Eine Geflüchtete aus der Ukraine hält ihren Reisepass während der Registrierung in der Hand. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Marcus Brandt)

So viele Geflüchtete wie seit sechs Jahren nicht mehr

113.000 Geflüchtete aus Ukraine in Baden-Württemberg erfasst

STAND

Fünf Monate nach Beginn des Krieges leben derzeit fast 113.000 Geflüchtete aus der Ukraine in Baden-Württemberg. Das hat das Migrationsministerium auf SWR-Anfrage mitgeteilt.

In Baden-Württemberg leben so viele Geflüchtete wie seit sechs Jahren nicht mehr. Zu den 112.600 Geflüchteten aus der Ukraine kommen nach Ministeriumsangaben allein im ersten Halbjahr knapp 8.700 Asylbewerberinnen und -bewerber aus anderen Ländern.

Aus der SWR-Redaktion Landespolitik, Knut Bauer:

Gentges: Gute Zusammenarbeit mit Kommunen

Die baden-württembergische Justizministerin Marion Gentges (CDU) sagte dem SWR, es liege an der guten Zusammenarbeit mit den Kommunen und der Hilfsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, dass diese Herausforderung bislang gemeistert werden konnte. Die meisten Stadt- und Landkreise würden nach wie vor Kapazitäten für die Unterbringung von ukrainischen Kriegsflüchtlingen aufbauen.

Stuttgart

"Der Bund lässt die Kommunen finanziell im Regen stehen" BW-Migrationsministerin Gentges fordert mehr Bundesmittel für Geflüchtete

Das Ringen um die Kosten zur Versorgung der Geflüchteten aus der Ukraine hält an. Die BW-Migrationsministerin sieht dabei die Kommunen im Nachteil und fordert vom Bund mehr Geld.  mehr...

80 Millionen Euro für neuen Wohnraum für Geflüchtete

Das baden-württembergische Wohnungsbauministerium kündigte ein neues Förderprogramm des Landes an, um Städte und Gemeinden bei der Schaffung von Wohnraum für Geflüchtete zu unterstützen. Für 2022 und 2023 stehen dafür 80 Millionen Euro zur Verfügung. Das Geld für das Programm soll aus der Risikorücklage für die Corona-Vorsorge stammen.

Baden-Württemberg

Gegen Verdrängungswettbewerb auf dem Wohnungsmarkt 80 Millionen Euro für neue Wohnungen für Geflüchtete in BW

Die grün-schwarze Koalition in Baden-Württemberg legt ein Förderprogramm in Höhe von 80 Millionen Euro auf. Damit soll neuer Wohnraum für Flüchtlinge geschaffen werden.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Voraussetzung sei, dass der Wohnraum über zehn Jahre zweckgebunden ist. Außerdem muss die geförderte Immobilie laut Wohnungsbauministerin Nicole Razavi (CDU) zwei Jahrzehnte im Eigentum der Gemeinde bleiben.

Mehr zum Thema Geflüchtete aus der Ukraine:

Baden-Württemberg

Gegen Verdrängungswettbewerb auf dem Wohnungsmarkt 80 Millionen Euro für neue Wohnungen für Geflüchtete in BW

Die grün-schwarze Koalition in Baden-Württemberg legt ein Förderprogramm in Höhe von 80 Millionen Euro auf. Damit soll neuer Wohnraum für Flüchtlinge geschaffen werden.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Baden-Württemberg

Landkreise erhalten 260 Millionen Euro Kosten für ukrainische Flüchtlinge: BW und Kommunen einigen sich

Wer trägt die Kosten für ukrainische Geflüchtete in BW? Das Land und die Kommunen haben sich jetzt auf einen Kompromiss geeinigt. Auch in den Kita-Ausbau soll mehr Geld fließen.  mehr...

DASDING DASDING

Baden-Württemberg

Rund 900 Menschen betroffen Zahlreiche Russen und einige Ukrainer aus BW werden wegen des Krieges vorerst nicht abgeschoben

SWR-Recherchen zeigen, dass in BW rund 900 Menschen aus Russland und der Ukraine leben, die eigentlich abgeschoben werden sollen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR