Ein Polizeiauto mit der Aufschrift Polizei (Foto: IMAGO, IMAGO / Fotostand (Symbolbild))

Verdächtiger wieder frei

Versuchtes Tötungsdelikt in Ohmbach im Kreis Kusel

STAND

In der Nacht auf Dienstag hat ein Mann in Ohmbach (Kreis Kusel) vermutlich im Streit einen 31-Jährigen lebensgefährlich verletzt. Inzwischen ist der Tatverdächtige wieder frei. Die Polizei ermittelt weiter.

Der 31-Jährige wurde nach Angaben der Polizei mit mehreren Schnitt- und Stichverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Zuvor habe der Mann selbst die Polizei gerufen. Er ist mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr. Ein 24-Jähriger soll für die Verletzungen verantwortlich sein. Auch er war leicht verletzt und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der Beschuldigte wurde festgenommen.

Ermittlungen wegen versuchten Tötungsdelikts

Nach Angaben der Polizei war es in der Nacht von Montag auf Dienstag, kurz nach Mitternacht, auf der Hauptstraße in Ohmbach zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern gekommen. Die Hintergründe sind momentan noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen der Messerstiche wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Beschuldigter wieder frei

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westpfalz teilte mit, dass der Beschuldigte nach seiner Festnahme wieder auf freiem Fuß sei. Man vernehme derzeit Zeugen. Dadurch wollen die Ermittler mehr zu den Hintergründen der Tat herausfinden.

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen! Nachrichten aus der Westpfalz direkt aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone - auch Nachrichten aus Ihrer Region. So kommen Sie an die Infos aus der Nord- und Westpfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN