Kreisausschuss beschließt Umbenennung

Sportanlage in Kusel wird "Miroslav-Klose-Stadion"

STAND

Große Ehre für den Fußball-Weltmeister: Die Sportanlage in Kusel wird künftig "Miroslav-Klose-Stadion" heißen. Das hat der Kreisausschuss am Montag einstimmig beschlossen.

Stadion Kusel - Miroslav-Klose-Stadion (Foto: VG Kusel / Melanie Pereira-Machado)
Die neue Sportanlage in Kusel wird demnächst "Miroslav-Klose-Stadion". VG Kusel / Melanie Pereira-Machado

Man wolle mit der Umbenennung nicht nur die sportlichen Erfolge von Miroslav Klose ehren, sagte der Kuseler Verbandsbürgermeister Stefan Spitzer (CDU). Klose stehe auch für sportliche Werte wie Bescheidenheit und Fairness.

Klose fühlt sich geehrt, dass das Stadion in Kusel künftig seinen Namen trägt

Spitzer selbst hat im Vorfeld der Entscheidung des Kreisausschusses mit Miroslav Klose gesprochen. Dabei habe Klose gesagt, es sei ihm eine große Ehre, dass die neu gebaute Anlage in Kusel künftig seinen Namen trage. Laut Spitzer soll die Umbenennung nach den Sommerferien im Rahmen einer Sportveranstaltung stattfinden. Wann genau das sein wird und ob Klose dann auch mit dabei sein wird, steht noch nicht fest. Klose hatte zuletzt seinen ersten Trainerposten angetreten - in Österreich.

Miroslav Klose mit Weltpokal - Stadion in Kusel wird nach ihm benannt (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi)
Der Moment seines größten Triumphes: Miroslav Klose mit dem Weltpokal 2014. picture alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi

Schon ein "Horst-Eckel-Haus" in Kusel

Dass Straßen oder Stadien noch zu Lebzeiten den Namen einer berühmten Persönlichkeit bekommen, ist eher die Ausnahme. Normalerweise warten Kommunen damit eher bis nach dem Tod der Persönlichkeit. Aber das Gesetz erlaubt solche Ausnahmen. Der Kreis Kusel hat damit schon Erfahrung: Schon 2014 wurde die ehemalige Realschule nach dem 54er-Weltmeister in "Horst-Eckel-Haus" umbenannt - auch noch zu Lebzeiten Eckels. Dort ist heute unter anderem die Volkshochschule untergebracht.

Die Sportanlage am Schulzentrum in Kusel wurde in den vergangenen Jahren für über eine Million Euro komplett erneuert.

Die Sportanlage des Gymnasiums Kusel wird zum Stadion (Foto: SWR)
Die Freisportanlage im Schulzentrum Kusel wird zum "Miroslav-Klose-Stadion"

Sie ist laut Verbandsbürgermeister Spitzer erst seit dem Frühjahr dieses Jahres in Betrieb. Die Anlage wird nicht nur für den Schulsport, sondern auch von mehreren Vereinen genutzt.

Miroslav Klose: Aus der Pfalz zum WM-Rekordtorschützen

Miroslav Klose: Aus der Pfalz zum WM-Rekordtorschützen  mehr...

Voralberg

Fußball | International Klose heuert in Österreich an

Der ehemalige FCK-Stürmer Miroslav Klose übernimmt seine erste Aufgabe als Cheftrainer. Den 44-Jährigen zog es in die Österreichische Bundesliga.  mehr...

Altach

Fußball | International Erstes Traineramt: FCK-Legende Miroslav Klose hat klare Vorstellungen

Weltmeister und WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose tritt beim österreichischen SCR Altach seinen ersten Cheftrainerposten an - mit klaren Vorstellungen und der nötigen Zeit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR