Betrüger versuchen wieder in RLP mit falschen Sms- und Whatsapp-Nachrichten Geld zu ergaunern.  (Foto: SWR)

Online-Kriminalität

Betrügerische WhatsApp- und SMS-Nachrichten - das rät die Polizei

STAND

In Rheinland-Pfalz sind wieder vermehrt betrügerische SMS- oder WhatsApp- Nachrichten im Umlauf. Die Polizei RLP rät zu verschiedenen Vorsichtsmaßnahmen.

Kollegen und Kolleginnen haben sie bekommen, Familienangehörige ebenso und auch Freunde berichten: "Jetzt hab ich es auch gekriegt." Zur Zeit fluten Betrüger wieder mit falschen WhatsApp- und SMS-Nachrichten die Smartphones.

"Hallo Mama, mein Handy ist kaputt gegangen und liest meine SIM-Karte nicht mehr. Ich habe fast alle kontakte und daten verloren kannst du mir bitte eine Nachricht auf WhatsApp schreiben?"

Wer hier antwortet, hat schon halb verloren. Die Betrüger versuchen so, an Kontaktdaten zu gelangen. Irgendeine Mutter wird schon antworten. Im weiteren Verlauf wird dann meist um finanzielle Hilfe via Überweisung gebeten. Die Texte variieren. Manchmal schleichen sich die Täter auch mit anderen Betrugsmaschen an. Etwa mit dieser Mitteilung: "Hallo Mama/Papa, mein Handy ist kaputt. Das ist meine neue Handynummer."

Was für sogenannte Schockanrufe gilt, bei denen die Anrufer vorgeben, sie seien ein Angehöriger in misslicher Lage, gilt auch für solche WhatsApp- oder SMS-Nachrichten:

"Beenden Sie das Gespräch oder den Chat! Das ist nicht unhöflich."

Die Polizei in Rheinland-Pfalz rät zu folgenden Verhaltensregeln:

  • Wenn Sie von Ihnen bekannten Personen unter einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht automatisch ab.
  • Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer nach.
  • Achten Sie auf die Sicherheitseinstellungen Ihres verwendeten Nachrichtendienstes.
  • Geben Sie niemals Informationen zu Ihren Finanzen am Telefon bekannt.
  • Übergeben Sie nie Geld oder Wertsachen an Unbekannte! Die Polizei wird Sie niemals dazu auffordern, Geld oder Wertsachen herauszugeben.
  • Tätigen Sie keine Überweisungen nur aufgrund eines Chatverlaufs. Wenn Ihre Tochter/Sohn um finanzielle Hilfe bittet, sollten Sie das nicht über einen Nachrichtendienst klären.
Kreis Vulkaneifel

Fiese Betrugsmasche Frau aus der Vulkaneifel verliert Geld an Whats-App-Betrüger

Die Polizei warnt vor einer Version des "Enkeltricks" im Messengerdienst WhatsApp. Hintergrund ist ein Fall aus der Vulkaneifel, bei der eine Frau Betrügern Geld überwiesen hat.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

"Haupteinfallstor für Betrüger" Telefonbetrug: Zahlen im Westen der Pfalz haben sich verdoppelt

In diesem Jahr hat es in der Westpfalz ungefähr doppelt so viele Betrugsversuche am Telefon gegeben als 2021. Und WhatsApp-Betrug ist als neue Masche hinzugekommen.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Pirmasens/Zweibrücken/Südwestpfalz

Nach vielen Betrugsfällen Polizei in Pirmasens appelliert: Schützen Sie Senioren vor Betrug!

Egal ob über einen Anruf oder eine Nachricht über WhatsApp. Viele Senioren im Westen der Pfalz fallen auf Betrüger rein. Die Polizei richtet nun einen wichtigen Appell an Jüngere.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR