aus Ludwigshafen, der Süd- und Vorderpfalz

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:

STAND
AUTOR/IN
SWR