Vollsperrung auf A63 zwischen Sembach und Kaiserslautern wegen Bauarbeiten (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas)

Wegen Regen sind Arbeiten nicht möglich

Vollsperrung auf der A63 Richtung Kaiserslautern erneut verschoben

Stand

Die geplante Sanierung und damit verbundene Vollsperrung der A63 in Fahrtrichtung Kaiserslautern wird erneut verschoben. Das hat die Autobahn GmbH mitgeteilt.

Bereits zum zweiten Mal wird die geplante Fahrbahnsanierung damit verschoben. Ursprünglich sollten die Arbeiten vergangene Woche beginnen. Damals wurde wegen des schlechten Wetters um eine Woche verschoben - nun hat die zuständige Autobahn GmbH mitgeteilt, dass die Bauarbeiten erneut vorschoben werden.

Wann die Arbeiten nun beginnen ist ungewiss

Einen neuen Termin gebe es noch nicht. Um den Fahrbahnbelag erneuern zu können, ist nach Angaben der Autobahn GmbH trockenes Wetter nötig. Wann die A63 zwischen der Anschlussstelle Sembach und dem Autobahndreieck Kaiserslautern nun gesperrt werden soll, will die Autobahn GmbH rechtzeitig bekannt geben.

A63 in eine Richtung wird voll gesperrt

Gearbeitet wird dann an der Asphaltdecke. Zunächst soll ein Teil des Belags abgefräst und dann neue Unterschichten sowie eine neue Asphaltdecke eingebaut werden. Weil die Arbeiten auf allen Fahrstreifen durchgeführt werden, ist die Vollsperrung laut Autobahn GmbH unumgänglich. Der Verkehr von Kaiserslautern kommend Richtung Mainz sei von der Sperrung aber nicht betroffen.

Umleitung nach Kaiserslautern ist ausgeschildert

Während der Bauarbeiten wird der Verkehr in Richtung Kaiserslautern umgeleitet: Ab der Abfahrt Sembach geht es über Mehlingen bis zur Auffahrt Kaiserslautern-Zentrum.

Kaiserslautern

Teststrecke im Westen der Pfalz Pilotprojekt auf A6 bei Kaiserslautern: Polizei will Ersthelfer besser schützen

Ersthelfer sollen nach Unfällen auf der Autobahn nicht selbst zum Opfer werden. Behörden und Einsatzkräfte in der Westpfalz haben deshalb ein Pilotprojekt auf der A6 gestartet.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Bolanden

Zeugen gesucht Unbekannte werfen bei Bolanden Absperrgitter auf A63

Großes Glück hatte ein Lkw-Fahrer am Sonntagmorgen: Unbekannte hatten von einer Brücke ein Absperrgitter auf die A63 geworfen. Der Lkw wurde aber nicht getroffen.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Enkenbach-Alsenborn

Zwischenfall bei Enkenbach-Alsenborn Extrem dreist: Falsche Polizisten auf der A6

Gegen diese Art von Betrug konnten die Insassen eines Kleinbusses nur wenig tun: Auf der Autobahn A6 bei Enkenbach-Alsenborn wurden sie von vermeintlichen Polizisten gestoppt.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
SWR