Nach dem Busunfall eines 17-Jährigen, gegen den das Verfahren eingestellt worden ist, auf dem Testgelände von Evobus in Leipheim eilt ein Feuerwehrmann zu dem verunglückten Bus. (Foto: Feuerwehr Leipheim )

Zusammenstoß mit mehreren Verletzten

Leipheim: Verfahren nach Busunfall eingestellt

Stand
AUTOR/IN
Markus Bayha
SWR Aktuell Autor Markus Bayha (Foto: SWR)
ONLINEFASSUNG
Hannah Schulze
Hannah Schulze (Foto: SWR)

Das Verfahren gegen einen 17-Jährigen, der im März auf einem Testgelände des Busherstellers Daimler Buses (ehemals Evobus) einen Unfall verursacht hat, ist eingestellt worden.

Nach dem Busunfall auf dem Testgelände von Daimler Buses, damals noch Evobus, in Leipheim (Landkreis Günzburg) ist das Verfahren gegen den Unfallverursacher eingestellt. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Memmingen dem SWR. Gegen den 17-Jährigen ist wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt worden.

Audio herunterladen (455 kB | MP3)

Verfahren eingestellt: Fall wieder bei der Polizei

Die damals neun Verletzten waren, bis auf einen, nicht an einer Strafverfolgung interessiert, so die Staatsanwaltschaft. Zudem hatte der Unfall, außer beim Verursacher selbst, zu keinen schwerwiegenden Verletzungen mit Folgen geführt und es konnte auch kein grober Verkehrsverstoß des Beschuldigten festgestellt werden. Die Staatsanwaltschaft hat daher das Verfahren eingestellt und den Fall an die Polizei zurück verwiesen.

Da sich der Unfall aber auf einem Privatgelände des Unternehmens ereignet hat, kann auch die Polizei nicht wegen einer Ordnungswidrigkeit ermitteln. Die Testfahrten auf Übungsgeländen gibt es nach wie vor, so ein Sprecher von Daimler Buses. Fahrschüler müssen nun allerdings einen Führerschein besitzen, zudem muss ein externer Fahrlehrer dabei sein.

Leipheim

Fahrübungen für Auszubildende von Evobus Ermittlungen gegen 17-Jährigen nach Busunfall bei Leipheim

Auf einem Verkehrsübungsplatz bei Leipheim hat sich bei einer Präsentation für Auszubildende von Evobus ein Unfall ereignet. Jetzt wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

17-Jähriger wurde bei Busunfall in Leipheim schwer verletzt

An dem Unfalltag Ende März fanden auf dem Gelände Übungsfahrten mit Linien- und Reisebussen statt. Bei einer dieser Fahrten prallte der 17-Jährige gegen einen geparkten Bus. Er wurde bei dem Aufprall eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Leipheim befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus.