Herbstglühen im Pfälzer Wald (Foto: SWR, Elmer Geissler)

Bilanz des Deutschen Wetterdienstes

Trotz frostigem Abschluss: 2023 wärmster je aufgezeichneter Herbst in BW

Stand

Mitte September zeigte das Thermometer in Waghäusel-Kirrlach knapp über 33 Grad an - laut Deutschem Wetterdienst ein Beleg für einen außergewöhnlich warmen Herbst in BW.

Der diesjährige Herbst ist nach einer vorläufigen Bilanz des Deutschen Wetterdienstes (DWD) der wärmste in Baden-Württemberg seit Beginn der Aufzeichnungen 1881. Die höchste Temperatur in Baden-Württemberg wurde laut DWD am 12. September 2023 in Waghäusel-Kirrlach (Kreis Karlsruhe) mit 33,3 Grad gemessen. Die durchschnittliche Temperatur lag bei 11,8 Grad.

Betrachtet man ganz Deutschland, so war der Herbst 2023 der zweitwärmste seit Beginn der Messungen. Demnach war nur der Herbst 2006 in Deutschland wärmer, mit einer Durchschnittstemperatur von 12 Grad.

Klimawandel Blühende Apfelbäume im Herbst – Wie kann das sein?

Dass manche Apfelbäume mitten im November Blüten tragen, sorgt für Verwunderung. Was hat es damit auf sich? Und hat das negative Folgen für die Ernte im nächsten Jahr? Das erklärt Alice Thiel-Sonnen von der SWR-Umweltredaktion in einem Gespräch.

SWR2 Impuls SWR2

Viel Regen in vergangenen drei Monaten in Baden-Württemberg

Allerdings war es den Angaben zufolge auch sehr nass in Baden-Württemberg. In den vergangenen drei Monaten fielen demnach 290 Liter Regen pro Quadratmeter. Der Herbst 2023 war also insgesamt nass und sehr warm - sein Ende ist dagegen kalt: "Strenge Fröste mit minus 10 Grad in den östlichen Mittelgebirgen formten das winterliche Herbstfinale", so der DWD. 

Meteorologischer Herbst: September, Oktober, November

Zur Vergleichbarkeit von Statistiken fassen Meteorologen die Jahreszeiten in ganzen Monaten zusammen: September, Oktober und November bilden den meteorologischen Herbst. Im Unterschied dazu war der kalendarische oder astronomische Herbstanfang in diesem Jahr am 23. September, wenn Tag und Nacht gleich lang sind.

Mehr zum Thema Wetter

Baden-Württemberg

Herbstwetter in Baden-Württemberg Wetterdienst warnt vor weiterem Dauerregen - Erste Pegelstände steigen, Straßen überflutet

Starker Wind und viel Regen bestimmen das Wetter in Baden-Württemberg. Die Pegelstände steigen. Auch Überflutungen sind mancherorts möglich, warnt der Deutsche Wetterdienst.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Stand
AUTOR/IN
SWR