Heizungszentrale in Marienthal (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Thomas Frey)

Nachhaltiger Wiederaufbau

Neue Fördermöglichkeiten für Nahwärmenetze - auch im Ahrtal

STAND

Bislang fehlen vielen Gemeinden im Ahrtal Fördergelder für nachhaltige Nahwärmeprojekte. Jetzt zeichnet sich offenbar eine Lösung ab.

Problem ist bisher, dass eine Förderung durch das Land nicht erlaubt ist, wenn auch schon der Bund Geld gibt. Eine Landesförderung soll nun über einen Wettbewerb innerhalb des Kommunalen Investitionsprogramms für Klimaschutz und Innovation ermöglicht werden, heißt es aus der Staatskanzlei. In diesem Rahmen sollen 60 Millionen Euro zu Verfügung gestellt werden. Bisher ist allerdings noch nichts genehmigt, da das Programm erst im kommenden Jahr startet.

Ortsbürgermeister im Ahrtal hatten Unterstützung gefordert

Mit den 60 Millionen Euro, die das Wirtschaftsministerium nun zur Verfügung stellt, sollen nach Angaben der Landesregierung Leuchtturmprojekte für den Klimaschutz gefördert werden. Darunter zählen demnach unter anderem auch Nahwärmeprojekte. Eine Expertenjury soll die eingereichten Beiträge bewerten und dann auszeichen. Sie sollen dann eine Unterstützung vom Land bekommen. Einzelheiten zum Wettbewerbsverfahren sollen in den kommenden Monaten ausgearbeitet werden, so eine Regierungssprecherin.

Kommunalvertreter aus dem Ahrtal hatten beklagt, dass die Bundesförderung allein nicht ausreiche, damit sich Nahwärmenetze lohnten. So fehlen nach Angaben des Ortsbürgermeisters alleine in Dernau etwa drei Millionen Euro, um das geplante Nahwärmenetz für private Haushalte attraktiv zu machen.

Video herunterladen (8,2 MB | MP4)

Erstes Nahwärmenetz in Marienthal bereits in Betrieb

Das erste Nahwärmenetz im Ahrtal wurde vor Kurzem in Marienthal in Betrieb genommen. Es wird mit Holzpellets und Solarthermie betrieben - 33 Haushalte sind angeschlossen. Neben Marienthal planen 14 weitere Kommunen im Ahrtal klimafreundliche Nahwärmenetze, darunter Mayschoß, Rech und Dernau. So wollen die von der Flut betroffenen Orte von Öl und Gas weitestgehend unabhängig werden.

Landkreis Ahrweiler

Dorf-Kraftwerk mit Holzpellets Und es geht doch - Heizen ohne Öltanks im Ahrtal

Welche fatalen Schäden Öl-Heizungen anrichten können, hat sich zigmal im Ahrtal nach dem Hochwasser gezeigt. Zudem werden Öl und Gas immer teurer. Dabei gibt es Alternativen.

Zur Sache Rheinland-Pfalz! SWR Fernsehen RP

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Dorfwärme im Kreis Ahrweiler Strom statt Gas - so soll im Ahrtal in Zukunft geheizt werden

Die Energiekrise trifft in der Heizsaison auch das Ahrtal. Noch immer haben viele Häuser keine Heizung. Inzwischen gibt es aber Pläne, wie die Orte von Öl und Gas wegkommen wollen.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Die Lage nach der Flutkatastrophe ASB und Johanniter erweitern ihr Hilfsangebot

In den von der Flutkatastrophe zerstörten Regionen in Rheinland-Pfalz läuft der Wiederaufbau. Viel ist geschafft, viel ist noch zu tun. Hier die aktuelle Lage.

STAND
AUTOR/IN
SWR