Die sechsjährige Jule posiert am 27.05.2013 auf dem Hof Westhues in Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) mit leckeren frisch geernteten Erdbeeren.

Milder Winter und viel Sonne

Erdbeersaison in RLP startet in diesem Jahr früher

Stand
AUTOR/IN
Ingrid Reitenbach

Die Betriebe in Rheinland-Pfalz starten in die Erdbeersaison. Mit Mitte April fällt der Start früher aus als noch im letzten Jahr.

Rote Früchtchen soweit das Auge reicht - dieser Anblick bietet sich den Obstbauern aktuell in den Hochtunneln. Denn dort werden die frühen Erdbeeren geerntet, im Freiland ist es erst Anfang Mai soweit. Beide Ernten stehen knapp eine Woche früher an. Grund sind die guten Wetterbedingungen, die die Erdbeeren früher haben reifen lassen. "Viel Sonnenschein und auch nachts milde Temperaturen haben zu einem Entwicklungssprung geführt", erklärt Andreas Köhr vom Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V. zum Erntestart. Es hätte weder Frostnächte noch Stürme gegeben, ebenso hätte der Regen keinen Nachteil gebracht.

"Dank der Hochtunnel sind die sensiblen Erdbeeren gut vor Wind und Wetter geschützt, können durch Nützlinge vor Schädlingen verteidigt werden und so ungestört ihr Aroma voll entfalten", sagt Simon Schumacher, der Vorstandssprecher des Verbands Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer e.V. (VSSE). Aus den Hochtunneln stammt allerdings nur ein kleiner Teil der Erdbeeren. Lediglich 84 Hektar aus den insgesamt 433 Hektar für Erdbeeren benötigten Flächen stammen aus dem geschützten Anbau in Rheinland-Pfalz.

Der Anbau von Erdbeeren unter diesen Tunneln lässt die Früchte besser wachsen und führt zu einem größeren Ertrag, so der VSSE.
Der Anbau von Erdbeeren unter diesen Tunneln lässt die Früchte besser wachsen und führt zu einem größeren Ertrag, so der VSSE.

Gute Wetterbedingungen lassen auf eine gute Ernte schließen

Die Bedingungen für die Erdbeerernte könnten durch das Wetter nicht besser sein. "Einer guten Saison steht damit - Stand heute - nichts im Wege", so der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V. mit Blick auf die nächsten Wochen. Allerdings hänge die Saison auch vom weiteren Wetterverlauf und der Nachfrage nach deutschen Erdbeeren auf dem Markt ab.

Obstbauer Christof Steegmüller hat in der Nähe von Landau in der Südpfalz selbst einen eigenen Erdbeerbetrieb. "Aus jetziger Sicht sieht es gut aus, wir haben einen optimalen Witterungsverlauf. Von daher sind wir momentan zuversichtlich.“ Zur Erntemenge und Qualität könne aber noch vergleichsweise wenig gesagt werden. Im letzten Jahr wurden in Rheinland-Pfalz fast 4.8 Tonnen Erdbeeren geerntet.

Im Vergleich zum Vorjahrwurde in Rheinland-Pfalz im Jahr 2023 mehr geerntet - fast vier Prozent mehr.
Im Vergleich zum Vorjahr wurde in Rheinland-Pfalz im Jahr 2023 mehr geerntet - fast vier Prozent mehr.

Erste deutsche Erdbeeren werden teuer

Erste Erdbeerstände werden nächste Woche aufmachen und auch die Hofläden werden dann einheimische Erdbeeren anbieten. Steegmüller schätzt, dass Kunden für die 500 Gramm Schale ungefähr fünf Euro ausgeben müssen. Aber mit steigender Erntemenge würden die Erdbeeren dann allmählich günstiger. Viel günstiger allerdings nicht, betont der Obstbauer. Denn die gestiegenen Lohnkosten hätten den Erdbeerpreis in die Höhe getrieben.

Freiland-Erdbeeren im Mai soweit

Wer schon gleich aufs Erdbeerfeld springen möchte, muss sich noch gedulden. Denn zunächst werden nur Erdbeeren in den Hochtunneln geerntet, die Saison der Freilanderdbeeren startet dann mit Anfang Mai etwas später. Danach kann man wieder auf die Felder gehen, um selbst zu pflücken.

Und das sei eine gute Sache: "Ein hoher Selbstversorgungsgrad an Erdbeeren ist ein aktiver Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Umweltschutz, da die Transportwege kurz sind", so der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeerbauer e.V. Die Erdbeersaison geht bis etwa bis Ende Juni.

So reich sind Erdbeeren an Vitamin C - und nicht nur das!
So reich sind Erdbeeren an Vitamin C - und nicht nur das!

Mehr zu Erdbeeren

Und was macht der Spargel?

Rheinland-Pfalz

Hoffnung auf gute Pflanzen- und Wetterentwicklung Spargel, Blüten, mildes Wetter - Landwirte in RLP optimistisch

Die erste Spargelernte in der Pfalz und blühende Obstbäume kündigen den Frühling in Rheinland-Pfalz an. Die Landwirte sind optimistisch, sorgen sich aber um mögliche Frostschäden.

Kandel

Klasse 1 kostet 16 Euro pro Kilo Hofmarkt in Kandel verkauft pro Tag schon 600 Kilo Spargel

In der Pfalz läuft die Spargelernte. Der Hofmarkt Zapf in Kandel (Kreis Germersheim) verkauft pro Tag schon rund 600 Kilo. Für die Klasse 1 werden derzeit 16 Euro verlangt.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz